Bild: Stadt Landshut
DeutschEnglish
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

"Leuchtturmprojekt" an der Isar

Bauen und Wohnen in Gemeinschaft – ein Trend kommt nach Niederbayern. Vor allem in großen Städten haben sich in den vergangenen Jahren neue Formen des Wohnens entwickelt. In vielen Wohnprojekten wurde die Idee in individuellen Wohnungen, aber gemeinschaftlich unter einem Dach zu leben, Nachbarschaft und Freundschaft zu pflegen sowie Raum und soziale Verantwortung zu teilen, bereits erfolgreich realisiert. Jetzt hat auch in der Stadt Landshut eine Handvoll Menschen die Initiative ergriffen, um kostengünstigen Wohnraum für mehrere Generationen unter einem Dach zu schaffen – jenseits von Eigentum und Miete in Form einer Genossenschaft am Schönbrunner Wasen. Bei einer Pressekonferenz im Rathaus gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans Rampf stellten die Beteiligten, federführend die Sprecherin der GeWoSchoen Landshut Maria Bruckbauer, das Projekt vor.

(v.l.) Ziehen an einem Strang für das erste gemeinschaftliche Wohnprojekt: Michael Kroll u. Barbara Krause (NaBau) Baureferatschef Johannes Doll, OB Hans Rampf, GeWoSchoen-Sprecherin Maria Bruckbauer, Doris Reuschl (Regierung), Johanna Sieber (Baureferat), die Architekten Roswitha Näbauer u. Bernhard Paringer.

 

Gemeinsam Wohnen in Schönbrunn (GeWoSchoen) hat sich die Gruppe auf die Fahnen geschrieben und ist vor kurzem der Regensburger Genossenschaft NaBau eG beigetreten. Die NaBau eG baut jetzt das „Haus an der Isar“ mit 22 Wohneinheiten (47 bis 103 qm). Ein Teil der Wohnungen ist geförderter Wohnraum. Spatenstich ist im Frühjahr 2016, Fertigstellung im Herbst 2017.

Die zukünftigen Bewohner waren und sind von Anfang in die Planung miteinbezogen. Sie haben ein hohes Maß an Mitgestaltungsmöglichkeiten und werden ihr Wohnprojekt später zum Teil selbst verwalten. Als Mitglieder der NaBau eG beteiligen sie sich durch Zeichnung von Genossenschaftsanteilen an der Projektfinanzierung und zahlen nach Einzug eine wirtschaftlich angemessene, dauerhaft günstige Miete (Kostenmiete). Die Genossenschaftsmitglieder haben ein dauerhaftes und vererbbares Nutzungsrecht an der Wohnung. Die Wohnungen sind so vor Umwandlung in Eigentum und Spekulation geschützt.

Oberbürgermeister Hans Rampf:
„Angesichts der großen Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen, freut sich die Stadt  über jeden Investor in diesem Bereich. Und weil uns das innovative Gesamtkonzept von GeWoSchoen überzeugt hat, haben wir uns in Sachen Grundstück und wegen einer notwendigen Bebauungsplanänderung entsprechend engagiert.“

Noch sind Wohnungen frei: Alle Infos zum Wohnprojekt gibt es Opens external link in new windowHIER.

 

 

 


02.02.2016

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2345678
9101112131415
16171819202122
2324252627
28
29
3031
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste