Color

Jugendarbeit & Freizeit

Kommunale Jugendarbeit

Kommunale Jugendarbeit ist die vom Jugendamt der Stadt Landshut getragene Jugendarbeit. Wir sind Teil der Jugendhilfe und haben uns zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern.

Wer sind wir?

Wer sind wir?

Jugendarbeit ist wegbegleitend für Menschen im "Lebensabschnitt Jugendalter" und hat dabei die Aufgabe, Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Sie bietet darüber hinaus Hilfen zur allgemeinen Lebensbewältigung und wirkt an der Intergration junger Menschen in die Gesellschaft mit.

Um differenziert auf die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzugehen, werden verschiedene Angebote der Jugendhilfe umgesetzt.

Kommunale Jugendarbeit ist zuständig für die Planung, Förderung und Koordinierung der Leistungen der Jugendarbeit. Sie sorgt dafür, dass die erforderlichen Einrichtungen, Dienste und Veranstaltungen der Jugendarbeit rechtzeitig und ausreichend zur Verfügung stehen. Sie ist Teil der Jugendhilfe, bildet jedoch durch ihre Inhalte, Methoden und den Zugang zu ihren Zielgruppen ein eigenständiges Aufgabengebiet. Das Aufgabenfeld der kommunalen Jugendarbeit richtet sich nach dem Sozialgesetzbuch VIII und ist somit durch einen gesetzlichen Auftrag bestimmt (§§ 11 - 14 SGB VIII).

Welche Ziele verfolgen wir?

Wir verfolgen folgende Ziele:

  • Förderung und Erziehung junger Menschen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten
  • Befähigung zur Selbstorganisation, Selbstbestimmung, gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement
  • Schaffung positiver Lebensbedingungen sowie einer kinder- und familienfreundlichen Umwelt
  • Herstellung und Förderung von Bedingungen, die Jugendarbeit ermöglichen
  • Beteiligung und Mitgestaltung unserer jungen Menschen
  • Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen
  • Unterstützung der Eltern bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu selbstbestimmten Menschen
Gebäude Kommunale Jugendarbeit

Unser Gebäude im Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut

Foyer Kommunale Jugendarbeit

Unsere Aufgabenbereiche:

  • Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
  • Jugendsozialarbeit an Schulen
  • Die mit der Jugendarbeit verbundenen Aufgaben der Jugendsozialarbeit
  • Außerschulische Jugendbildung
  • Jugendberatung
  • Förderung der Jugendverbände und -gruppen
  • Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit
  • Ausstellungen, Workshops
  • Offene Jugendarbeit
  • Internationale Jugendarbeit
  • Arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit
  • Ferienprogramm

Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

Kinderfreundliche Kommune

Landshut ausgezeichnet!

Die Stadt Landshut wurde am 18. August 2022 im Rahmen eines bunten Familienfestes mit dem Siegel "Kinderfreundliche Kommune" ausgezeichnet.

Logo Kinderfreundliche Kommune Landshut

Die kleinen und großen Besucher erwartete ein buntes Rahmenprogramm: Kinderschminken, Hüpfburg, Kicker, Sprayeraktion für Jugendliche, Fotobox, Kamishibai-Theater, Musik, Tanz und vieles mehr. Außerdem wurden in einer Ausstellung die Maßnahmen des Aktionsplans präsentiert. Den Festakt mit Siegelübergabe eröffnete Oberbürgermeister Alexander Putz. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Heide-Rose Brückner, Senior-Consultant des Vereins „Kinderfreundliche Kommunen“. Auch die Vorstandsvorsitzende des Vereins, Anne Lütkes, war dabei und ging in ihrem Grußwort auf das gemeinsame Vorhaben ein. Außerdem traten zwei Jugendliche rund um das Thema „Jugend- und Kinderrechte“ in einen Dialog mit der Moderatorin.

Mit der Siegelübergabe würdigt der Verein „Kinderfreundliche Kommunen“ den vom Stadtrat einstimmig beschlossenen „Aktionsplan“ der Stadt Landshut, der die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention auf lokaler Ebene zum Ziel hat. Der Aktionsplan beinhaltet eine Vielzahl an Maßnahmen, die die Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen vor Ort noch mehr stärken sollen – darunter neue Beteiligungsformate, um die Anliegen und Bedürfnisse junger Menschen zielgerichteter in kommunale Entscheidungen und Entwicklungen einbinden zu können. Der Erhalt des Siegels am Donnerstag bildet den Startschuss für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen.

Der Verein „Kinderfreundliche Kommunen“ zeichnet Städte und Gemeinden aus, die ihre Politik und Verwaltung auf Kinder- und Jugendfreundlichkeit ausrichten und für die lokale Umsetzung der Kinderrechte verbindliche Ziele in einem Aktionsplan entwickeln. Die Stadt Landshut ist eine der aktuell über 40 bundesweit teilnehmenden Kommunen.
Im Herbst 2019 hat das Plenum auf Antrag der CSU und JL-BFL einstimmig beschlossen, sich dem vom Bundesfamilienministerium geförderten Vorhaben „Kinderfreundliche Kommunen“ anzuschließen. Mit der offiziellen beiderseitigen Unterzeichnung einer Vereinbarung durch Oberbürgermeister Alexander Putz und dem Verein im Februar 2020 wurde die Stadt Landshut in das Programm aufgenommen (wir berichteten).
Zwischenzeitlich wurden Bestandserhebungen und Umfragen gemacht sowie ämterübergreifend mit Unterstützung des Stadtjugendrings und Jugendvertretern ein Aktionsplan mit Maßnahmen erstellt, der kürzlich vom Stadtrat beschlossen wurde.

