Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Landshut erneut „Fairtrade-Stadt“

Seit Mai 2015 darf sich die Stadt Landshut „Fairtrade-Stadt“ nennen. Der Titel wird von „TransFair e.V.“ an Städte verliehen, die definierte Mindestkriterien einhalten. Alle zwei Jahre müssen sich die Städte neu um den Titel bewerben. Kürzlich erhielt Oberbürgermeister Alexander Putz die Urkunde von „TransFair e.V.“ mit der Bestätigung, dass die Stadt Landshut sich für weitere zwei Jahre „Fairtrade-Stadt“ nennen darf.

Oberbürgermeister Alexander Putz (Mitte) freut sich gemeinsam mit Vertretern der Steuerungsgruppe über die erneute Titelvergabe „Fairtrade-Stadt“. (von links) Richard Geiger, Susanne Sagi, Stadträtin Hedwig Borgmann, OB Alexander Putz, die Stadträtin Anja König sowie Colette Reimann und Stadträtin Christine Ackermann.

 

Mit zu den Mindestkriterien gehört die Einrichtung einer Steuerungsgruppe, die sich lokal um die Förderung des „Fairen Handels“ kümmert. In Landshut setzt sich die Steuerungsgruppe aus örtlichen Vereinen und Organisationen wie UNICEF, terre des hommes, Pax Christi, der Verbraucherzentrale, dem Weltladen, der Einen Welt Station Landshut sowie Vertretern aus den Stadtratsfraktionen und der Verwaltung zusammen. Mit den zahlreichen Aktionen wie der Stadtschokolade, dem Stadtkaffee, den Plakataktionen zum Fairen Handel nach den Wahlen, der Aktion „Landshut spielt fair“ mit dem Ziel, in Schulen und Vereinen verstärkt fair gehandelte Bälle einzusetzen, sowie der fairen Kochshow, konnte die Jury überzeugt werden. Wesentlich für die Bewerbung war auch die Änderung der Vergaberichtlinie der Stadt Landshut. Für bestimmte Produkte werden nun neben dem günstigsten Preis auch Gütesiegel für eine nachhaltige Produktion bei der Auftragsvergabe berücksichtigt.
Oberbürgermeister Alexander Putz bedankte sich bei den Vertretern der Steuerungsgruppe für das ehrenamtliche Engagement, ohne das der Titel nicht zu erreichen wäre. „Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung müssen wir auch die Entstehung unserer Konsumgüter einer ganzheitlichen Betrachtung unterziehen – von der Rohstoffgewinnung bis zum Konsumenten“, so Putz. Der Faire Handel leiste hier einen wichtigen Beitrag für die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und der gerechten Entlohnung in den Produktionsstätten.


15.04.2019

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
151617
18
192021
22232425262728
2930
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail