Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Pflanz-Spaß am Hofberg zum Tag des Baumes

Von den Römern vor 2000 Jahren über die Alpen in germanische Gefilde gebracht und seit Mittwoch eine grüne Bereicherung für den Hofberg: die Esskastanie, die Oberbürgermeister Alexander Putz zusammen mit rund 50 kleinen motivierten Helfern der Grundschule Landshut-Berg zum „Tag des Baumes“ im Bereich Am Wirtsanger pflanzte. Bei den erdigen Arbeiten packten auch Stadträtin Hedwig Borgmann und die Schulleiterin Barbara Merkl-Schoßer fleißig an.

„Bäumchen, pflanz dich“: Viel Spaß beim Baumpflanzen hatten die Kinder der Grundschule Landshut-Berg gemeinsam mit Oberbürgermeister Alexander Putz (3.v.l.), Stadträtin Hedwig Borgmann (2.v.r.), der Schulleiterin Barbara Merkl-Schoßer (l.s) sowie seitens des Stadtgartenamts Leiterin Margit Urban (r.) und Johann Schranner (2.v.l.).

 

Bevor allerdings zum Spaten gegriffen wurde, beeindruckten die Schüler der Klassen 3a und 3b – begleitet von Klassenlehrer Christian Rose und Sigrid Elsberger – mit ihrem musikalischen Talent und ganz besonders mit ihrem Wissen rund um den Baum. Nicht eine Frage, die der Oberbürgermeister stellte und bei der stets flugs die Hände hoch gingen, blieb unbeantwortet. Dass Bäume an heißen Tagen Schatten spenden und gut für die Luft, für Mensch und Tier seien, kam von den Sprösslingen wie aus der Pistole geschossen. Und dass die Esskastanie leckere Früchte trägt, die besonders zur Adventszeit sehr beliebt sind, war ihnen auch nicht unbekannt. Bereits zu Zeiten der Klosterfrau Hildegard von Bingen im 12. Jahrhundert wurde den Früchten eine heilende Wirkung nachgesagt, unter anderem bei Herzerkrankungen und Konzentrationsstörungen. Was die nun „Am Wirtsanger“ heimische Esskastanie anbelangt: Die sei, wie Johann Schranner vom Stadtgartenamt informierte, in der stadteigenen Baumschule aufgezogen, 15 Jahre jung und erst etwa viereinhalb Meter hoch. Im Sommer sei vor allem die gelbliche Blüte auffallend, die sehr stark von Bienen zur Bestäubung und Nahrungsaufnahme angeflogen werde. Das Holz der Esskastanie gelte zudem als sehr widerstandsfähig und werde gerne zum Möbelbau oder im Gebirge zum Hangverbau verwendet. In diesem Jahr wurde die Esskastanie, die bis zu 500 Jahre alt werden kann, sogar offiziell zum „Baum des Jahres 2018“ ernannt. Im Stadtgebiet ist die wärmeliebende Baumart bislang selten anzutreffen, gewinnt aber vor dem Hintergrund des Klimas zunehmend an Bedeutung. Die vom Stadtgartenamt für die Pflanzung vorgesehene sonnige und öffentlich zugängliche Grünfläche am Hofberg, bot sich daher ideal an. Eine dort platzierte Sitzbank lädt darüber hinaus zum Verweilen ein.


26.04.2018

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22
232425262728
293031
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail