Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

ZAK-Kindernester und Weltcafé: Tag der offenen Tür am Samstag

Für Kinder, Eltern, Großeltern und für pädagogische Talente, die sich für eine Ausbildung zu Tageseltern interessieren, bietet der Verein „Zentrum für Arbeit und Kultur“ (ZAK) am Samstag, 10. März, zwischen 14 und 18 Uhr, einen Nachmittag der offenen Tür: Insgesamt sind 16 Kindernester in Landshut geöffnet, davon neun im Stadtteil Nikola, fünf im Industriegebiet, eines in Peter und Paul und eines in Achdorf.

Kinder lernen bei ZAK, wie viel Spaß Experimente und mathematische Rätsel machen können. Am kommenden Samstag findet in den Kindernestern und im Weltcafé ein „Tag der offenen Tür“ statt.

 

Die Adressen der einzelnen Gruppen gibt es ab 13.30 Uhr im neuen Weltcafé des Vereins an der Seligenthaler Straße 22 im ersten Stock.
Flexibilität ist das Markenzeichen der ZAK-Kinderbetreuung, die der Verein für Kinder in allen Alterstufen bis zum 14. Geburtstag anbietet. Wenn Eltern etwa nur Mittwoch bis Freitag arbeiten müssen, dafür an diesen Tagen aber eher zu ungewöhnlichen Zeiten, dann bietet der Verein die besonderen Betreuungszeiten von Mittwoch bis Freitag, ermutigt die Eltern aber, den Montag und Dienstag bewusst mit dem Kind zu gestalten.
Seit eineinhalb Jahren ist Landshut mit den ZAK-Kindernestern auch Modellstandort des Bundesprogramms „Kitaplus“, das besondere Betreuung zu besonderen Zeiten bietet. Für die pädagogische Qualität sind bei ZAK Erzieherinnen verantwortlich, die mit Tagesmüttern zusammenarbeiten. Der Verein selbst fördert die nebenberufliche Ausbildung pädagogischer Talente zu Erzieherinnen und Erziehern. Auf diese Weise haben in den vergangenen sechs Jahren 22 Tagesmütter eine pädagogische Fachausbildung abgeschlossen. In diesem Jahr sind erstmals auch zwei Männer dabei.
Bindung und Geborgenheit sind Grundvoraussetzungen für Kinder jeden Alters, ganz besonders aber für Kinder unter drei Jahren. Was man in den USA und in England bereits vor 60 Jahren erforscht hat, ist auch in der deutschen Pädagogik angekommen. Mit bis zu vier Wochen Eingewöhnungszeit sollen Eltern von sehr kleinen Kindern in jedem Fall rechnen, damit ihr Kind dort sichere neue Bindungen aufbauen kann.
Am 10. März sind die fünf Kindernester rings um den Kennedyplatz ebenso wie die Nester in der Nikolastraße, das Kindernest im Magdalenenheim, die Nester in der Villa Maria und der Kinderarche im Industriegebiet und das Kindernest im Hollerauer in Achdorf zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet. Zugleich berät die Quartiersmanagerin Ele Schöfthaler ab 13 Uhr im neuen Weltcafé an der Seligenthaler Straße 22 über die Möglichkeiten und Chancen des Quereinstiegs in pädagogische Berufe. Eltern und Kinder sind im Weltcafé ab 13.30 Uhr willkommen. Dort gibt es neben Tee, Kaffee und Kuchen auch Spiel- und Experimentierangebote für die Kinder und Informationen für Eltern über Kindergartenplätze in Nikola und über die flexible Kinderbetreuung des ZAK-Vereins.


07.03.2018

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
151617181920
21
22232425262728
293031
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail