{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Unterstützung für betroffene Unternehmen

Pressekonferenz von Finanzminister Albert Füracker zu Finanz- und Steuerpolitischen Maßnahmen des Freistaats Bayern in der Coronakrise. https://www.youtube.com/watch?v=EnHx04V-HwA&fbclid=IwAR2hX-reelOvXxxHXm2W3lqi7kEXzqzH4Fc8rRcrn1ls8wQNMDg4ZP8QVm8


Übersicht zum "Corona-Schutzschild für Deutschland"
Der Übersicht können Sie entnehmen, wer welche Unterstützung erhalten kann
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/Hilfsmassnahmen-Uebersicht.pdf?__blob=publicationFile&v=2


Fragen und Antworten dazu finden Sie unter
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/2020-03-13-Corona-FAQ.html


Soforthilfe Bayern und Antrag für Bundesmittel:

•    Beide Soforthilfe-Programme können unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ beantragt werden.
•    Postalische Anträge oder Anträge per Email können nicht mehr bearbeitet werden.
•    Die bereits eingegangen Anträge werden natürlich bearbeitet.
•    Nach derzeitigem Kenntnisstand werden bereits zugesprochene Mittel (Bsp. 5.000 EUR für Unternehmen mit bis zu 5 Mitarbeitern) bei einem erneuten Antrag über das Online-Formular - sofern bei Prüfung positiv entschieden wird) auf das Bundesniveau aufgestockt (Bsp. Unternehmen mit bis zu 5 Mitarbeitern hat bereits 5.000 EUR erhalten, bekommt jetzt nochmals 4.000 EUR zusätzlich).
•    Wichtig: Bitte sprechen Sie mit Ihrem Vermieter, denn wenn dieser Ihre Miete um mindestens 20% senkt, dann können sie den ggf. nicht ausgeschöpften Zuschuss auch für zwei weitere Monate einsetzen.


Liquiditätshilfen der KfW: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html. Diese sind über Banken und Sparkassen bei der KfW zu beantragen. Die Hotline der KfW für gewerbliche Kredite lautet: 0800 539 9001.


Liquiditätshilfen der LfA Förderbank Bayern
https://lfa.de/website/de/aktuelles/_informationen/Coronavirus/index.php


Kurzarbeit https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus, Hotline 0800 45555 20.

Beratung zu Antragstellung für Kurzarbeitergeld
Zur Entlastung der Agentur für Arbeit in Bayern berät die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ab sofort in Abstimmung mit den Kammern Unternehmen zur Kurzarbeit. Diese Beratungsleistung ist deshalb wichtig, weil die Agentur für Arbeit nur Anträge auf Kurzarbeit bearbeiten kann, die vollständig und richtig ausgefüllt sind. Die Beratung steht allen Unternehmen in Bayern kostenfrei zur Verfügung. Die Ansprechpartner*innen finden Sie unter diesem Link: www.vbw-bayern.de/ansprechpartner_fks


Steuerliche Liquiditätshilfen: Stundung von Steuerzahlungen, Senkung von Vorauszahlungen und Aussetzen von Vollstreckungen. Das Bayerische Wirtschaftsministerium bestätigt zudem, dass Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer gestundet werden können. Für Anpassungen bei der Gewerbesteuervorauszahlung 2020 und Stundungsanträgen für Gewerbesteuerforderungen in Bezug auf Liquiditätshilfen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen ist Ihr Ansprechpartner im Steueramt der Stadt Landshut Herr Götz, Tel. 0871 88 1673, guenter.goetz@landshut.de und Herr Durner, Tel. 0871 88 1615, maximilian.durner@landshut.de 

Opens external link in new windowAntragSteuererleichterungGewSt.pdf
Opens external link in new windowDie Mitteilung dazu finden Sie hier.


Förderprogramm für die Schaffung von Homeoffice-Arbeitsplätzen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe können finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie kurzfristig Homeoffice-Arbeitsplätze schaffen. Erstattet werden bis zu 50 Prozent der Kosten einer unterstützenden Beratung durch ein vom BMWi autorisiertes Beratungsunternehmen. Das Förderprogramm „go-digital“ des BMWi sieht hierfür ein spezielles, schnelles und unbürokratisches Verfahren vor. Details dazu finden Sie unter https://www.innovation-beratung-foerderung.de/INNO/Redaktion/DE/Kurzmeldungen/Aktuelles/2020/200320-go-digital-homeoffice.html


Unterstützung für Start-ups

Die Bundesregierung ergänzt damit die bereits bestehenden Unterstützungsprogramme um ein Maßnahmenpaket, das speziell auf die Bedürfnisse von Start-ups zugeschnitten ist. Start-ups haben darüber hinaus grundsätzlich auch Zugang zu allen Unterstützungsmaßnahmen des Corona-Hilfspakets. Details können Sie nachlesen unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html


Grundsicherung für Kleinunternehmer
Während die Soforthilfen die wirtschaftliche Existenz der Unternehmen sichern sollen, können Einkommensausfälle bei Kleinunternehmern und Soloselbstständigen auch zu einer Gefährdung der privaten wirtschaftlichen Existenz führen. Ob für Sie die Grundsicherung in Frage kommt, erfahren Sie anhand von Informationen unter folgendem Link https://con.arbeitsagentur.de/prod/cmsportal/marketing/corona-grundsicherung/


Artikel für Zivilschutz

Sollten Sie Schutzmasken, Hygieneanzüge, Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe etc. zur Verfügung stellen können oder Kontakt zu möglichen Lieferanten haben, bitten wir Sie um Information an zivilschutz(at)landshut.de 
Sollten Sie über Bestände an Plastikflaschen und oder Kanistern (0,1 bis 10 Liter) verfügen, bitte melden Sie sich ebenso entweder bei Herrn Luger oder ebenso unter zivilschutz(at)landshut.de. Diese werden dringend benötigt zum Abfüllen von Desinfektionsmittel.


GEMA-Vergütungen entfallen

Die GEMA informiert darüber, dass für den Zeitraum, in dem Betriebe aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemieausbreitung schließen müssen, alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge für Lizenznehmer ruhen. Es entfallen während dieses Zeitraums die GEMA-Vergütungen. Diese Maßnahme gilt rückwirkend ab dem 16. März 2020 bis auf Weiteres.
Weitere Infos unter https://www.gema.de/aktuelles/coronavirus/


Initiative "Look online - buy local"
Für alle, die dringend was brauchen und dem Einzelhandel treu bleiben wollen, gibt es unter www.landshut-einkaufen.de alle Einzelhändler, die online oder telefonisch für Sie da sind und auch liefern.
Interessierte Händler können sich unter wirtschaft(at)landshut.de jederzeit gerne anmelden. Die taggleiche Lieferung mit dem Lastenrad funktioniert dank der I.L.I. reibungslos.
Opens external link in new windowWeitere Infos gibt es auch hier.


Opens external link in new windowBericht aus der Kabinettssitzung vom 31.3.

31.3.: Pressekonferenz mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Corona-Pandemie und Finanzhilfen zur Bewältigung der Krise. https://www.youtube.com/watch?v=oWMxD6Bm5E4&feature=youtu.be

Opens external link in new windowWie bayerische Unternehmen jetzt unterstützt werden - hier geht es zur Meldung

Opens external link in new windowLokale Initiativen gegen die Corona-Krise finden Sie auch hier.


Info vom Wirtschaftsministerium - Produktion auf medizinische Bedarfsgüter umstellen
Falls jemand in seinem Unternehmen die Produktion vorübergehend auf medizinische Bedarfsgüter umstellen kann, stehen folgende Stellen im Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zur Verfügung:
Sonderbeauftragter für Produkte, die in der Pflege benötigt werden (z.B. persönliche Schutzmasken),
Dr. Johann Niggl (johann.niggl(at)stmwi.bayern.de) und in cc Dr. Philipp Brodbeck (philipp.brodbeck(at)stmwi.bayern.de)
Sonstige medizinische Versorgung (insbesondere Beatmungsgeräte und Corona-Teströhrchen)
Dr. Klaus-Peter Potthast klua-peter.potthast(at)stmwi.bayern.de, Frau Monika Rauh monika.rauh(at)stmwi.bayern.de sowie in cc das Funktionspostfach des Referats 25 Referat25(at)stmwi.bayern.de
Alkohol und Ethanol werden als Desinfektionsmittel freigegeben https://www.stmwi.bayern.de/presse/pressemeldungen/pressemeldung/pm/43317/ 


Kündigungsschutz für Mieter und wichtige Zahlungsaufschübe
Eine Übersicht zu den vorübergehenden Regelungen des Kündigungsschutzes, die nun in Kraft sind, finden Sie unter https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Miete/Corona_Miete_node.html


Aktualisierte Positivliste
Die Ausnahmen von der Untersagung der Öffnung von Ladengeschäften wurden erweitert. So dürfen ab sofort nicht mehr nur die Schalterräume einer Bank oder Sparkasse geöffnet sein, sondern generell auch Räumlichkeiten, in denen Bankautomaten aufgestellt sind. Vom Ladenöffnungsverbot ausgenommen sind nunmehr auch der Verkauf von Presseartikeln, sowie die Geschäftsräume von Hörgeräteakustikern. Waren bisher schon Filialen der Deutschen Post AG vom Verbot der Ladenöffnung ausgenommen, gilt dies nunmehr generell für Filialen des Brief- und Versandhandels und aller Postdiensteanbieter. Gleiches gilt für Ladengeschäfte von KFZ-Werkstätten. Die jeweils aktuellste Fassung finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/ , sehr weit runterscrollen bis zum grau unterlegten Kasten "Allgemeinverfügungen", hier Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie und hier der Link Häufige Fragen zur Corona-Krise in der Wirtschaft (ehemals Positivliste).


Hotlines
Die Hotline des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie insbesondere zur Information für kleine und mittelständische Unternehmen erreichen Sie unter 030 186215 1515, Mo-Fr 9 - 17 Uhr.
Die Service-Hotline des Bayerischen Wirtschaftsministeriums steht per E-Mail unter coronavirus-info(at)stmwi.bayern.de und telefonisch unter 089 2162 2101, Mo-Do 7.30 - 17 Uhr, Fr 7.30 - 16 Uhr zur Verfügung.


Sollten Sie weitere Fragen und Anliegen haben, melden Sie sich bitte jederzeit unter michael.luger(at)landshut.de  oder 0151/27081435 .

 

 

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung

Michael Luger
Fleischbankgasse 310
84028 Landshut
Tel.: 88 16 20 Mobil: 0151-27081435
Fax: 0871 - 88 16 79
E-MailInternetauftritt
 

Hotline des Wirtschaftsministeriums für Unternehmen: 089/2162-2101