{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Meldewesen (Anmeldung und Ummeldung Wohnung)

Wer eine Wohnung bezieht, muss sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anmelden. Sowohl Haupt- als auch Nebenwohnsitze müssen angemeldet werden. Wer für nicht länger als sechs Monate eine weitere Wohnung (Nebenwohnung) bezieht, unterliegt nicht der Meldepflicht, sofern er im Bundesgebiet für eine Wohnung gemeldet ist. Für Personen, die sonst im Ausland wohnen und im Inland nicht gemeldet sind, besteht eine Anmeldepflicht nach Ablauf von drei Monaten.

Was muss ich tun?

Für Ihre Anmeldung bitten wir um persönliche Vorsprache beim Bürgerbüro. Bitte denken Sie auch daran, dass Ihr (deutscher) Personalausweis und/oder Reisepass auf den neuen Wohnsitz geändert werden muss.

Was muss ich bereit halten?

 Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:

  • sämtliche Personalausweise und Reisepässe aller anzumeldenden Personen
  • Personenstandsurkunden (z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Auszug aus dem Familienbuch)
  • ggf. Staatsangehörigkeitsnachweise, falls Sie im Besitz solcher sind (z. B. Staatsangehörigkeitsausweis, Einbürgerungsurkunde)
  • neu ab 01.11.2015: Wohnungsgeberbestätigung (siehe nächster Punkt)

Die Anmeldung einer Wohnung sowie die Änderung Ihrer Ausweisdokumente sind gebührenfrei.

Wohnungsgeberbestätigung seit 01.11.2015 immer erforderlich

Beim Einzug in eine Wohnung ist eine Bestätigung des Wohnungsgebers erforderlich. Die Bestätigung muss in schriftlicher Form entweder der meldepflichtigen Person oder der zuständigen Meldebehörde direkt zur Verfügung gestellt werden. 

Die Bestätigung muss folgende Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift des Wohnungsgebers
  • Wenn der Wohnungsgeber nicht Eigentümer ist, den Namen des Eigentümers
  • Datum des Einzugs
  • Anschrift der Wohnung (mit Zusatzangaben, z. B. Stockwerk, Wohnungsnummer)
  • Namen aller meldepflichtigen Personen, die in die Wohnung einziehen

Die Vorlage eines Mietvertrages alleine reicht nicht aus! Dieser erfüllt nicht die Voraussetzungen für eine Wohnungsgeberbestätigung, da er nicht alle geforderten Angaben enthält. 

Wohnungsgeber ist z. B. der Eigentümer, der die Wohnung vermietet, oder die vom Eigentümer mit der Vermietung der Wohnung beauftragte Person oder Stelle. So können z. B. Wohnungsbaugesellschaften Eigentümer sein und durch vertretungsberechtigte Mitarbeiter die Wohnungsgeberbestätigung abgeben, während Hausverwaltungen in der Regel als Beauftragte für den Eigentümer tätig werden.

Für Personen, die zur Untermiete wohnen, ist der Hauptmieter Wohnungsgeber. Der Hauptmieter ist auch Wohnungsgeber, wenn ein Teil einer Wohnung einem Dritten ohne Gegenleistung oder lediglich gegen Erstattung der Unkosten zur tatsächlichen Benutzung überlassen wird.

Kommen Wohnungsgeber ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, kann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Ein Formular für eine Wohnungsgeberbestätigung erhalten Sie hier zum Download.

Was muss ich sonst noch wissen?

Für Personen bis zum 16. Lebensjahr obliegt die Pflicht zur Meldung denjenigen, in deren Wohnung die Personen unter 16 Jahren einziehen.

Ist ein Betreuer mit dem Aufgabenkreis Aufenthaltsbestimmung bestellt, obliegt die Meldepflicht dem Betreuer.

Da wir hier nur grundlegende Informationen geben können, bitten wir Sie, in Zweifelsfällen oder bei Fragen Kontakt mit uns aufzunehmen.

Bei Anmeldung einer Nebenwohnung erhebt die Stadt Landshut in der Regel eine Zweitwohnungssteuer. Auskünfte hierzu erteilt das Opens internal link in current windowStadtsteueramt.

 

Formulare:

Wohnungsgeberbestätigung (siehe oben)

Anmeldung bei der Meldebehörde:

  • Bei Neuanmeldung in Landshut mit Zuzug aus einer anderen Gemeinde oder
  • wenn bei einer bereits bestehenden Wohnung eine weitere Wohnung in Landshut angemeldet wird (Beiblatt erforderlich).

Anmeldung bei der Meldebehörde - Umzugsmeldung:

  • Bei Umzug innerhalb Landshuts, wenn gleichzeitig die bisherige Wohnung in Landshut aufgegeben wird.

Beiblatt zur Anmeldung bei mehreren Wohnungen:

Dieses wird zusätzlich zum Anmeldeformular benötigt,

  • wenn Sie eine Nebenwohnung anmelden,
  • wenn Sie eine Hauptwohnung anmelden und die bisherige Hauptwohnung als Nebenwohnung beibehalten wird,
  • wenn Sie außer der anzumeldenden Wohnung noch weitere Wohnungen haben.

Bitte auf dem Beiblatt alle weiteren Wohnungen eintragen.

Mitteilung über die Änderung der Hauptwohnung:

Zur Meldung eines Statuswechsels von bereits bestehenden und angemeldeten Wohnungen. Mit diesem Formblatt können Sie eine bestehende Nebenwohnung zur Hauptwohnung erklären, wobei gleichzeitig die bisherige Hauptwohnung zur Nebenwohnung wird. Die Meldung müssen Sie bei der neuen Hauptwohnsitzbehörde durchführen.

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
von 07.30 - 16.00 Uhr

Mittwoch
von 07.30 - 12.00 Uhr und
von 14.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag und Freitag
von 07.30 - 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es an Tagen mit sehr starkem Andrang zur vorzeitigen Beendigung der Wartemarkenausgabe kommen kann. Wir bitten um Verständnis.

Ansprechpartner

Bürgerbüro
Luitpoldstraße 29, 1. Stock
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 22 88
Fax: 0871 - 88 22 44
E-Mail
Internetauftritt
Auf Karte anzeigen