Bürgerbüro Standesamt Bau

Color

Veranstaltungen

Veranstaltungen Collage Atempause, Basteln, Kasperltheater

Veranstaltungen für Erwachsene

Atempause

"Atempause Menschen sitzen um einen Tisch"

Gönnen Sie sich eine Stunde Atempause.
Jeden ersten Montag im Monat um 15 Uhr lesen Vorlesepatinnen und -paten witzige, spritzige, unterhaltsame, nachdenkliche Texte.

Eine Anmeldung zur Vorlesestunde ist erbeten, unter Telefon 0871 - 22 877 oder per E-Mail.

 

Die Termine für 2022 sind:

Mo., 13. Juni, mit Petra Reinert

Sommerpause

Mo., 5. September

Mo., 10. Oktober, mit Brigitte Elschker

Mo., 7. November, mit Inge Steinlein

Mo., 5. Dezember, mit Dr. Maria Fick

 

NEU: Atempause - Leselust in der AWO

Geimensam mit dem AWO Mehrgenerationenhaus in der Ludmillastraße 15-15a bieten wir eine weitere Stunde Atempause im Monat an.

Um 15.30 Uhr lesen unsere Vorlesepatinnen und -paten ausgewählte Literatur bei diesem neuen offenen Treff, für alle Erwachsenen!

Eine Anmeldung zur Vorlesestunde ist erbeten, unter Telefon 0871 - 97 45 88 29 oder per E-Mail.

 

Die Termine für 2022 sind:

Mo, 27. Juni, mit Dr. Maria Fick

Mo, 27. Juli, mit Gebine Schad

Sommerpause, weiter gehts im September!

 

Einen kleinen Einblick in die Atempause können Sie in der Mediathek von NiederbayernTV erhalten.

 

Atempause Digital:

Mit einem Klick auf den gewünschten Titel können Sie sich die vorherigen, digitalen Atempausen mit Birgit Schönberger und Petra Reinert einfach nachschauen:

Mitten ins Herz

"Heinz Oliver Karbus  und Martin Kubetz"

Heinz Oliver Karbus (rechts im Bild), Jahrgang 1956, ist in Bad Ischl geboren. In Landshut kennt man ihn vor allem als Regisseur. Am Stadttheater Landshut inszenierte er u.a. „Hamlet“, „Romeo und Julia“, „König Ödipus“ und „Der Sommernachtstraum“ und zuletzt „Baal“ von Berthold Brecht. Karbus‘ Shakespeare Übersetzungen werden im gesamten deutschen Sprachraum aufgeführt. Im Fernsehen spielte er zum Beispiel in „Tatort“, „Soko-Wien“, „Paul Kemp, der Mediator“ und in „Ein Sommer im Burgenland (2014)“.

Martin Kubetz (links im Bild), geboren 1970 in Landshut, tritt seit über 20 Jahren als Multi-Instrumentalist und Sänger mit eigenen Kompositionen auf. Von 1999 bis 2014 spielte er stilvolle Tanzmusik im „Ensemble Taktlos“. Zurzeit widmet er sich vorrangig dem Komponieren (unter anderem für das Kulturmobil Niederbayern) und eigenen Bühnenprojekten (Kubetz & Band, Leonard-Cohen-Soloprogramm). Auch dieses Jahr umrahmt er die „Mitten ins Herz“-Lesungen, meist am Klavier, mit eigens dafür komponierter Musik.

Eine Anmeldung zur musikalisch-poetischen Matinee ist weiter erbeten, unter Telefon 0871 - 22 877 oder per E-Mail.

Die anstehenden Termine sind je von 11 bis 12 Uhr:

Sommerpause

So., 16. Oktober, Eugen Roth Teil 2

So., 13. November, Pier Paolo Pasolini

So., 11. Dezember, Guy de Maupassant

Mitten ins Herz-Podcast

Die Podcasts aus 2021 sind mit einem Klick auf den Namen des Autors zum Nachhören abrufbar.

Los ging es mit einem der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts: Ernest Hemingway.

Auf die Klassiker der modernen amerikanischen Literatur von Hemingway folgte im Februar die russische Dichterin und Schriftstellerin
Marina Zwetajewa. Sie gehört zu den bedeutendsten russischen Dichterinnen dieser Zeit.

Die Reise durch das 20. Jahrhundert führt von Russland zurück in die USA zu einem Zeitgenossen Hemingways:
James Baldwin mit seinem Werk, das Themen wie Rassismus und Sexualität behandelt.

Als nächstes wurde Werk des italienischen Schriftstellers Cesare Pavese behandelt, das geprägt ist durch seine Heimatverbundenheit mit seinem Geburtsort Santo Stefano Belbo.

Im Dezember kam dann noch der vielfach ausgezeichnete, hebräische Autor Samuel J. Agnon zum Anhören auf dem Blog der Stadtbücherei Landshut dazu.

Bücher & mehr

Unter dem Titel „Bücher und mehr“ werden in der Stadtbücherei im Salzstadel und in der Stadtbücherei Weilerstraße zu besonderen Anlässen wie etwa der Frankfurter Buchmesse oder den Landshuter Literaturtagen, Medien aus verschiedenen Themenbereichen vorgestellt.

