Themen dieser Ausgabe

1 Der Oberbürgermeister persönlich
2 Ein Jahr mit Fritz Koenig
3 Aktuell: Mietspiegel 2018
4 Ausstellung: Revolution! Bayern 1918/19
5 Think Global – Build Social
6 Dult is!
7 Theater im April
8 Empfang für Eishockey-Silberquartett
9 40 Jahre Hochschule
10 Jetzt für den Bauherrnpreis bewerben
11 Landshut läuft
12 Noch bis Ende April – Grafik von Maria Proebst
13 Landshütchen
14 Ortstermin: Berg
15 Ausblick: Hofmusiktage
16 Veranstaltungsprogramme
17 Sie haben Informationen oder Anregungen?
Newsletter der Stadt Landshut, Ausgabe 84, April 2018
Oberbürgermeister Alexander Putz
Oberbürgermeister Alexander Putz

Der Oberbürgermeister persönlich

Liebe Freunde der Stadt Landshut,

als ein weiter Schritt zum verbesserten Stadtmarketing geht voraussichtlich Mitte April, rechtzeitig zum Dultbeginn, der Facebook-Auftritt der Stadt Landshut an den Start. Einzelne Ämter haben bereits eine Facebook-Seite, nun präsentiert sich die Stadt im Gesamten. Hier erfahren Sie nicht nur die neuesten Nachrichten aus dem Rathaus, sondern alles, was für Landshuter wichtig ist.
Wichtig war beispielsweise die Entscheidung des Plenums für eine Sanierung und Erweiterung des Stadttheaters am alten Standort Bernlochner. Mit dieser Entscheidung im Rücken, können die nächsten Schritte angegangen werden.
Ein Standort hat sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt: In diesem Monat feiert die Hochschule ihr 40-jähriges Jubiläum. Sie steht in den Rankings einschlägiger Foren sehr gut da und ist zu einem wichtigen Baustein im Bildungsmosaik unserer Stadt geworden. Meine herzlichsten Glückwünsche!

Ich wünsche Ihnen eine schöne frühlingshafte Zeit

Ihr
Alexander Putz

Flora in Heiliggeist
Flora in Heiliggeist

Ein Jahr mit Fritz Koenig

Im Jahr 2018 feiert die Stadt im Zusammenhang mit Fritz Koenig zwei Jubiläen: 1993, vor 25 Jahren, wurde die Stiftung Maria und Fritz Koenig gegründet; 1998, vor 20 Jahren, eröffnete das Skulpturenmuseum im Hofberg. Leben und Werk des 2017 verstorbenen Künstlers werden deshalb mit Ausstellungen, Workshops, Führungen und Vorträgen unter dem Titel "Koenig2" gewürdigt. Den Auftakt für das Koenig-Jahr macht die kürzlich eröffnete Ausstellung "Koenig in Heiliggeist" in der Heiliggeistkirche; sie ist ein Gang durch das Lebenswerk Fritz Koenigs und setzt es gleichzeitig in Dialog mit anderen großen Bildhauern, die in Landshut tätig waren. Die Ausstellung ist Dienstag bis Sonntag von 10-17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Mieten in Landshut
Mieten in Landshut

Aktuell: Mietspiegel 2018

Bezahlbarer Wohnraum ist in aller Munde und dieses Thema wird auch in Landshut diskutiert. Wie die Mietpreise tatsächlich stehen, dokumentiert der sogenannte qualifizierte Mietspiegel. Er wird generell in vierjährigen Abständen als Service für die Bürger der Stadt Landshut im Rahmen einer Befragungsaktion erstellt. Somit kann das Mietpreisgefüge auf einer breiten Basis ermittelt werden. Eine Aktualisierung der Zahlen ausschließlich über den Preisindex erfolgt üblicherweise alle zwei Jahre. Der letzte wurde 2016 ermittelt, in diesem Jahr steht also die Aktualisierung an, die ab sofort erhältlich ist. Mehr Informationen sowie den neuen Mietspiegel als Download finden hier.

Theresienwiese München
Theresienwiese München

Ausstellung: Revolution! Bayern 1918/19

Als erstes deutsches Land stürzte Bayern am 7. November 1918 seine Monarchie. Mit der Ausrufung des Freistaates Bayern durch Kurt Eisner, den Vorsitzenden des Ministerrats, war der Weg zur Demokratie beschritten. Der am 12. Januar 1919 gewählte Landtag sollte über eine neue Verfassung beraten. Nach der Ermordung Kurt Eisners im Februar 1919 brach der Kampf um die politische Gestaltung erneut aus: Bayern wurde zum Experimentierfeld politischer Utopien. Erst die jüngere Geschichtsforschung hat den bewegten Zeitraum von November 1918 bis Mai 1919 objektiver aufgearbeitet und geordnet. In der VHS wird vom 4. April bis 30. Juni dazu eine Ausstellung des Hauses der Bayerischen Geschichte gezeigt. Es werden Begriffe erläutert und Biographien vorgestellt. Geöffnet Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr, Samstag, 8 bis 12 Uhr, an Sonn- und Feiertagen sowie am Pfingstsamstag, 21. Mai, geschlossen.

Hostel in China
Hostel in China

Think Global – Build Social

Wohnen ist mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. In der Ausstellung vom 12. April bis 13. Mai in der Großen Rathausgalerie werden Beispiele für sozial und ökologisch engagiertes Bauen vorgestellt. Die von der Stadt Landshut und dem Verein "architektur und kunst e.V." veranstaltete Ausstellung zeigt Beispiele für private und öffentliche Bauten aus aller Welt, die kreative Lösungen zeigen und mit viel Eigeninitiative, unter Verwendung der lokalen Bautraditionen und Materialien errichtet wurden. Geöffnet von Dienstag bis Freitag sowie Sonntag von 14 bis 18 Uhr, am Samstag 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Begleitend zur Ausstellung wird es am 19. April einen Vortrag sowie einen Lehmbau-Workshop geben. Mehr Infos finden Sie hier.

Endlich draußen geniesen!
Endlich draußen geniesen!

Dult is!

Die Frühjahrsdult findet heuer vom 13. bis 22. April statt. Eröffnet wird sie traditionell mit dem Bieranstich von Oberbürgermeister Alexander Putz und dem anschließenden Festzug vom Rathausvorplatz zum Festgelände auf der Grieserwiese. Wirte, Schausteller und Marktkaufleute bieten wieder ein vielseitiges Programm beziehungsweise Angebot. Termine - zum Beispiel vom Familientag oder Seniorentag, Konzerten oder anderen Events - sowie mehr Infos finden Sie hier.

Theater Nikola
Theater Nikola

Theater im April

Zwei interessante Theateraufführungen möchten wir im April empfehlen:

Stadttheater – Bei dem Stück "Terror" von Ferdinand von Schirach werden die Zuschauer mit den wichtigsten Fragen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens konfrontiert: Darf das Leben von Menschen gegeneinander aufgerechnet werden? Und was ist mit Artikel 1 unseres Grundgesetzes? Ist die Würde des Menschen unantastbar? Die beiden Vorstellungen am 14. und 15. April kommen in der Alten Kaserne auf die Bühne. Mehr Informationen finden Sie hier.

Theater Nikola: "Immer wieder nachts um 4" ist der Titel der Frühjahrsproduktion, eine turbulente Beziehungskomödie von Rolf Sperling und Stefan Bermüller, Premiere ist am 14. April, um 20 Uhr, alle weiteren Termin und mehr Infos finden Sie hier.

Marco Surm trägt sich ins Goldene Sportbuch ein
Marco Surm trägt sich ins Goldene Sportbuch ein

Empfang für Eishockey-Silberquartett

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea mit dem Gewinn der Silbermedaille den größten Erfolg ihrer Geschichte gefeiert. Maßgeblichen Anteil daran hatte auch ein Quartett aus der Talentschmiede des EV Landshut: Bundestrainer Marco Sturm, sein Assistent Christian Künast sowie die Stürmer Gerrit Fauser und Felix Schütz wurden einst in den Nachwuchsteams des Traditionsvereins ausgebildet und haben in Landshut auch ihre Profikarrieren begonnen. Stadt und EVL werden die vier "Helden von Pyeongchang" daher am Montag, 16. April, ab 18 Uhr mit einem gemeinsamen Empfang im Rathausprunksaal ehren. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Campus der Hochschule
Campus der Hochschule

