{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Vielfalt gegen Einfalt

In Landshut steht ein breitgefächertes Bildungsangebot für Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund zur Verfügung.

Schulen

Sowohl die Grund- als auch die Mittelschule St. Nikola, die Mittelschule St. Wolfgang sowie die Mittelschule Schönbrunn bieten für ausländische Schüler mit erhöhtem Bedarf an Deutschförderung Übergangsklassen an. Berufsschulpflichtige Zuwanderer können in den Berufsintegrationsklassen (BIK) der Berufsschulen die deutsche Sprache erwerben. Zudem ist es für Flüchtlinge mit akademischem Hintergrund möglich, an ausgewählten Vorlesungen der Hochschule kostenlos teilzunehmen. Durch verschiedene Projekte der 2014 gegründeten Hochschulinitiative „Flüchtlinge in Landshut“ werden diese durch Hochschulangehörige unterstützt. 

Integrationskurse

Mit dem Ziel, die deutsche Sprache zu erlernen und an der Gesellschaft teilzuhaben, fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Integrationskurse für Zuwanderer/innen. Diese Integrationskurse werden von diversen lokalen Bildungsträgern durchgeführt. Unter welchen Voraussetzungen Ausländer mit Aufenthaltstiteln, EU-Bürger oder Spätaussiedler an einem Integrationskurs teilnehmen können bzw. müssen, erfahren Sie unter www.bamf.de. Weitere Informationen über Inhalt, Ablauf und Kosten(-übernahme) eines Integrationskurses werden auf der Internetseite des BAMF ausführlich dargestellt.

Außerdem besteht auch für gewisse (noch) nicht anerkannte Asylbewerber - d.h. Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, Geduldete (nach §60a Abs.2 Satz 3 AufenthG) sowie Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis (nach §25 Abs.5 AufenthG) - die Möglichkeit einen Integrationskurs zu besuchen. Für Asylbewerber, die erst seit kurzem in Deutschland sind und keinen Zugang zu anderen Sprachkursen haben, wurden sog. Erstorientierungskurse entwickelt. Desweiteren gibt es spezifische Kursarten wie Alphabetisierungs- oder Frauenkurse.

Antragsformulare und Merkblätter in verschiedenen Sprachen:

http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/Formulare/formulare-node.html

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kursteilnehmer/AntraegeAlle/630-120_antrag-zulassung-integrationskurs-ausl_pdf.html?nn=7042752

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kursteilnehmer/Merkblaetter/630-121_merkblatt-oeffnung-Integrationskurse.html?nn=7042752

Kontakt Service-Center BAMF: Tel.: +49 911 943-0 (Montag bis Freitag, 09:00 – 15:00 Uhr)

Berufsbezogene Deutschsprachförderung:

Ferner gibt es für arbeitssuchende Flüchtlinge und Migranten Angebote in der berufsbezogenen Deutschsprachförderung gem. §45a AufenthG (Näheres zu Teilnahmevoraussetzungen, Inhalt und Anmeldung unter www.bamf.de).

Wer daran teilnimmt, entscheiden die zuständigen Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Kontakt Jobcenter Landshut-Stadt: Leinfelderstr. 6, 84034 Landshut, Telefon 0871/697-783, E-Mail: Jobcenter-Landshut(at)jobcenter-ge.de

Kontakt Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen: Leinfelderstr. 6, 84034 Landshut, Telefon 0871/697-330, E-Mail: Landshut-Pfarrkirchen.ASYL(at)arbeitsagentur.de.

Mehr Informationen zum Team Flucht der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen ist hier zu finden.

Weiterführende Informationen:

Grafische Übersicht zu Ziele, Ablauf und Organisation der Integrationskurse

Allgemeines von frühkindlicher Bildung bis hin zu Studium und Erwachsenenbildung

Berufsbezogene Deutschkurse und andere integrationschsfördernde Seminare der IHK

Spezielle Angebote der Stadtbücherei Landshut für Menschen mit Fluchthintergrund

Bildungspaket u.a. gerichtet an Empfänger von Asylbewerberleistungen für Teilnahme ihrer Kinder an bestimmten Angeboten

Rechtsbildungsunterricht der Bayerischen Justiz für Flüchtlinge und Asylbewerber

 

Weitere Dienste