Bürgerbüro Standesamt Bau

Stadt landshut
Color

Tiefbauamt

Das Tiefbauamt ist verantwortlich für die Planung, den Bau und den ordnungsgemäßen Zustand der Straßen, Brücken und kleinen Gewässer im Stadtgebiet der Stadt Landshut. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Verkehrsplanung, die Verkehrstechnik und die Straßenbeleuchtung. Die Mitarbeiter betreuen circa 280 Kilometer Straße, circa 100 Kilometer Radwege, circa 38 Kilometer Gewässer, 102 Brücken, 15 Unterführungen und den Josef-Deimer-Tunnel.

Straßenbau

Neubau und Ausbau von Straßen, Geh- und Radwegen

Zu den wesentlichen Leistungen des Tiefbauamtes gehören alle im Zusammenhang mit dem Straßenbau stehenden Aufgaben. In erster Linie sind dies im Rahmen der Umsetzung von Bebauungsplänen die Erschließung von neuen Baugebieten sowie der Ausbau bestehender Straßen, zum Beispiel Ausbau von Kiesstraßen.

In den vergangenen Jahren sind durch die Ausweisung von Sanierungsgebieten (Altstadt, Nikola) viele Straßenzüge im Rahmen von sogenannten Straßenraumsanierungen aufgewertet worden.

Auch der weitere Ausbau des Geh- und Radwegenetzes gehört zu den Leistungen des Tiefbauamtes.

Brücken- & Ingenieurbauwerke

Bau & Unterhalt

Das Tiefbauamt ist zuständig für den Bau und den Unterhalt der Brücken im Stadtgebiet. In städtischer Unterhaltslast stehen insgesamt 118 Ingenieurbauwerke, davon 102 Brücken, 15 Unterführungen und ein Tunnelbauwerk.

Die Brücken und Unterführungen werden gemäß DIN 1076 regelmäßig mindestens einmal jährlich durch die Straßenmeister besichtigt und alle drei Jahre (bei Ingenieurholzbaukonstruktionen je nach Alter alle zwei Jahre oder jährlich) im Rahmen einer sogenannten „Einfachen Prüfung“ beziehungsweise alle sechs Jahre im Rahmen einer sogenannten „Hauptprüfung“ durch einen erfahrenen Ingenieur oder ein fachkundiges Ingenieurbüro überprüft. Zusätzlich erfolgen Sonderprüfungen nach besonderen Ereignissen (Hochwasser, Unwetterkatastrophen) oder zu besonderen Gelegenheiten (Ablauf der Gewährleistung, Bachauskehr etc.).

Josef-Deimer-Tunnel

Der Josef-Deimer-Tunnel wurde im Jahr 1999 eröffnet und verbindet die Wittstraße mit der Podewilsstraße als Teil des Innenstadtringes. Mit der Eröffnung des 1.470 Meter langen Tunnels war es möglich in der Altstadt eine Fußgängerzone einzurichten.

Zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst wird zur Wartung  der technischen Einrichtungen und zur Reinigung der Tunnel gesperrt.

Wasserbau

Gewässerunterhalt

Das Tiefbauamt ist zuständig für den Unterhalt der Gewässer 3. Ordnung im Stadtgebiet. Dazu gehören unter anderem der Hochwasserschutz, die Durchführung einer Bachauskehr und die Umsetzung eines Gewässerentwicklungskonzeptes.
 

Im Unterhalt der Stadt Landshut befinden sich folgende Gewässer:

  • Altenbacher Graben
  • Angerbach
  • Bahngraben
  • Eichengraben
  • Ergoldinger Ableiter
  • Franzosengraben
  • Hammerbach
  • Hessengraben
  • Klötzlmühlbach
  • Ochsenaugraben
  • Osterbach
  • Restpfettrach
  • Roßbach
  • Rückläufige Pfettrach
  • Salzdorfer Graben
  • Scheidgraben
  • Schweinbach
  • Seebach
  • Stallwanger Graben
  • Weiherbach
    Öffnungszeiten
  • Mo.-Do.

    08:00 - 12:00 Uhr

    14:00 - 16:00 Uhr

  • Fr.

    08:00 - 12:00 Uhr

Weitere Themen des Tiefbauamtes