Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe

Veranstaltungsdetails

Zurück zur Übersicht

Beginn So, 29.11.20 18:00
Ende So, 29.11.20 20:30
Veranstaltung Berliner Compagnie – „Alles Fleisch“ (Eintrag bearbeiten)
Veranstaltungsort Alte Kaserne – Jugendkulturzentrum
Kategorie Theater, Tanz, Kabarett
Kategorie 2
Kategorie 3
Zielgruppe Jugend und Junggebliebene
Beschreibung Theaterstück über die große Solidarität im Rahmen der Abschiedstournee der Berliner Compagnie!
Innerhalb der Familie Schwarte prallen die Widersprüche aufeinander. Da ist zum einen Philipp, der Chef eines Fleischkonzerns, zum anderen sein Bruder, der Amtstierarzt, der zwischen allen Stühlen sitzt. Dessen Frau Marianne engagiert sich im Weltladen für den globalen Süden. Die gemeinsame Tochter Lisa ist eine glühende Tierrechtlerin. Ihre Freundin Hanna, eine Linke, prangert die
Arbeitsverhältnisse im Schwarte-Konzern an und versucht, sich als Journalistin
in der Lokalzeitung der kleinen Stadt zu behaupten.
Mit Blick auf die Hygieneregeln inszeniert, ist das Stück nicht nur ästhetisch ein spannendes Unterfangen. Es stellt unbequeme Fragen. Wie wirkt sich die Massentierhaltung aus? Auf den globalen Süden, auf unsere Umwelt ? Welche Interessen, welche Verstrickung und Vorteilsnahme stehen einer Änderung der Verhältnisse entgegen? Was tun wir den Tieren an und letztlich: Was kommt bei
uns auf den Tisch? Im Mikrokosmos einer deutschen Kleinstadt geht unser Stück diesen Fragen nach.
Zum politischen Hintergrund…
Über 40% der jährlichen Weltgetreideernte, 90% der weltweiten Sojaernte und 40% der weltweit gefangenen Fische werden an Nutztiere verfüttert, von denen jährlich ca. 40 Milliarden geschlachtet werden. Unmengen von Getreide und Soja landen in den Futtertrögen eingepferchter Tiere statt auf den Tellern hungriger Menschen. Die globale Nutztierhaltung führt zu einem immensen Land- und
Wasserverbrauch, für Weiden und für Futtermittel.
Nicht zuletzt soll an die Qualen der Tiere in der heutigen Massentierhaltung und -schlachtung erinnert werden. Die industrielle Verwertung der Tiere folgt derselben Logik, die den alljährlichen Hungertod von Millionen Menschen ermöglicht in einer Welt, in der genug Nahrung da ist und kein einziger Mensch
mehr hungers sterben bräuchte. Wenn Papst Franziskus sagt: „Diese Wirtschaft tötet“, dann gilt das für all diese Opfer unseres Wirtschaftssystems.
Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr
Veranstalter: Arbeitskreis Solidarische Welt Landshut e.V., Alte Kaserne
VVK: Im Weltladen, Grasgasse 318, 84028 Landshut, Tel.: 0871/89 146
Da der Veranstaltungssaal unter Corona-Auflagen bestuhlt wird, sind die Zuschauerplätze begrenzt. Daher empfehlen wir den Erwerb der Karten im Vorverkauf unter der angegebenen Kontaktadresse. Außerdem erleichtert uns dies die Vorbereitung der Veranstaltung.
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 18 Uhr
Vorverkaufsstellen Weltladen, Grasgasse 318, 84028 Landshut, Tel.: 0871/89 146
Homepage (URL)
weitere Infos - Hompage (URL)
Tickets im Internet (URL)
Veranstalter (falls nicht in Auswahl gelistet) Alte Kaserne - Jugendkulturzentrum

Liesl-Karlstadt-Weg 4
84036 Landshut
Bild

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Veranstaltung melden

Weitere Dienste