Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Klinikum lockert Besucherregelung

Aktuell werden am Klinikum Landshut drei Coronavirus-Patienten behandelt, zwei davon intensivmedizinisch. „Die Situation hat sich deutlich entschärft“, so Geschäftsführer Dr. Philipp Ostwald. Seit gut einem Monat liegt die Zahl der Coronavirus-Patienten am Klinikum konstant unter 10. Grund zur Entspannung sei das aber noch nicht: „Das Coronavirus wird uns noch viele Monate begleiten – und die Gefahr eines lokalen Ausbruchs oder einer zweiten Welle besteht weiterhin.“ Aufgrund der momentan niedrigen Infektionszahlen hat die bayerische Staatsregierung ihre Vorgaben für Krankenhäuser weiter gelockert: So muss keine bestimmte Bettenanzahl mehr für Covid-19-Patienten vorgehalten werden – im Bedarfsfall müssen jedoch sofort wieder Betten zur Verfügung stehen. Am Klinikum werden Infizierte auf einer eigenen Corona-Normalstation behandelt, außerdem stehen Intensivbetten zur Verfügung.

 

Neue Besucherregelung am Klinikum
Das Klinikum Landshut lockert seine Besuchsregeln weiter: Grundlage dafür ist ein Beschluss des bayerischen Kabinetts, das eine weitere Öffnung für Besucher zulässt. Ab sofort entfällt die Beschränkung, nur Besuch von engen Verwandten oder Angehörigen des gleichen Haushalts zu empfangen zu können. Weiterhin gilt jedoch: Patienten können am Tag nur einen Besucher und für eine Stunde während der Besuchszeit bekommen. Die Besuchszeit am Klinikum beginnt um 14 Uhr und endet um 17 Uhr. Besucher müssen den medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) des Klinikums tragen und es gilt das Abstandsgebot von 1,5 Metern zu anderen Personen, auch zum besuchten Patienten.
Beim Betreten des Klinikums erhalten die Besucher ein Besuchsformular und sie werden über die Regelungen aufgeklärt. Der Besuch ist nur im Patientenzimmer möglich. Nicht gestattet ist der Zutritt für Personen mit Husten, Fieber, Geschmacksstörungen, Durchfall, Schnupfen etc. oder bei Kontakt mit Corona-Infizierten in den letzten 14 Tagen. Blumen und nicht eingeschweißte Lebensmittel dürfen nicht mitgebracht werden.
Grundsätzlich sind Besuche nur auf Nicht-Covid-Stationen möglich. Die Besuchsmöglichkeit gilt eingeschränkt für die Intensivstationen, die Coronavirus-Station und die Geburtshilfe. In diesen Bereichen kann ein Besuch nur nach individueller Absprache mit der Klinik erfolgen.
Die vollständigen Besucherregelungen sind auf www.klinikum-landshut.de hinterlegt. Auch das Formular kann schon vorab zuhause ausgefüllt und mitgebracht werden.
Veranstaltungen und Vorträge
Patienten-Vorträge und Veranstaltungen im Klinikum finden voraussichtlich wieder im Herbst statt. Einige Kurse werden online angeboten, z.B. der nächste Geburtsvorbereitungs-Kurs, der am 29. Juli beginnt.

Besucherinformation-Coronapandemie
(Stand 30.06.2020)
1. Die Corona-Pandemie führt zu einer besonderen Gefährdung von Patienten und Mitarbeitern des Klinikums. Andererseits besteht auch für Besucher des Klinikums die Gefahr sich im Klinikum mit dem Corona-Virus zu infizieren. Wir bitten deshalb um strikte Beachtung der Regelungen. Eine Nicht-Beachtung kann zu Besuchsverbot führen. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals und der Mitarbeiter des Klinikums ist stets Folge zu leisten.
2. Besuche sind nur auf den Normalstationen möglich. Die Besuchsmöglichkeit gilt eingeschränkt für die Intensivstation 1i, die Intensivstation 2i, die Station 3a und die Geburtshilfe. In diesen Bereichen kann ein Besuch nur nach individueller Absprache mit der Klinik erfolgen.
3. Personen, die in den letzten 14 Tagen unter unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere litten ist der Besuch von Patienten nicht gestattet. Dies gilt auch für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten und/oder an COVID-19 erkrankten Person gehabt haben.
4. Patienten können am Tag nur einen Besucher und für eine Stunde bekommen.
5. Besuche können nur in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr erfolgen. Die Besuchsdauer ist auf eine Stunde beschränkt. Um 17:00 Uhr ist die Klinik zu verlassen.
6. Besucher müssen das Antragsformular komplett ausfüllen und sich vor dem Besuch registrieren lassen.
7. Alle Besucher müssen sich beim Betreten des Klinikums und erneut vor Betreten sowie nach Verlassen des Patientenzimmers die Hände desinfizieren. Die Husten- und Nies-Etikette ist zu beachten: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge. Für den Müll sind die dafür vorgesehenen Abwurfbehälter innerhalb der Einrichtung zu verwenden. Die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) sollten möglichst nicht mit ungewaschenen Händen berührt werden.
8. Alle Besucher des Klinikums müssen während des gesamten Besuchs einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) des Klinikums tragen. Besucher, die ihre eigene Maske weiter tragen wollen, müssen den MNS der Klinik über die eigene Maske ziehen.
9. Zu allen Patienten (auch dem besuchten) und Mitarbeitern im Klinikum ist stets 1,5 m Abstand einzuhalten. Kann der Abstand nicht eingehalten werden, ist der Besuch abzubrechen.
10. Der Besuch ist nur im Patientenzimmer möglich. Besucher sind angehalten, sich auf direktem Weg zur besuchten Station bzw. nach dem Besuch wieder zum Hauptausgang zu begeben. Bitte benutzen Sie das Treppenhaus bzw. die als Besucheraufzug gekennzeichneten Aufzüge.
11. Ein Besuch des Klinikgartens oder anderer Orte im Klinikum außer des Patientenzimmers des besuchten Patienten und der Cafeteria ist nicht erlaubt.
12. Unangemeldete Besucher benutzen bitte ausschließlich den Haupteingang.
13. Die Begleitung Sterbender ist jederzeit möglich.
14. Das Mitbringen von Blumen und nicht eingeschweißten Lebensmitteln ist nicht gestattet.

 

 


01.07.2020

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
141516171819
20
21222324252627
282930
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail