Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Fliegerbombe gefunden: Entschärfung Donnerstag

Stand:29.11.2017, 20 Uhr: Bei Bauarbeiten im Nikolaviertel, nahe Kreuzung Rupprechtstraße/Luitpoldstraße, ist am Mittwochnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Nach einer Untersuchung haben Sprengmeister entschieden, dass die Bombe an Ort und Stelle entschärft werden muss. Dies wird morgen, Donnerstag, am Vormittag geschehen. Eine akute Gefahr besteht derzeit nicht. Aus Sicherheitsgründen wird morgen Früh im Vorfeld der Entschärfung rund um den Fundort eine Sperrzone von voraussichtlich 150 Metern eingerichtet. Alle Anwohner müssen dann den Gefahrenbereich verlassen.

Bei Bauarbeiten im Nikolaviertel wurde eine Fliegerbombe gefunden, die morgen Vormittag an Ort und Stelle entschärft werden muss.

 

Polizei, Feuerwehr und das Ordnungsamt der Stadt werden die nötige Evakuierung am Donnerstag organisieren; die Betroffenen werden durch Feuerwehr und THW informiert. Wer das Gebiet selbstständig verlassen kann, wird dringend darum gebeten, dies bis 8.30 Uhr zu tun, bis dahin sollen alle Wohnungen geräumt sein. Die Betroffenen werden zwischenzeitlich im Hans-Leinberger-Gymnasium untergebracht; zum Transport stehen Busse in der Rupprechtstraße zur Verfügung. Kranke und Gehbehinderte werden von Rettungsdiensten gefahren. Mit Straßensperren ist nicht vor 8 Uhr zu rechnen. Die Entschärfung selbst soll gegen 12 Uhr abgeschlossen sein. Bis zur Entschärfung wird die Bombe durch die Polizei bewacht. - Das Social Media Team des Polizeipräsidiums Niederbayern berichtet außerdem aktuell auf den bekannten Kanälen, insbesondere über Facebook und Twitter.


29.11.2017

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122
23
2425
262728
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste