{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Rassismus

Eine allgemein akzeptierte Definition von Rassismus gibt es nicht. Es handelt sich dabei um eine Ideologie, nach der Menschen aufgrund bestimmter äußerlicher oder kultureller Merkmale wie Hautfarbe, Sprache oder Verhaltensweisen in sogenannte „Rassen“ eingestuft werden. Diese Kategorisierung führt zur Zuschreibung einer unterschiedlichen Wertigkeit und zur Ausgrenzung von Menschen. Rassismus verstößt daher gegen elementare Menschenrechte und den im Grundgesetz verankerten Gleichheitsgrundsatz.

 

Landshut setzt sich aktiv im Widerstand gegen Rassismus ein. Dazu wurde 2006 ein Runder Tisch gegen rechts in Stadt und Landkreis Landshut gegründet.

Des Weiteren finden jährlich die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Menschen, die von rassistisch motivierter Diskriminierung betroffen sind, können sich für Beratung oder weitere Informationen an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wenden.

Weitere Dienste

Definition Rassismus

Die in der Rassismusforschung aktuell am breitesten akzeptierte Definition stammt von dem französischen Soziologen Albert Memmi:

„Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen“

(Quelle: Albert Memmi, Rassismus, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 1992, S. 103 u. 164)