Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

„Come-Back“-Konzert mit Dorothea Spilger

Die erfolgreiche „Come-Back“-Konzertreihe der Städtischen Musikschule geht in die nächste Runde: Die Mezzosopranistin Dorothea Spilger ist am Samstag, 20. Februar, um 19 Uhr, zusammen mit der Pianistin Rie Kimura zu Gast im Konzertsaal der Städtischen Musikschule an der Niedermayerstraße 59. Auf ihrem Programm stehen Konzertarien von Mozart, Lieder von Hugo Wolf, Alban Berg und Richard Strauss sowie Opernarien von Mozart, Offenbach, Gounod und Léhar (Zigeunerliebe). Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden für die Künstler sind willkommen.

Ein Bilderbuch-Karrierestart: Die international gefragte Mezzosopranistin Dorothea Spilger, deren musikalische Wurzeln in der Städtischen Musikschule liegen, ist zusammen mit der Pianistin Rie Kimura am Samstag, 20. Februar, beim „Come-Back“-Konzert in der Städtischen Musikschule zu hören.

 

Die „Come-Back“-Konzertreihe stieß bisher auf großes Publikumsinteresse: Ehemalige Schüler der Musikschule, die inzwischen eine musikalische Profikarriere machen, kommen für einen Konzertabend zurück an ihre erste Ausbildungsstätte.

Ihre musikalischen Erfahrungen geben sie auch in einem Kurs an interessierte Musikschüler weiter. So auch Dorothea Spilger: Sie unterrichtet am Sonntag, 21. Februar, ab 10 Uhr, im Rahmen eines öffentlichen Kurses klassischen Gesang. Schüler aller Alters- und Leistungsstufen sind willkommen. Aktive Teilnehmer können sich unter Telefon 0871/29784 anmelden. Zuhören ist kostenlos. Wer lieber ohne Publikum eine Unterrichtsstunde bekommen möchte, kann das anmelden.

Die 26-jährige Dorothea Spilger genoss 14 Jahre lang ihre komplette musikalische Grundausbildung an der Städtischen Musikschule: Nach der musikalischen Früherziehung als Fünfjährige erhielt sie neben Klavier-, Geigen- und Theorieunterricht vor allem einen fundierten Gesangsunterricht bei Monika Raml, Erdmuthe Spiecker und Beata Marti. Darauf aufbauend absolvierte sie ihr Studium an der Musikhochschule München bei Professor Kügel-Seifried. Als Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, zuletzt beim Brahms-Wettbewerb 2013 und Antonin-Dvorak-Wettbewerb 2014, bei dem sie neben den Sparten Oper und Lied auch mit zahlreichen Sonderpreisen ausgezeichnet wurde, spielte sie 2015 mit dem Sinfonieorchester des tschechischen Rundfunks ein Soloprogramm mit Opernarien ein.
Engagements an der Opéra National de Lyon und am Theater Erfurt sowie in der aktuellen Spielzeit Gastverträge beim Staatstheater am Gärtnerplatz und am Nationaltheater Prag dokumentieren ihre bisherige beeindruckende Laufbahn.

Ihre Klavierpartnerin ist die japanische Pianistin Rie Kimura, die nach ihrem Klavierstudium in Osaka an der Münchener Musikhochschule ihr Meisterklassendiplom für Liedgestaltung erhielt. Als Solistin und Kammermusikerin wurde sie auf internationalen Wettbewerben ausgezeichnet und konzertiert in verschiedenen Kammermusikensembles im In- und Ausland.

 


11.02.2016

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
181920
21
222324
252627282930
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste