{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Veranstaltungen

Öffentliche Vergnügungsveranstaltungen sind nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz (LStVG) der zuständigen Behörde anzuzeigen. Unter Umständen bedarf die Durchführung einer Erlaubnis. Die Behörde setzt, soweit dies für einen geordneten Ablauf der Veranstaltung notwendig ist, die erforderlichen Auflagen fest.

Was muss ich tun?

Veranstaltung anzeigen (Formulare zum Download)

Welche Fristen sind zu beachten?

Die Veranstaltung ist unter Angabe der Art, des Orts, der Zeit und der Zahl der zuzulassenden Teilnehmer spätestens eine Woche vorher schriftlich anzuzeigen. Sofern die Anzeige der Veranstaltung nicht mindestens 1 Woche vor der Veranstaltung bei der Behörde eingeht, ergeht in jedem Fall ein gebührenpflichtiger Erlaubnisbescheid.

Was muss ich sonst noch wissen? (z.B. persönliche, sachliche Voraussetzungen, wie Alter, Qualifikation etc.)

Da im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen zumeist auch Speisen und Getränke abgegeben werden, sollten Sie in diesem Fall prüfen lassen, ob neben der Veranstaltungsanzeige zusätzlich noch eine gaststättenrechtliche Gestattung erforderlich ist.

Auch private Veranstaltungen können der sicherheits- und ordnungsrechtlichen Betreuung bedürfen, wenn eine bestimmte Besucherzahl überschritten wird.

In Zweifelsfällen ist es daher ratsam, eine Veranstaltung auf jeden Fall anzuzeigen oder die Sachlage in einem persönlichen Gespräch bzw. telefonisch abzuklären.

Kosten:

Anzeige: kostenfrei; förmliche Erlaubnis: ca. 150.- €

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartner

Fachbereich öff. Ordnung / Allgemeine Ordnungsaufgaben

Rupert Stopfer
Luitpoldstr. 29a, Zimmer 308
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 21
Fax: 0871 - 88 17 86
E-Mail