Stadt landshut
Color

Inklusion in der Region Landshut mitgestalten

20.10.2022
Soziales

Im Rahmen des Aktionsplans "Inklusion in der Region Landshut" haben nun die Arbeitsgruppen damit begonnen, konkrete Maßnahmen zu erarbeiten.

Was muss in Landshut verändert werden, damit Menschen mit Behinderungen die gleichen Chancen haben? Wie können wir unsere Region so gestalten, dass jeder überall dabei sein kann? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Beteiligten in der Auftaktveranstaltung zur Aktionsplanung „Inklusion in der Region Landshut“ Mitte Mai. Mit thematischen Arbeitsgruppen sollen nun konkrete Maßnahmen erarbeitet werden. 

Seit dem Jahr 2019 besteht die Inklusive Region Landshut – ein Netzwerk bestehend aus verschiedenen Akteuren aus Stadt und Landkreis Landshut. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Bildungsangebote, Fachkräfte aus Verwaltung und sozialen Organisationen, Vereine sowie Menschen mit Behinderungen setzen sich seitdem für mehr Inklusion in der Region Landshut ein. Ziel ist es, gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu fördern und bestehende Barrieren abzubauen. 

Um konkrete Maßnahmen auszuformulieren, treffen sich von Oktober 2022 bis Juli 2023 mehrere Arbeitsgruppen zu verschiedenen Schwerpunktthemen. Die erste Arbeitsgruppe zum Thema „Mobilität, Bauen und Wohnen“, fand bereits statt. Am 26. Oktober folgt die Arbeitsgruppe zum Thema „Erholung, Kultur, Sport, Freizeit und Tourismus“ von 15.30 bis 17.30 Uhr im Clubraum der Alten Kaserne.

In den Folgewochen und -monaten sind Treffen zu den Themen, „Frühe Förderung, Bildung und lebenslanges Lernen“, „Gesundheit“, „Arbeit und Beschäftigung“, „Recht, Freiheit und Schutz“ sowie „Selbstbestimmte Lebensführung, soziale und finanzielle Sicherheit, Familie, persönliche Assistenz“ und „Alter und Behinderung“ anberaumt. Die Termine werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben beziehungsweise sind auf der Homepage unter www.inklusive-region-landshut.de/seite/606635/arbeitsgruppen-aktionsplanung.html veröffentlicht. Alle Treffen der Arbeitsgruppen finden in barrierefreien Räumen statt.

Bürgerinnen und Bürger - mit und ohne Behinderung - aus Stadt und Landkreis Landshut sind herzlich eingeladen, an den Treffen teilzunehmen und sich an der Aktion zu beteiligen. Konkrete Vorschläge für die Aktionsplanung können auch postalisch, telefonisch oder per E-Mail übermittelt werden. 

Kontakt

Linda Pilz - Behindertenbeauftragte Landkreis Landshut
Veldener Straße 15, 84036 Landshut

Telefon: 0871 / 408-2218
E-Mail: info@inklusive-region-landshut.de

Sozialamt Behindertenbeauftragte

Carolin Völkner

Luitpoldstraße 29 a

84034 Landshut

In Verbindung stehende Artikel

Start der Arbeitsgruppen für den Aktionsplan Inklusion
    • Öffnungszeiten
    Öffnungszeiten

Start der Arbeitsgruppen für den Aktionsplan Inklusion Foto: Landratsamt