Mit der Siegelübergabe ist der nächste Meilenstein erreicht: Das Siegel, das für die folgenden drei Jahre vergeben wird, erkennt den Willen der Stadt Landshut zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention an. Es ist zudem Ausdruck der Selbstverpflichtung der Stadt und Ansporn, die festgesteckten Ziele innerhalb von drei Jahren umzusetzen. Insgesamt läuft das Programm „Kinderfreundliche Kommunen“ vier Jahre und kann anschließend verlängert werden.

Impressionen des Familienfestes auf der Mühleninsel:

Der Aktionsplan "Kinderfreundliche Kommune Landshut"

Titelseite Aktionsplan Kinderfreundliche Kommune Landshut

Zum Öffnen bitte auf das Bild klicken.

Weitere Informationen zu den Kinderfreundlichen Kommunen und den Kinderrechten finden sie unter:

http://www.kinderfreundliche-kommunen.de

https://www.dkhw.de/

https://www.unicef.de/informieren/ueber-uns/fuer-kinderrechte/un-kinderrechtskonvention

Logo Kinderfreundliche Kommune

Videobeitrag zur Veranstaltung

Hier geht's zum Beitrag von Niederbayern TV

Zum Öffnen des Beitrags auf das Logo klicken

U18-Wahlen

Logo U18-Wahl

Die U18-Wahlen sind ein Format der politischen Bildung und bieten einerseits einen Erfahrungsraum für demokratische Prozesse, anderseits machen sie die Bedürfnisse von jungen nicht-wahlberechtigten Menschen im Sinne einer Interessenvertretung sichtbar.

Mitmachen konnten ausnahmslos ALLE Minderjährigen, die sich in Deutschland aufhalten.

In der Region Landshut wurde die U18-Initative organisiert und getragen von der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Landshut, der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Landshut, dem Kreisjugendring Landshut, dem Stadtjugendring Landshut, der Evangelischen Jugend Landshut und der Katholischen Jugendstelle Landshut.

Mehr Informationen gibt es in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=3inv0ja8kJU

oder auf der Homepage: https://u18-landshut.de/

Jugend gestaltet Freizeit

Flyer Jugend gestaltet Freizeit 2023: Mädchen mit Saxophon
Zum vollständigen Flyer

Jugend gestaltet Freizeit 2023 - am 1. Dezember 2022 geht`s los!

Es ist wieder soweit! Jugend gestaltet Freizeit 2023 (JGF) findet in gewohnter Form mit Live-Veranstaltungen statt.

Dazu brauchen wir Dich, dazu brauchen wir Euch! Lasst Eurer Kreativität wieder freien Lauf und meldet Euch an.

Anmelden könnt Ihr euch ab Donnerstag, 1. Dezember 2022, bis Sonntag, 15. Januar 2023.

Mit allem, was in der Freizeit entsteht, könnt ihr euch anmelden. Sei es eigene Holzarbeiten, Gemälde, Näharbeiten, musikalische oder tänzerische Darbietungen - als Einzelperson oder auch als Gruppe. Fast alles, was auf der Bühne Platz hat, ist möglich.

Die Wertungsabende beginnen am 3. März und enden am 22. März 2023. Jeder Beitrag wird von einer professionellen Jury prämiert. Veranstaltungsorte sind wie immer die städtische Musikschule, die Alte Kaserne und das JuZ Poschinger Villa.

Die Ausstellung "Kunst und Handwerk" ist von Mittwoch, 8. März, bis Sonntag, 19. März 2023, im Rathausfoyer des Alten Rathauses zu sehen (montags und dienstags geschlossen).

Vernissage: Dienstag, 7. März, um 19 Uhr

NEU: Der Kinderrechtepreis

Um die UN-Kinderrechtskonvention in Landshut bekannter zu machen, vergeben wir dieses Jahr im Rahmen von JGF einen speziellen Kinderrechtepreis. Für die Teilnahme müsst ihr einfach nur euren Beitrag in der entsprechenden Kategorie als Kinderrechtebeitrag angeben, mit der Begründung wie sich der Beitrag thematisch mit einem der UN-Kinderrechte beschäftigt. Egal ob Musik, Tanz, Film, Handwerk oder sonstige Formate. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Weitere Informationen zu den Kinderrechten:
https://netzwerk-kinderrechte.de/wp-content/uploads/2022/09/eure-kinderrechte-data.pdf

Das Abschlussfest von Jugend gestaltet Freizeit mit der Preisvergabe wird am Freitag, 31. März 2023, in der Alten Kaserne stattfinden.

Wir würden uns sehr freuen wenn Du/Ihr mit beitragen wollt, dass Jugend gestaltet Freizeit wieder richtig „bunt“ wird.

Logo Kommunale Jugendarbeit              Logo Stadtjugendring         Logo Josef-Stanglmeier-Stftung

 

Jugend gestaltet Freizeit ist eine Kooperation der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Landshut, dem Stadtjugendring Landshut und der Josef-Stanglmeier-Stiftung aus Abensberg.

    Öffnungszeiten
  • Mo.-Fr.

    08:00 - 12:00 Uhr

  • Mo.-Mi.

    14:00 - 16:00 Uhr

    Öffnungszeiten
  • Mo.-Do.

    08:00 - 12:00 Uhr

    Öffnungszeiten