40 Jahre Hochschule

In diesem Jahr feiert die Hochschule Landshut ihr 40-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Feierlichkeiten gibt es auch einen Open Campus-Tag: Wer schon immer mal den Campus der Hochschule Landshut genauer kennenlernen wollte, sollte die Gelegenheit am 21. April nutzen. Unter dem Motto „Anschauen, Mitfeiern, Informieren“ kann man die Räumlichkeiten wie Bibliothek und Labore besichtigen, natürlich gibt es Beratung und Informationen für Studieninteressierte und viele weitere Aktionen. Ein detailliertes Programm finden Sie hier.

Im Rahmen des normalen Vorlesungsbetriebes findet am 18. April die Podiumsdiskussion „Arbeit 4.0: Zukunft der Arbeit im Zeichen der Digitalisierung“ statt. Die Digitalisierung wird unsere Arbeitswelt in einem noch nicht abschätzbaren Maß verändern. Jobs werden wegfallen, bestehende Jobs müssen völlig neu ausgerichtet werden. Drei Personalexperten setzen sich damit auseinander, wie sich durch Digitalisierung unsere Arbeitswelten hinsichtlich Organisationsstrukturen, Führung, Arbeitsanforderungen und Arbeitsplätzen verändern werden.  18 Uhr, mehr Infos finden Sie hier.

Bauherrnpreis-Kachel
Bauherrnpreis-Kachel

Jetzt für den Bauherrnpreis bewerben

Bauherrn aufgepasst – es ist wieder soweit: Der alle drei Jahre vergebene Bauherrnpreis wird ab 11. April wieder ausgelobt. Er soll die Vielfalt des alltäglichen Bauens und deren Qualität unterstützen und Beispiele für zukünftiges Bauen herausstellen. Bisher musste das Bauvorhaben innerhalb der Stadtgrenzen liegen, in diesem Jahr können sich erstmals auch Bewerber aus dem Gebiet des Marktes Altdorf beteiligen. Teilnahmeberechtigt sind private Bauherren, Wohnungsunternehmen und –genossenschaften, Bauträger, Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten. Mehr Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen und den genauen Auslobungstext finden Sie in den kommenden Tagen auf der Homepage der Stadt Landshut.

Tue Gutes und lauf mit!
Tue Gutes und lauf mit!

Landshut läuft

Benefiz und Sport: Am 29. April, um 10 Uhr, startet eines der großen Lauf-Events in Landshut: "Landshut läuft", organisiert vom Lions Club Landshut-Wittelsbach. Den Anfang machen die Kinder mit dem Bambini-Lauf, danach starten nach und nach die Läufer zu unterschiedlich langen Distanzen. Der Erlös aus den Einnahmen durch die Startgebühren wird sozialen Einrichtungen im Raum Landshut gespendet. Mehr Informationen zu Strecken, Anmeldung und Startprozedere finden Sie hier.

Auf dem Jahrmarkt: Ein seltsames Tier
Auf dem Jahrmarkt: Ein seltsames Tier

Noch bis Ende April – Grafik von Maria Proebst

Die Künstlerin Maria Proebst hat nicht nur eine Ausbildung an der hiesigen Keramikschule gemacht, sondern sie hat auch mit Unterbrechungen ab circa 1930 in der Stadt gelebt und gearbeitet. Mit einer Ausstellung in der Residenz widmen sich die Museen der Stadt 30 Jahre nach ihrem Tod erstmals mit einer retrospektivischen Ausstellung ihrem grafischen Werk. Die lohnende Ausstellung ist noch bis Ende April zu sehen. Mehr Informationen finden Sie hier.


Landshütchen

Dult - Am 19. April, ab 13 Uhr, ist Familientag mit halben Preisen an allen Fahrgeschäften und vergünstigten Angeboten in den Festzelten sowie an den Verkaufsständen; mit Unterhaltsprogramm für Kinder auf dem Festplatz (zum Beispiel Kinderschminken und Ballonartistik)

Stadtbücherei im Salzstadel - Am Freitag, 20. April, kommt um 15 Uhr und um 16 Uhr wieder der Kasperl Larifari in die Bücherburg. Welches Stück gespielt wird, wird rechtzeitig bekannt gegeben. Eingeladen sind alle Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren. Das Stück dauert ungefähr zwanzig Minuten, die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung unter Tel. 0871/22877 wird gebeten.

Adelmannschloss und Ochsenwirt
Adelmannschloss und Ochsenwirt

Ortstermin: Berg

Zum ersten April 1928 wurde die südlich der Altstadt gelegene bis dahin eigenständige Gemeinde Berg ob Landshut nach einer Abstimmung der Bürger und umfangreichen Verhandlungen eingemeindet. Der ehemalige "Luftkurort" war schon immer beliebtes Wohngebiet - es finden sich dort etliche größere Anwesen, die von betuchteren Bürgern in früheren Jahrhunderten dort gebaut wurden, beispielsweise die Fahrmbacher-Villa. Als Zeichen der früheren Hofmark befindet sich dort außerdem das im 17. Jahrhundert errichtete Adelmannschloss sowie der Burgstall Steppach. Seit 1962 gehört auch die Burg Trausnitz mit dem angrenzenden Hofgarten und dem Herzogschlössl zum Stadtteil. Der Stadtteil Berg hat eine gewachsene Infrastruktur mit mehreren Kinderkrippen, einem Kindergarten, einer Grundschule, einer der zwei in Deutschland noch ansässigen Keramikschulen, einem Seniorenwohnheim und dem Kinderkrankenhaus. Seit 2002 finden Fußballfans im SC Berg ihre Heimat. Ein kleines Zentrum sichert die Nahversorgung der 4683 Einwohner. Mit der spätgotischen Heiligblut-Kirche und der barocken Wallfahrtskapelle Maria Bründl besitzt der Stadtteil zwei sehenswerte Sakralbauten.

 

Frohsinn und Freude
Frohsinn und Freude

Ausblick: Hofmusiktage

Freude und Frohsinn - dies ist das Motto der diesjährigen Hofmusiktage, die vom 3. bis 13 Mai stattfinden. Längst läuft der Vorverkauf zu diesem europäischen Festival alter Musik. Die Organisatoren warten wieder mit hochkarätigen Künstlern auf, Solisten wie auch Orchestern mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die die ganze Vielfalt der Musik der frühen Neuzeit zeigen. Alle Termine, Kartenvorverkauf und Informationen zu den Künstlern finden Sie hier.

Veranstaltungsprogramme








Für das jeweilige Programm bitte auf das Logo klicken.

Sie haben Informationen oder Anregungen?

Der Newsletter der Stadt Landshut informiert Sie aktuell über stadtrelevante Themen.

Wenn Sie Tipps, Anregungen, oder Neuigkeiten beisteuern möchten, senden Sie bitte Ihre Informationen per E-Mail an die Redaktion des Newsletters unter newsletter@landshut.de. Alle Informationen zur Stadt finden Sie auf unserer Homepage unter www.landshut.de.

Redaktion / Kontakt

Stadt Landshut
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut

Petra Reinert
Telefon: 0871-88 1382

Wieslawa Waberski
Telefon: 0871-88 1380

E-Mail: newsletter@landshut.de
Internet: www.landshut.de

Impressum

Stadt Landshut
Andreas Bohmeyer
Stadtdirektor
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut
E-Mail: hauptamt@landshut.de
Internet: www.landshut.de
Diese E-Mail/dieser Newsletter kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Der Inhalt ist ausdrücklich nur für den bezeichneten Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter sein, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung.

Die in dieser E-Mail gegebene Information ist nicht rechtsverbindlich. In Fällen, in denen die Rechtsverbindlichkeit erforderlich ist, kann Ihnen diese Bestätigung auf Anforderung gerne nachgereicht werden. Beachten Sie bitte, dass jede Form der unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail nicht gestattet ist.

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.