Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

„Schneller!“: „Wellbappn“ im Salzstadel

Am Samstag, 3. Dezember, um 20 Uhr, kommen die „Wellbappn“ auf Einladung des Kulturforums und der Stadtbücherei in den Salzstadel. „Schneller!“ lautet der Titel des zweiten Albums der „Wellbappn“ und ist auch gleichzeitig Programm der neuen „Blosn“ rund um Hans Well, den Texter der legendären „Biermösl Blosn“.

Bitter-böse, liebevoll-spöttisch: „Wellbappn“, das ist ein neuer, frischer musikalischer Satirewind, ein locker, entspanntes Gesangs-Kabarett, in dem sich der routinierte Papa niemals zu wichtig nimmt, ein generationenübergreifender virtuoser Leckerbissen. Am Samstag, 3. Dezember, kommen sie in den Salzstadel.

 

Drei Jahre nach ihrer Gründung veröffentlicht Hans Well mit seinen drei begabten Kindern schon die zweite CD. Schließlich müssen die Ausgaben für die musikalische Ausbildung der Kinder wieder reingespielt werden. Denn die war so umfangreich wie vielfältig: Geige, Bratsche und Kontrabass beherrscht die zweite Generation ebenso wie Trompete, Tuba, Akkordeon, Saxofon, Flöte, Dudelsack, Mandoline, Drehleier, Gitarre – mindestens. Die Musikalität liegt dieser Familie einfach im Blut. Und der Spott auch: Die „Wellbappn“ schafft spielerisch und spielend den Sprung in die nächste Generation frecher Witzattacken.
„Sarah, Tabea und Jonas blasen mit jugendlichem Elan und meisterlichem Können einen erfrischend neuen Wind ins alte Segel“, so die Augsburger Allgemeine. Sie lassen ihren Vater gnädigerweise noch mitspielen – als Texter hat er schließlich nichts verlernt. Hans Well textet also, sein Nachwuchs kritisiert, verbessert, vertont seine Werke mehrstimmig und bringt den Vater mit virtuosen Musikstücken zur Verzweiflung – ja bisweilen sogar zum Üben.
Neue Lieder werden schnell umgesetzt. Im bewährten Stil von Hans Well gründen die Themen in der Mitte der Gesellschaft und machen sich in bester Manier über Mitmenschen, verantwortliche politische Köpfe oder sich selbst lustig. So entsteht ein Heimatsound, der zum bayerischen Gefühl auch Unterleib und Kopf nicht vergisst.
Das Quartett nimmt kein Blatt vor den Mund, greift brisante politische Themen genauso an wie Kirchenangelegenheiten, Schulproblematik und Jugendkultur, wobei ihr Spott und Biss aber niemals unter die Gürtellinie abrutscht. Viel Komik, aber auch viel Nachdenkliches wird geboten und glücklicherweise keine Plattheiten. Die Texte sind durchdacht, von gesundem Menschenverstand durchleuchtet, für jeden Zuhörer nachvollziehbar, teils bitter-böse, teils liebevoll-spöttisch angehaucht.
„Rotzfrech und unbekümmert, urbayerisch und widerborstig“, urteilte die Süddeutsche Zeitung. Mit ihrer Mischung aus Volksmusik und Kabarett haben sich die „Wellbappn“ schon weit über die Grenzen der bayerischen Kleinkunstszene hinaus eine Fangemeinde erspielt. Schließlich kennen Hans Well viele Fans in Bayern, Österreich und Deutschland noch bestens aus der Zeit, als er mit seinen Brüdern für Furore sorgte.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Dietl, Neustadt 458, Telefon 0871/ 22186 und beim Leserservice der Landshuter Zeitung in der Ländgasse 116, Telefon 0871/8502710.

 

 


21.11.2016

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526
27
282930
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail