Color

Sportförderung

Sportförderung Symboldbild mit Geld

Sport- und Schützenvereine werden nicht nur vom Freistaat Bayern in Form der Vereinspauschale gefördert. Auch die Stadt Landshut fördert im Rahmen der städtischen Jugend- und Übungsleiterförderung Landshuter Sport- und Schützenvereine

Weiter können sich Vereine auch über weitere Förderungen, beispielsweise die der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG), der Sportjugendstiftiung der Bayerischen Sparkassen oder EU-Förderprogrammen informieren.

Vereinspauschale

1. Antragsfrist

Die Frist zur Abgabe/Übersendung der Anträge auf die Vereinspauschale ist Mittwoch, 1. März 2023. Wie bisher muss der Antrag vollständig sein, das heißt alle erforderlichen Angaben und Anlagen enthalten.

Beim Briefversand ist für die Einhaltung des Stichtags das Datum des Poststempels entscheidend. Dies bedeutet, dass der Antrag mit allen Angaben und Anlagen spätestens am Stichtag entweder bei der Stadt Landshut oder bei der Deutschen Post beziehungsweise einem lizensierten Postdienstleister (dokumentiert durch den Poststempel oder Einlieferungsbeleg) abgegeben worden sein muss.

2. Anerkennung der Trainer- und Übungsleiterlizenzen, Erklärung zur Einreichung von Lizenzen

Mit der Neufassung der Sportförderrichtlinien müssen Trainer- und Übungsleiterlizenzen nicht mehr im Original vorgelegt werden. Es genügt daher, wie bereits bisher teils zugelassen, die elektronische Einreichung beziehungsweise die Vorlage einer Kopie/eines Ausdrucks.

Wird eine Lizenz elektronisch oder als Kopie/Ausdruck eingereicht, ist der Lizenz die Erklärung zur Einreichung von Lizenzen beizufügen.
Die aktuelle Version der Erklärung zum Einreichen von Lizenzen ab 2023 finden Sie in den Downloads.

Neu in diesem Jahr ist, dass höherwertige Lizenzen mit einem erhöhten Punktwert berücksichtigt werden. Im Gegenzug können Lizenzen nicht geltend gemacht werden, wenn sie Voraussetzung für den Erwerb einer höherwertigen Lizenz waren (grundständige Lizenz) und die höherwertige Lizenz im Förderjahr geltend gemacht werden soll (Nr. 5.1.6.2 SportFöR).

Das bedeutet, dass bei gleichzeitigem Besitz zum Beispiel einer A-, B- und C-Lizenz nur die A-Lizenz geltend gemacht werden kann, dies jedoch in Höhe der A-Lizenz sowie entsprechend der zugrunde liegenden Lizenzen (heißt in 2023 A-Lizenz 1.300 ME , Vorjahre C-Lizenz 650 ME + B-Lizenz 325 ME, A-Lizenz 325 ME).

3. Gewichtung der Mitglieder

Künftig werden Mitglieder mit einer Behinderung zehnfach gewichtet, wenn der Verein sie zum Ende des dem Förderjahr vorangehenden Jahres bei einer entsprechenden Dachorganisation gemeldet hat. Die Kumulation von Mehrfachgewichtungen ist nicht vorgesehen. Behinderte Kinder werden daher ebenfalls zehnfach gewichtet (Nr. 5.1.6.1 Satz 3 SportFöR).

4. Online-Antrag auf Gewährung der Vereinspauschale

Für das Verfahren steht erstmals ein zentral entwickelter Online-Antrag auf Gewährung der Vereinspauschale zur Verfügung.
Hierzu ist die Anmeldung mittels BayernID erforderlich. Zur Authentifizierung kann zum Beispiel die eID-Funktion des Personalausweises oder ein ELSTER-Unternehmenskonto genutzt werden.

WICHTIG – bei online eingereichten Anträgen ist für die beigefügten /gescannten Lizenzen zwingend die jeweils aktuelle Erklärung Lizenzinhaber vorzulegen.

Da noch letzte Anpassungen erfolgen müssen, steht das Verfahren „Online-Antrag“ erst in Kürze zur Verfügung.

5. Verdoppelung der Vereinspauschale 2023

Die Bayerische Staatsregierung hat für das Jahr 2023 eine erneute Verdoppelung der Vereinspauschale auf den Weg gebracht. Die Entscheidung steht noch unter dem Vorbehalt, dass der Landtag als Haushaltsgesetzgeber der Verdoppelung der Vereinspauschale zustimmt.

Städtische Jugend- und Übungsleiterförderung

Die Stadt Landshut fördert im Bereich "Sport" Landshuter Sport- und Schützenvereine.

Antragsberechtigt sind alle Sport- und Schützenvereine, analog zu den Fördervoraussetzungen des Freistaat Bayern für die Vereinspauschale.

Hierzu ist es nicht notwendig, einen gesonderten Antrag zu stellen.
Der Antrag zur Vereinspauschale gilt als Antrag für die städtische Jugend- und Übungsleiterförderung gleichermaßen.

Folgende Voraussetzungen sind von den Vereinen erfüllt, wenn der Verein

  • die Gemeinnützigkeit im Sinne der §§ 51 ff. der Abgabenordnung (AO) 1977 nachweisen kann,
  • dem Bayerischen Landessportverband (BLSV)bzw. einem vergleichbaren Dachverband angeschlossen ist und einen Nachweis darüber erbracht hat,
  • aktive Jugendarbeit leistet. Diese Voraussetzung ist erfüllt, wenn zu Beginn des Jahres der Antragstellung die Zahl der Kinder und Jugendlichen bis 26 Jahre mindestens zehn Prozent der Gesamtmitgliederzahl beträgt.
  • einen Mitgliedesbeitrag erhebt, der mindestens den Monatsbeiträgen in den staatlichen Sportförderrichtlinien entspricht,
  • bereits seit einem Jahr besteht und mindestens 25 Mitglieder mit Hauptwohnsitz in Landshut hat.
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweist und
  • die Gewähr für eine dem Ziel der Förderung entsprechende Verwendung der Zuschüsse bietet.

Sonstige Fördermöglichkeiten

Jung, sportlich, FAIR - Deutsche Olympische Gesellschaft

Liebe Sportwelt,

auch in diesem Jahr schreibt die Deutsche Olympische Gesellschaft e.V. (DOG) den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ aus.

Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2021 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden.

Teilnehmen können alle jugendlichen Sportlerinnen und Sportler im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Gewinner erhalten über ihren Verein eine Fördersumme von bis zu 500 Euro. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2021.

Mit der Fair Play-Initiative sollen Kinder und Jugendliche frühzeitig darauf hingewiesen und angeleitet werden, den negativen Entwicklungen im Sport entgegenzuwirken. Die DOG möchte hiermit gerade bei unserem Sportlernachwuchs, sei es im Leistungs- oder Breitensport, ein nachhaltiges Bewusstsein für faires Verhalten schaffen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und das Bewerbungsformular finden Sie im Link.

Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen

Die Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen fördert weit überregional bedeutsame Projekte ab einem höheren Finanzvolumen, bevorzugt Vorhaben mit innovativem Ansatz und Aussicht auf eine nachhaltige Wirkung.

Bitte prüfen Sie zunächst, ob Ihr Vorhaben unseren Förderleitlinien entspricht. Sofern dies zutrifft, senden Sie uns bitte einen Onlineantrag. Zusätzlich bitten wir Sie um Zusendung des ausgedruckten Antragsformulars mit Ihrer Unterschrift per Post.

Welche Fristen gibt es?

Anträge, die in der nächsten ordentlichen Sitzung am 18. November 2021 behandelt werden sollen, können nur berücksichtigt werden, wenn sie bei uns vollständig bis 10. September 2021, sowohl online als auch in Papierform (mit Originalunterschriften), eingetroffen sind.

Erasmus+: Sport

Mit Erasmus+ Aktivitäten im Bereich des Sports sollen Maßnahmen unterstützt werden, die die Kapazität und Professionalität erhöhen, die Managementkompetenzen verbessern, die Qualität der EU-Projektumsetzung steigern und Beziehungen zwischen Organisationen im Sportbereich aufbauen.

Im Einzelnen sollen die Aktivitäten folgende Ziele verfolgen:

  • Grenzübergreifenden Bedrohungen gegen die Integrität des Sports begegnen.
  • Eine gute Governance bei Sport und paralleler Berufsausbildung von Leistungssportlern unterstützen und fördern.
  • Freiwillige Aktivitäten, soziale Inklusion und Chancengleichheit im Sport fördern.
  • Ein Bewusstsein für den gesundheitlichen Nutzen körperlicher Betätigung schaffen.
  • Eine höhere Beteiligung an sportlichen Aktivitäten erreichen.
    Öffnungszeiten