Stadt landshut
Color

Vorlesestunde mit Werken von Hans Fallada

16.10.2023
Landshut Erleben
Soziales

Nächster Termin der „Atempause – Leselust in der AWO“ ist am Montag, 23. Oktober

Gebine Schad, Buchhändlerin und Vorlesepatin der Stadtbücherei Landshut, bringt am Montag, 23. Oktober, zur „Atempause – Leselust in der AWO“, der Vorlesestunde für Erwachsene, Geschichten von Hans Fallada mit ins Mehrgenerationenhaus.

Gebine Schad hat in Hans Falladas (1893-1947) Erzählungen gestöbert und solche ausgesucht, die sich mit den „kleinen Leuten“ beschäftigen. Fallada, kunstfertiger Romancier und Geschichtenerzähler, Autor von Kindergeschichten und Märchen, von leidenschaftlichen Essays und Literaturliebhaber, wurde oft als Unterhaltungsschriftsteller unterschätzt. Er war jedoch ein geborener Erzähler: in seinen zeitkritischen Romanen fing er die deutsche Wirklichkeit seiner Zeit realistisch ein. Frei nach dem Urteil von Autor Robert Musik „In Fallads Büchern ist Menschengeruch. Das Leben zappelt in ihnen“, gibt Gebine Schad Einblick in das Leben im frühen 20. Jahrhundert.

Die offene Vorlesestunde für Erwachsene, die von der Stadtbücherei in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Landshut, angeboten wird, findet ab 15.30 Uhr im AWO-Mehrgenerationenhaus, Ludmillastraße 15-15a, im Nikolaviertel statt. Es wird um Anmeldung unter Telefon 0871-97458829 oder per E-Mail an mgh@awo-landshut.de gebeten.

Ein grauer Sessel vor einem Bücherregal, daneben eine Pflanze
    • Öffnungszeiten
    Öffnungszeiten

Die nächste „Atempause – Leselust in der AWO“ wird am 23. Oktober von Gebine Schad im AWO-Mehrgenerationenhaus gestaltet.