Zusammen mit Heidi Prax möchten wir so Orientierungshilfen bei der Auswahl aus dem vielfältigen Medienangebot der Stadtbücherei geben und zum Lesen, Hören und Ansehen anregen.

Die Bücher und mehr Veranstaltungen sind bis auf Weiteres pausiert.

Lust auf neue Medien

Lust auf neue Medien, aber keine Ahnung wie sie funktionieren?

Die Stadtbücherei informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote und deren Nutzungsmöglichkeiten.
Am Infonachmittag können Sie Ihre Fragen zur Onleihe, e-Book-Readern oder Tablets loswerden und von unseren Experten beantworten lassen.

Richten Sie Ihre Fragen an unseren Kollegen Christian Stegner per Mail an christian.stegner@landshut.de oder telefonisch unter 0871 - 22 877.

Der nächste geplante Termin in der Stadtbücherei im Salzstadel ist Freitag, 29. April, um 15 Uhr.

Um Anmeldung unter der Nummer 0871 - 22 877 wird gebeten.

"Frau mit Tablet"

Laufend Lyrik

Am Sonntag, 22. Mai, führt Vorlesepatin Birgit Schönberger wieder einen poetischen Spaziergang "Laufend Lyrik" durch den Innenstadtbereich an. In knapp zwei Stunden rezitiert sie Gedichte an ausgesuchten Stellen in Alt- und Neustadt und führt dabei über gepflasterte und gefestigte Wege.

Treffpunkt und Beginn ist Sonntag, 22. Mai, um 15 Uhr vor der Stadtbücherei im Salzstadel.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl unter der Telefonnummer 0871 - 22 877 notwendig.

Gedenklesung

Zum 12. Mal findet die Lesung zur Erinnerung an die zahlreichen jüdischen, sozialistischen und liberalen Schriftstellerinnen und Schriftsteller statt, die ab Mai 1933 Opfer der barbarischen Nazi-Bücherverbrennungen wurden. Viele von ihnen kamen danach in Konzentrationslagern oder auf der Flucht vor den Nazis zu Tode, viele andere mussten die Jahre des „3. Reichs“ im ausländischen Exil verbringen und wurden deshalb in den deutschsprachigen Ländern oft vergessen.

Vorgestellt werden am Mittwoch, 18. Mai, um 20 Uhr im Foyer des KOENIGmuseums: die verbannten Autorinnen und Autoren Gabriele Tergit, Stefan Zweig, Else Lasker-Schüler und Alfred Döblin. Es lesen: Autorin Dr. Marita Panzer, die Schülerinnen des Gymnasiums Seligenthal Stella Fiedler und Julia Obermaier sowie Schüler Julian Hasreiter, Autorin Angela Kreuz und Übersetzer und Autor Gernot Häublein.

Musikalisch begleitet Susanne Kaiser die Lesung an der Konzertharfe.

Die Anmeldung erfolgt über die Kursbuchung der vhs Landshut, hier, oder telefonisch unter 0871 922 92-900.

Das Programmheft zur Veranstaltung gibt es hier zum Herunterladen oder zum Mitnehmen in der Stadtbücherei.

Einige Titel der vorgestellten Autoren gibt es im Bestand der Stadtbücherei zum Ausleihen.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS Ostbayern), des KOENIGmuseums und der Volkshochschule Landshut.

Veranstaltungen für Jugendliche

Jugendleseclub

Man kann nicht nur für sich alleine Zuhause lesen, sondern auch zusammen mit anderen Bücherfans in der Stadtbücherei Weilerstraße.

Jeden zweiten Donnerstag von 17 bis 18 Uhr treffen sich dort Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, um die neusten Jugendbücher zu diskutieren und bewerten. Die besten Neuerscheinungen werden bei "Auserlesen" vorgestellt und bilden die Grundlage für den Landshuter Jugendbuchpreis!

Egal, ob schon lange dabei oder einfach mal ausprobieren, wir freuen uns über jeden, der im Jugendleseclub mitmachen möchte.

Einfach eine kurze Mail an theresa.verhoven@landshut.de oder telefonisch melden unter der Nummer 0871 - 71 054.

Die Termine 2022 sind:

28.04.2022

12.05.2022

23.06.2022

07.07.2022

21.07.2022

"Jugendleseclub"

Wii Club

Jeden Dienstag und Mittwoch von 15 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit, die Wii-Spielekonsole der Stadtbücherei Weilerstraße zu nutzen.

Am Dienstag können sich Kinder ab sechs Jahren und am Mittwoch Jugendliche ab zwölf Jahren  -nach vorheriger Anmeldung zum Wii-Club - zwei Stunden lang bei den verschiedensten virtuellen Abenteuern ausleben, und das ganz umsonst. Ob MarioKart, FIFA oder Trivial Pursuit - für jeden ist etwas dabei.

Jetzt immer dienstags und mittwochs von 15 bis 17 Uhr im Jugendraum der Stadtbücherei Weilerstraße. Das Angebot ist kostenlos.

Veranstaltungen für Kinder

Bücherburg

Der Lesedrache Finn lädt dich in die Bücherburg der Stadtbücherei im Salzstadel ein.
In der Bücherburg finden in regelmäßigen Abständen immer freitags um 15 Uhr verschiedene tolle Veranstaltungen statt.
Der Eintritt ist immer kostenlos.

Welche das sind? Das findest du hier:

Kasperltheater

Unser Kasperl Larifari erlebt zusammen mit euch immer wieder neue, spannende Abenteuer.

Am Freitag, 3. Juni, ist Kasperl Larifari um 15 Uhr wieder bei uns zu Gast!

Eine Anmeldung ist unbedingt nötig, da nur begrenzt Plätze verfügbar sind, unter 0871 - 22 877.

Die Geschichten unserer Kasperls gibt es für euch zum Anschauen über unseren Youtube-Kanal!
Dort könnt ihr alle Abenteuer von Larifari und seinen Freunden anschauen - so oft ihr wollt.

Hier kommt ihr direkt zum Video:

"Kaperltheater Puppen"

Märchen- und Geschichtenerzähler

Unter dem Motto "Aus der Märchenkiste erzählt" findet in der Stadtbücherei im Salzstadel ein Nachmittag für Kinder ab vier Jahren statt, der bunt gefüllt ist mit vielen Geschichten und Märchen.

Nächster Termin ist Montag, 16. Mai, in der Stadtbücherei im Salzstadel, um 15 Uhr.

Eine Anmeldung ist unbedingt nötig, da nur begrenzt Plätze verfügbar sind, unter 0871 - 22 877.

Im Oktober öffnet der Ergoldinger Märchenerzähler Dieter Schmid-Hermann im Salzstadel wieder seine Märchen- und Geschichtenkiste, der sonderbare Gestalten entspringen: sprechende Tiere und schweigsame Menschen, starke und schräge Vögel, mutige Prinzen und anmutige Prinzessinnen, scheinbar Dumme und unscheinbar Kluge, heißt es in der Ankündigung.

"Dieter Schmid-Hermann"

Leseeulenzeit

Du bist auf der Suche nach neuem Lesestoff?
Dann haben wir jetzt das richtige Programm für dich, denn die „Leseeulenzeit“ richtet sich an junge Leser und bietet eine breit gefächerte Auswahl an Buchtipps. Ob Abenteuer, Fantasy, Lustiges oder Spannung – da ist für jeden das Passende dabei.

"Leseeule"

Bücherzwergerl

Bücherzwergerl: Eltern-Kind-Treff in der Stadtbücherei Weilerstraße

Der Grundstein für die Lesebegeisterung im späteren Leben wird wesentlich im Kleinkindalter gelegt – deshalb sollten Kinder von klein auf Bibliotheken als selbstverständlichen Lebensraum erfahren.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bücherzwergerl" der Stadtbücherei Weilerstraße können Mütter und Väter in lockerer Atmosphäre mit ihren Kindern die Bücherei erkunden, in den Regalen nach altersgerechten Bilderbüchern und Geschichten stöbern und sich mit anderen Eltern austauschen. Die Bücherzwergerl-Treffen findet jeden zweiten Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr statt.

Kindernachmittag

Jeden zweiten Donnerstag von 15 Uhr bis 17 Uhr treffen sich interessierte Kinder von 6 bis 10 Jahren in der Stadtbücherei Weilerstraße.

Das abwechslungsreiche Programmangebot umfasst themenbezogene Spiel- und Bastelaktionen, Bilderbuchkinoaufführungen, Internetnachmittage und Autorenlesungen.

Kinderleseclub

Für Leseratten und solche, die es werden wollen!
Zusammen lesen, zusammen diskutieren und zusammen Spaß haben.

Der Kinderleseclub ist für alle Kinder von acht bis zwölf Jahre und trifft sich jeden zweiten Donnerstag von 17 bis 18 Uhr in der
Stadtbücherei Weilerstraße. Wir freuen uns auf die neuen Bücher und besonders auf Euch!

Wir freuen uns auch immer über neue Mitglieder unseres Leseclubs – einfach vor Ort nachfragen oder ein Mail an alice.groffner@landshut.de schicken.

Die Termine 2022 sind:

28.04.2022

12.05.2022

23.06.2022

07.07.2022

21.07.2022

"Kinderleseclub"

Leseinsel

Ein regelmäßiges offenes Angebot für Kinder ab drei Jahren gibt es in der Stadtbücherei Weilerstraße.

Ehrenamtliche Vorlesepatinnen und -paten der Stadtbücherei lesen einmal im Monat aus bekannten, aber auch aus ganz neuen Bilderbüchern vor.

Die Aktion nennt sich Lese-Insel findet jeweils an Freitagen von 15 bis etwa 16.30 Uhr in der Kinderabteilung der Stadtbücherei Weilerstraße statt und wendet sich an Kinder ab drei Jahren. Erwachsene dürfen auch zuhören. Zwischen den Texten gibt es jeweils kleine Pausen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

    Öffnungszeiten