{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Rathaus / Referat 2 / Liegenschaften/Wirtschaft / Förderwesen

Förderwesen

- Erkundung von Fördermöglichkeiten der EU, des Bundes, des Landes und
  sonstiger Organisationen

- Entwicklung von förderfähigen Projekten in Zusammenarbeit mit den
  Fachämtern

- Antragstellung und Abwicklung der Projekte in Zusammenarbeit mit den
  Fachämtern

Geförderte Projekte/Maßnahmen der Stadt

Die Stadt erhält aus Förderprogrammen der EU, des Bundes, des Landes und sonstiger Organisationen nichtzurückzahlbare Zuschüsse für folgende aktuelle Maßnahmen

Förderungen in Form von FAG-Mitteln, Städtebauförderung und vergünstigten Krediten sind nicht aufgelistet. Infos dazu erhalten Sie bei den jeweiligen Fachbereichen

FAG-Mittel
Kredite
Städtebauförderung

Stand: 09.07.2018

Visualisierung des Ertrags der Photovoltaikanlage am Hans-Leinberger-Gymnasium

Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Fördergeber: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Höhe der Förderung: 1.200 €

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für Gebäudewirtschaft

Einrichtung und Aufwertung von Fahrradabstellanlagen (Teil IV) in der fahrradfreundlichen Stadt Landshut

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 50 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.03.2018 - 29.02.2020

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Tiefbauamt

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Kommunalrichtlinie)

Projekt "Veranstaltungsreihe 2018: Allgemeine Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit"

Förderprogramm: Förderung von Umweltstationen

Fördergeber: Freistaat Bayern über die Regierung von Niederbayern

Höhe der Förderung: 70 % der zuwendungsfähigen Kosten

Fachlich zuständig: Umweltstation Landshut

Projekt "Evolution - Wertigkeit heimischer Biodiversität"

Förderprogramm: Förderung von Umweltstationen

Fördergeber: Freistaat Bayern über die Regierung von Niederbayern

Höhe der Förderung: 70 % der zuwendungsfähigen Kosten

Fachlich zuständig: Umweltstation Landshut

Sanierung Innenbeleuchtung im Rathaus, Stadtgartenamt und in den Bauamtlichen Betrieben

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 30 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.05.2018 - 30.04.2019

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für Gebäudewirtschaft

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Hauptamtliche Integrationslotsin

Förderprogramm: Förderung von hauptamtlichen Integrationslotsinnen und Integrationslotsen

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (über Regierung von Mittelfranken)

Höhe der Förderung: 80 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.01. - 31.12.2018

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt f. Migration und Integration

Sanierung von Innen- bzw. Hallenbeleuchtung in der Grundschule Peter & Paul, Grundschule Berg, Sportzentrum West und Sporthalle Hans-Leinberger-Gymnasium

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 40 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.05.2018 - 30.04.2019

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für Gebäudewirtschaft

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Erstausstattung der Umweltstation

Förderprogramm: Förderung von Umweltstationen

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Höhe der Förderung: 10.651,-- € (70%)

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Umweltstation von Stadt und Landkreis Landshut

Heizungsoptimierung

Standorte: Steckengasse 309, Weilerstraße 23 (Stadtbücherei), Skulpturenmuseum, Schützenstraße 1 und Marienplatz 8 (Keramikschule)

Förderprogramm: Förderung der Heizungsoptimierung

Fördergeber: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Höhe der Förderung: 30 % der Nettokosten

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für Gebäudewirtschaft

Errichtung eines Radschnellweges mit LED-Beleuchtung

Für dieses Maßnahme erhält die Stadt eine Doppelförderung durch Bund und Freistaat Bayern

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie des Bundes und Zuwendung des Freistaates Bayern nach Art. 13c BayFAG

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Regierung von Niederbayern

Höhe der Förderung: 50 % der zuwendungsfähigen Kosten bzw. 210.000 € Festbetragsförderung nach Art. 13c FAG

Förderzeitraum: 01.11.2017 - 31.10.2019

Förderkennzeichen: 03K06803

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Tiefbauamt

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitaitive trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Errichtung von 14 Fahrradboxen als Umsteigeparkplatz am Hauptbahnhof Landshut (Südseite)

Förderprogramm: Bayerisches Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG)

Fördergeber: Freistaat Bayern über die Regierung von Niederbayern

Höhe der Förderung: 50 % der zuwendungsfähigen Kosten

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Opens external link in new windowTiefbauamt

Errichtung von zwei Bike+Ride-Anlagen mit 96 Fahrradstellplätzen als Umsteigeparkplatz am Hbf Landshut

Doppelförderung durch Bund und Freistaat Bayern

Förderprogramme: Kommunalrichtlinie und Bayerisches Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Freistaat Bayern über die Regierung von Niederbayern

Höhe der Förderung: 50% + 30% der zuwendungsfähigen Kosten

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Opens external link in new windowTiefbauamt

Sanierung von Innen- bzw. Hallenbeleuchtung im Bauhof Landshut und im Kinderhaus Montessori

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 30 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.03.2017 - 30.06.2018

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für Gebäudewirtschaft

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Errichtung und Aufwertung von Fahrradabstellanlagen (Teil III) und Lückenschluss des Radwegenetzes

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 50 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.03.2017 - 28.02.2019

Förderkennzeichen: 03K05278

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Tiefbauamt

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Veranstaltungsreihe "Allgemeine Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit" der Umweltstation Landshut

Förderprogramm: Förderung von Umweltstationen

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Höhe der Förderung: 16.000 €

Förderzeitraum: 01.01. - 31.12.2017

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Umweltstation von Stadt und Landkreis Landshut

Förderung der koordinierenden Kinderschutzstelle - KoKi-Netzwerk

Förderprogramm: Richtlinie zur Förderung Koordinierender Kinderschutzstellen KoKi - Netzwerk frühe Kindheit

Fördergeber: Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Höhe der Förderung:

2016: 24.754€ 2017: Förderung beantragt

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Stadtjugendamt KoKi

Einrichtung eines Wlan-Hotspots im Jugendzentrum Poschinger Villa

Förderprogramm: BayernWLAN - Förderung der Einrichtung von Wlan-Hotspots an zwei Standorten je Kommune

Fördergeber: Freistaat Bayern 

Höhe der Förderung: max. 2.500 € je Standort

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Jugendzentrum Poschinger Villa

Bundesprogramm Sprach-Kita - "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist"

Fördergeber: Träger ist das Bundesfamilienministerium

Höhe der Förderung: Die Zuwendung wird als Projektförderung in Form einer Festbetragsfinanzierung mit festen Beträgen (Pauschale) gefördert:

- 2 Stellen für eine zusätzliche Fachkraft für sprachliche Bildung in der Kita Kastanienburg und Kita Daimlerstraße mit je € 25.0000

- 1 Stelle für eine zusätzliche Fachberatung ( für insges. 15 Einrichtungen) mit € 32.000

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Stadtjugendamt

Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Höhe der Förderung : 90 % der zuwendungsfähigen Kosten

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Stadtjugendamt

Einstieg in die E-Mobilität durch Teilumstellung des städtischen Fuhrparks auf E-Mobilität

Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen)

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 50 % der zuwendungsfähigen Kosten

Förderzeitraum: 01.03.2016 - 31.12.2018

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Klimaschutzmanagement (Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt)

Pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertagesstätten in der Stadt Landshut

Förderprogramm: Modellversuch Pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen.

Fördergeber: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.

Höhe der Förderung: 90 %

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Stadtjugendamt

Pädagogische Qualitätsbegleitung ist ein Angebot an bayerische Kindertageseinrichtungen, dass folgende Elemente umfasst:

- systematische Beratung und Begleitung von Kindertageseinrichtungen bei der Qualitätsentwicklung und -sicherung, insbesondere im Bereich der Interaktionsqualität

- Stärkung von Kindertageseinrichtungen in ihrer professionellen Lern- und Entwicklungsfähigkeit

- Vernetzung von PQB mit bestehenden Systemen (z. B. Träger, Fachberatung, Fortbildung) und einem Qualitätsnetzwerk auf Landesebene

 

Visualisierung des Ertrages der PV-Anlage Stadtbad im Rathaus II

Förderprogramm: Förderprogramm zur Nutzung erneuerbarer Energien

Fördergeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Höhe der Förderung: 100% des Nettoanteils

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt

Förderung von frühen Hilfen

Förderprogamm: Bundesinitiative Netzwerk frühe Hilfen und Familienhebammen

Fördergeber: Bund

Höhe der Förderung: 29.000,00 EUR

In der Stadtverwaltung fachlich zuständig: Jugendamt

 

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Montag - Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ansprechpartner

Sachbearbeitung

Claudia Obermaier
Fleischbankgasse 310
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 14 06
Fax: 0871 - 88 16 79
E-MailInternetauftritt