{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Rathaus / Politik / Partner- und Patenstädte / Elgin

Elgin (Schottland)

Das Wappen von Elgin
Das Wappen von Elgin

Zwischen der niederbayrischen Stadt Landshut und dem schottischen Elgin besteht eine seit 1956 andauernde Städtepartnerschaft. Sie ist damit eine der ältesten in Deutschland. Den Grundstein legte der populäre Landshuter Oberbürgermeister Lang, als er 1956 bei einem Besuch in Elgin nicht nur kommunalpolitische Gespräche führte, sondern auch Gedanken einer Städtepartnerschaft und zu gegenseitigem Schüleraustausch äußerte. Wieder zurück in Landshut wurde er vom Stadtrat beauftragt, die Gründung einer Städtepartnerschaft in die Wege zu leiten. Diese erfolgte am 24. August 1956, was an der großen Partnerschaftsplakette im Bürgersteig vor dem Landshuter Rathaus abzulesen ist.

Elgin liegt im Norden Schottlands, nur etwa 6 Meilen vom Meer entfernt und hat etwa 25000 Einwohner. In und um Elgin befinden sich zahlreiche Whisky-Destillerien und auch ein weltweit bekannter unabhängiger Abfüller. Bekannt ist auch eine Weberei mit Spinnerei, die Kaschmirwolle zu exklusiven Produkten verarbeitet. Der Distrikt Moray, dessen politischer Mittelpunkt Elgin ist, zeichnet sich durch ein angenehmes Klima und eine reizvolle Umgebung aus. Die erste urkundliche Erwähnung erfuhr Elgin 1040, durch eine Schlacht nahe Elgin, bei der Macbeth König Duncan I erschlug. Shakespeare vereinfachte den Königsmord bühnengerecht, indem er Duncan von Macbeth im Bett umbringen ließ. 1224 verfügte Papst Honorius III. dass für Moray eine Kathedrale zu errichten sei, im Osten von Elgin, was dadurch zur Domstadt wurde. In der wechselvollen Geschichte Schottlands wurde sie zweimal zerstört und präsentiert sich heute als eindrucksvolle und schönste Kathedralruine Schottlands.

Die Partnerschaft mit Elgin bietet allen Landshuter Bürgerinnen und Bürgern eine Basis für internationalen Kontakt, das persönliche Kennenlernen und Erfahren schottischer Lebensart und Kultur. Dabei fällt auf, dass Bayern und Schotten sehr viel verbindet, etwa der Stolz auf die eigenen Traditionen. Die Erfahrung zeigt, dass dies für jeden ein besonderes, tiefgreifendes und interessantes Erlebnis sein kann.
Zur Unterstützung der Städtepartnerschaft, die u.a. durch gegenseitige Besuche von Vereinen, Musikgruppen, Pfadfindern, Metzgern bis hin zu den Amateurfunkern gelebt wurde, wurde in Elgin 1986 die Elgin-Landshut Twin-Town Association (ELTA) gegründet. Dies regte im Jahr darauf - 1987 - einige Bürger aus Landshut an, ebenfalls einen Unterstützungsverein als Ansprechpartner zu gründen, den Städtepartnerschaftsverein Landshut-Elgin e.V. (LEV).

Ein System jährlich wechselnder Besuche wurde eingeführt. Von Anfang an wurden die Reiseteilnehmer in Familien untergebrecht, was teilweise zu viele Jahre anhaltenden Freundschaften führte. Der jeweilige Verein organisiert einen regelmäßigen Austausch: In allen "geraden" Jahren, fährt ein Reisebus mit Landshutern für ca. 12 Tage nach Schottland, um die dortigen Freunde zu besuchen oder um neue Freundschaften zu knüpfen. Im Jahr darauf besuchen uns "die Schotten" aus Elgin, welche inzwischen per Flugzeug anreisen.
Bayrische Reiseteilnehmer kommen dabei in schottischen Gastfamilien unter und können so die schottische Lebensart hautnah erleben. Besonders auch für die Jugend ist es interessant, das in der Schule erlernte Englisch anwenden und auch verbessern zu können.
Von den Vereinsvorständen wird jeweils ein wechselndes Besuchsprogramm geboten, mit dem die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der Heimat gezeigt werden sollen. Beim Begrüßungs- und Abschiedsfest kommt die Geselligkeit, auch mit Musik und Tanz nicht zu kurz.
Aus dem Städtepartnerschaftsverein Landshut-Elgin e.V. sind aus Begeisterung für den schottischen "way of life" vor Jahren die schottische Musikgruppe 'Craigh na Dun' hervorgegangen, die ihre Fans jedes Jahr bei ihren Konzerten im südlichen Niederbayern begeistert und die schottische Tanzgruppe 'The Golden Reelers", die monatlich 2 Übungsabende abhält, um schottische Tänze zu erlernen und zu üben. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos, Neulinge sind gern gesehen. Diese Tänze werden bei den gegenseitigen Besuchen in die Praxis umgesetzt.

Der Verein Landshut-Elgin e.V. lebt vom Engagement seiner Mitglieder. Helfen Sie durch Ihre Mitgliedschaft, Ihre Spende und Ihre Teilnahme an unseren vielfältigen Begegnungen, Fahrten und anderen Aktivitäten, die Vitalität der Freundschaft zu unserer schottischen Partnerstadt unter Beweis zu stellen, um sie weiter auszubauen und zu verstärken!

Unser monatlicher Stammtisch, Jahreshaupt- und Jahresabschlussversammlungen und schottische Abende bereichern unser Vereinsleben und fördern die Freundschaft auch zwischen den Vereinsmitgliedern.

 

Städtepartnerschaftsverein Landshut-Elgin e.V.

Elmer Dobray
Amselstraße 14
84030 Ergolding
Tel.: 0871 - 77 05 16
E-MailInternetauftrittBeschreibung
 

Weitere Dienste