Themen dieser Ausgabe

1 Der Oberbürgermeister persönlich
2 Stadtbücherei im Salzstadel derzeit geschlossen
3 Aktionen zum Internationalen Frauentag
4 Wettbewerb: Jugend gestaltet Freizeit
5 1918
6 Umweltmesse 2018
7 Kurzfilm-Fieber
8 Konzerte
9 Keramikschule: Tag der offenen Tür
10 Verkaufsoffener Sonntag Nord und West
11 Aus der Art geschlagen?
12 Hackgutabholung
13 Wahl des Seniorenbeirats
14 Bürgerversammlung für den Stadtteil Berg
15 Josefitag 1945
16 Landshütchen
17 Ortstermin: Achdorf
18 Veranstaltungsprogramme
19 Sie haben Informationen oder Anregungen?
Newsletter der Stadt Landshut, Ausgabe 83 März 2018

Liebe Newsletter-Abonnenten,

in der Betreffzeile des gestern verschickten Newsletters hat sich ein Fehler eingeschlichen - obwohl der März-Newsletter verschickt wurde, kündigte der Betreff den Januar-Newsletter an. Deshalb senden wir den Newsletter erneut, dieses Mal mit der richtigen Betreffzeile.

Ihre Newsletter-Redaktion

Oberbürgermeister Alexander Putz
Oberbürgermeister Alexander Putz

Der Oberbürgermeister persönlich

Liebe Freunde der Stadt Landshut,

seit Beginn des neuen Jahres sind an zwei Stellen, die für die Entwicklung der Stadt wichtig sind, die Weichen neu gestellt worden: Zum einen wurde im Baureferat ein neues Sachgebiet "Wohnungsbau und Wohnungswesen" eingerichtet. Angesichts des anhaltenden Bevölkerungswachstums und der zunehmenden Zahl von Wohnungen, die aus der Sozialbindung fallen, steigt der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum stetig. Das mit sieben Mitarbeitern ausgestattete Sachgebiet wird sich um strategische Fragen des Wohnungsbaus in Landshut, die Koordination mit weiteren Akteuren am Wohnungsmarkt, zum Beispiel mit den Wohnungs(bau)genossenschaften, städtische Wohnbauprojekte, das Leerstandsmanagement und die Belegung der verfügbaren Sozialwohnungen kümmern. Ein zweites wegweisendes Projekt ist die Gründung des Landshuter Verkehrsverbundes, ein Gremium der Stadt und des Landkreises, das den gemeinsamen öffentlichen Nahverkehr auf den Weg bringen soll.
Traditionell bringt der März den Landshutern Veranstaltungen wie Umweltmesse, Kurzfilmfestival, Internationale Wochen gegen Rassismus und nicht zu vergessen das Starkbierfest. Ich wünsche ein froh gestimmtes Frühlingserwachen

Ihr
Alexander Putz

Moderner und schöner
Moderner und schöner

Stadtbücherei im Salzstadel derzeit geschlossen

Wegen Umbaumaßnahmen ist die Stadtbücherei im Salzstadel bis einschließlich Montag, 19. März, geschlossen. Die Möglichkeit zur Rückgabe von Medien kann wegen des Umbaus der Medienrückgabe im Eingangsbereich leider ebenfalls nicht angeboten werden. Kunden können ihre Medien während der Schließzeit aber in der Stadtbücherei Weilerstraße zu den gewohnten Öffnungszeiten zurückgeben.
Die Friedrich-Hölderlin-Lesung mit Oliver Karbus und Martin Kubetz in der Reihe "Mitten ins Herz" am Sonntag, 11. März, um 11 Uhr, findet ausnahmsweise im Saal des Salzstadels statt.
Die Stadtbücherei bittet um Verständnis für diese notwendige Maßnahme. Mehr Infos finden Sie hier.

Frauenpower in LA
Frauenpower in LA

Aktionen zum Internationalen Frauentag

Auch in diesem Jahr, in dem der 100. Jahrestag der Einführung des Frauenwahlrechtes in Deutschland gefeiert wird, hat die Gleichstellungsstelle der Stadt ein Programm mit Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März zusammengestellt. Die Veranstaltungen sind vielseitig und informativ, vom Frauenschafkopfturnier bis hin zum Frauenplenum am 12. März. Interessant ist auch die Ausstellung im Rathausfoyer, die 60 Porträts von Frauen auf Geldscheinen in aller Welt präsentiert. Das komplette Programm finden Sie hier.

Bigband des HCG
Bigband des HCG

Wettbewerb: Jugend gestaltet Freizeit

In den kommenden Wochen kann man die Beiträge zum Wettbewerb "Jugend gestaltet Freizeit" kennenlernen. Ausgelobt wird der Wettbewerb im Rahmen der Jugendkulturwochen der Kommunalen Jugendarbeit, wobei die Josef-Stanglmeier-Stiftung von Beginn an als Sponsor dabei ist. Ziel ist es, Jugendliche in ihrer Freizeitgestaltung zu unterstützen und ihnen eine Plattform zur Präsentation der Ergebnisse und ihres Engagements zu geben. Zu den Veranstaltungen an sechs Terminen in der Alten Kaserne jeweils ab 20 Uhr bieten die Jugendlichen eine große Bandbreite an Aufführungen: Klassische Musik, Rock/Pop, Tanz, Chorgesang, Theater, Film und Sport sowie in eine Ausstellung kunsthandwerklicher Exponate. Der Abschlussabend mit der Preisverleihung ist am 23. März um 20 Uhr. Alle anderen Termine finden Sie hier.

Anstehen vor Kaufhaus Kohlndorfer
Anstehen vor Kaufhaus Kohlndorfer

1918

Das Jahr 1918 bedeutete für Deutschland und Bayern in verschiedenster Hinsicht einen Umbruch: Der erste Weltkrieg endete, der Kaiser dankte zugunsten demokratischer Strukturen ab, Frauen erhielten das Wahlrecht. Die politischen Umbrüche waren in vielen Städten und Landstrichen unübersichtlich und gewalttätig. Auch in Landshut war der neue Wind zu spüren und in den kommenden Monaten wird mit Vorträgen oder anderen Veranstaltungen an diese Zeit erinnert. Im März gibt es zwei interessante Veranstaltungen zum Thema:

Demokratie und Bürgerrechte - Im Rahmen des bundesweiten Tages der Archive am ersten Märzwochenende ist im Staatsarchiv seit dem 5. März eine Ausstellung zum Thema "Demokratie und Bürgerrechte" zu sehen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Umsturz in der Provinz - Am 20. März beleuchtet Max Tewes in einem Vortrag, initiiert vom Historischen Verein Niederbayern, Umbrüche und Kontinuitäten in der Stadt Landshut und erläutert am Beispiel Landshuts die Folgen der Krisenjahre um 1918. Volkshochschule, um 19.30 Uhr. Der Vortrag ist kostenlos.

 

Landshuter Pilgermuschel
Landshuter Pilgermuschel
Umweltmesse 2018

Rund 200 Aussteller zeigen auf der Umweltmesse vom 9. bis 11. März in der Sparkassen-Arena ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Messe ist in die Themenbereiche Bauen & Wohnen, Energie & Mobilität, Natur & Technik sowie Gesundheit & Ernährung aufgeteilt. Ein besonderes Profil erhält die Messe durch die Sonderthemen zum Beispiel zur Elektromobilität: Geplant ist eine Sternfahrt von Elektromobilen am 10. März. Dieses Schwerpunktthema greifen die Stadtwerke an ihrem Stand A2 auf, denn sie sind einer der Sponsoren der Sternfahrt und halten im Stadtgebiet außerdem etliche Ladestationen vor. Ein weiteres Thema der Stadtwerke ist heuer die Überprüfung der privaten Kanalhausanschlüsse. Viele Abwasserrohre sind undicht, und ihre Besitzer wissen es oft gar nicht.
Nach dem erfolgreichen Auftakt gibt es auch wieder die Messe in der Messe "Pilgern und Wandern". Mit diesem Themenschwerpunkt präsentiert sich das Amt für Tourismus und Marketing an Stand H 71, 72 und H 85, 86 mit fünf Partnern aus diesem Bereich. 
Das Sachgebiet Naturschutz ist heuer zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz an Stand A46/A47. Dort wird es vor allem um den Schutz der Gebäudebrüter, also Schwalben und Mauersegler sowie Spatzen gehen.
Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Markenzeichen der Messe sind neben Vorträgen und Vorführungen auch Workshops zur Umweltbildung sowie professionelle Kinderbetreuung.

Kurz reinschauen
Kurz reinschauen

Kurzfilm-Fieber

Der März ist Kurzfilmzeit in Landshut:
Am 10. März veranstaltet das Kinoptikum die 5. Niederbayerische Kurzfilmnacht, in der regionale Filmmacher den Heimatfilm zelebrieren. Doublefeature um 17 und 20 Uhr.

Vom 13. bis 19. März findet zum 19. Mal das Landshuter Kurzfilmfestival statt. Die Filmemacher kommen aus 33 Ländern, unter den 260 Filmen sind etliche Premieren. Neu ist die Zusammenarbeit mit dem "Bolzano Film Festival" unter dem Titel "Kurzes übern Brenner" und der Heimatfilm-Block "DaHome", in dem Filme aus Deutschland, USA und England gezeigt werden. Die Idee ist in Kooperation mit dem Bezirk Niederbayern entstanden, der auch einen Sonderpreis stiftet. Das komplette Programm sowie alle Termine und Spielorte finden Sie hier.

 

Jugendstreichorchester
Jugendstreichorchester

Konzerte

Das Jugendstreichorchester der städtischen Musikschule gibt am 10. März sein Frühlingskonzert. Geboten sind Werke von dem italienischen Komponisten und Gitarristen Ferdinando Carulli, den englischen Komponisten Malcom Arnold und Gustav Holst sowie Béla Bartók. Als Solist ist Marcos Victora-Wagner, einer der Lehrer der Musikschule, auf der Gitarre zu hören. Beginn 19 Uhr, im großen Konzertsaal, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Ab 16. März startet im Stadttheater eine Hommage an die Zeiten der großen Shows der 60er Jahre in Las Vegas, als Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis jr., Peter Lawford und andere als "Rat Pack" auf der Bühne standen. Als "Coleman’s Eleven" spürt das Landshuter "Rat Pack", Jeffrey Nardone, Nadine Germann und Tobias Ulrich unter der Leitung von Basil E. Coleman der Atmosphäre in der legendären Lounge des Sands Hotels nach und verspricht zusammen mit der als Big Band debütierenden Niederbayerischen Philharmonie einen unterhaltsamen Abend mit den großen Hits der 60er. Termine und Karten gibt es hier.

Meisterklasse
Meisterklasse

Keramikschule: Tag der offenen Tür

Im Rahmen der Tage der offenen Töpferei am 10. und 11. März öffnet auch die Keramikschule in Landshut ihre Pforten für Besucher. Jeweils von 10 bis 18 Uhr kann man die Ausstellung besichtigen und den Schülern über die Schulter schauen, es gibt stündliche Führungen und zur Stärkung Kaffee und Kuchen. Wer aus der Region am Tag der offenen Töpferei außerdem mitmacht, sehen Sie hier.

Landshut-Park
Landshut-Park

Verkaufsoffener Sonntag Nord und West

Am 18. März öffnen die Geschäfte im Industriegebiet und im Gewerbegebiet Münchnerau zum verkaufsoffenen Sonntag Nord und West. Von 13 bis 18 Uhr kann man Multimedia, Möbel, Bekleidung, Pflanzen, Automobile oder Accessoires erwerben, es finden sich Angebote und Aktionen, Sonderverkäufe oder Neuwagenpräsentationen für die ganze Familie. Abgerundet wird der erlebnisreiche Tag durch das unterhaltsame Rahmenprogramm mit buntem Markttreiben im Landshut Park. Wer eine Pause vom Einkaufsbummel braucht, kann das Festzelt auf dem Emslander-Parkplatz zum Starkbierfest besuchen. Mehr Infos finden Sie hier.

Hitler besucht Ausstellung in den Münchener Hofgarten-Arkaden
Hitler besucht Ausstellung in den Münchener Hofgarten-Arkaden

Aus der Art geschlagen?

Was nicht dem Kunstverständnis der Nationalsozialisten entsprach, wurde diffamiert und mundtot gemacht. Das betraf nicht nur Schriftsteller, sondern auch Musiker und Bildende Künstler. Thyra Thorn, Ingrid Kellner, Wolfgang Hammer und Gernot Häublein, Mitglieder des Schriftstellerverbandes Ostbayern, haben einzelne Werke aus der 1937 in den Hofgarten-Arkaden gezeigten Nazi-Ausstellung "Entartete Kunst" herausgegriffen und Texte dazu verfasst, die sie am 18. März, um 17 Uhr, im Skulpturenmuseum am Hofberg vortragen. Die musikalische Begleitung übernimmt E1ns und DR3I. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

 

Frühjahrsarbeiten
Frühjahrsarbeiten

Hackgutabholung

Gartler aufgepasst: Vom 19. März bis 11. April bietet die Stadt Landshut wieder als besonderen Service den Hackgutabholdienst an. Das bei der Gartenpflege anfallende holzige Material wird bis zu einer Menge von fünf Kubikmetern je Wohneinheit kostenlos abtransportiert. Bei der Bereitstellung sollte darauf geachtet werden, dass die Gehwege nach Möglichkeit frei bleiben. Das Hackgut sollte von der Straße aus gut sichtbar bereitgestellt werden. Den Abholtermin können Gartenbesitzer im Entsorgungskalender der Umweltfibel 2018, online auf der städtischen Internetseite unter www.landshut.de/entsorgungskalender oder über die kostenlose Abfall-APP erfahren.

Delegierte tagen im Neuen Plenarsaal
Delegierte tagen im Neuen Plenarsaal

Wahl des Seniorenbeirats

Die neu berufenen Delegierten der Seniorenvertretung treffen sich am 20. März, um 14.30 Uhr, zur ersten Versammlung im Neuen Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Wahl des neunköpfigen Seniorenbeirats. Jeder der Delegierten kann sich aufstellen lassen, die Kandidaten stellen sich kurz vor. Die Amtszeit des Seniorenbeirats dauert drei Jahre. Mehr Informationen finden Sie hier. Ein weiterer Tagesordnungspunkt ist der Jahresbericht 2017, vorgetragen vom bisherigen Vorsitzenden Franz Wölfl.

Fragen und Infos
Fragen und Infos

Bürgerversammlung für den Stadtteil Berg

Oberbürgermeister Alexander Putz lädt die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Berg am Dienstag, 20. März, zu einer Bürgerversammlung in die Grundschule Berg ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Wünsche und Anregungen zur Diskussion können bis Freitag, 16. März, per E-Mail an buergerversammlung@landshut.de gesendet werden; es wird gebeten, den Namen und die Adresse anzugeben.

Bahnhofsareal nach dem Angriff
Bahnhofsareal nach dem Angriff

Josefitag 1945

Am Josefitag, dem 19. März, 1945 erlebte Landshut den schwersten Bombenangriff des Zweiten Weltkrieges. Mit einem Vortrag möchten Daniel Studener und Dr. Mario Tamme vom Stadtarchiv Landshut an dieses Ereignis erinnern, das nicht nur das Areal um den Bahnhof in eine Trichterlandschaft verwandelte, sondern auch über 200 Menschen das Leben kostete. Es werden die Hintergründe beleuchtet und bisher unveröffentlichte Fotos gezeigt. Um 19.30 Uhr, im Vortragssaal der VHS.


Landshütchen

Kinderflohmarkt – In der Alten Kaserne findet am 10. März der große Flohmarkt des Familienzentrums statt. Mehr als 50 Anbieter verkaufen Kinder- und Babykleidung, Kinderspielzeug, Schwangerenmode und Kinderwagen. Von 10 bis 13 Uhr.

Osterbasteln – Der Osterhase zieht durch das Land und sucht Helfer, die gerne basteln und malen, Geschichten hören und Osternestverstecke entdecken. In der Stadtbücherei an der Weilerstraße am 15. März, ab 15 Uhr. Bitte bringt ausgeblasene Eier und eure Bastelausrüstung mit! Mit Anmeldung unter Telefon 0871/71054.

Kurzes für Kids – So heißt der Block mit Kurzfilmen für Kinder beim Landshuter Kurzfilmfestival. Am Samstag, 17. März, im Salzstadel, um 15 Uhr und am 18. März, um 14 Uhr, im kinoptikum. Mehr Infos zu den Filmen findet ihr hier.

Anwesen mit Weinstöcken um 1920
Anwesen mit Weinstöcken um 1920

Ortstermin: Achdorf

Am 1. April 1928, also vor 90 Jahren, wurde Achdorf eingemeindet. Der Ort hat eine lange eigenständige Geschichte: Erwähnt wurde Achdorf zum ersten Mal 1140 und ist benannt nach dem damals herrschenden Adelsgeschlecht der Achdorfer. Von der Geschichte als Hofmark zeugen das im 18. Jahrhundert als Wasserschloss angelegte Hofmarkschloss sowie das Ruffinischlössl. Der Ort zog sich als Straßendorf entlang des Rossbaches, der Achdorf von Süden kommend durchfließt und am nördlichen Ende in die Isar mündet. Erst in den 70er Jahren wurden auf den umliegenden Hügeln Klausenberg und Birkenberg neue Baugebiete erschlossen. Heute hat Achdorf rund 7.500 Einwohner. Die Eigenständigkeit zeigt sich auch in der gewachsenen Infrastruktur mit eigenem Bahnhof (Landshut Süd), Grundschule, Kindertagesstätten, Pfarrkirche, Krankenhaus, Landratsamt sowie Stadtteilsportanlage. Eine der größten Brauereien Landshuts hat hier bereits seit dem 19. Jahrhundert ihren Firmensitz. Die 1639 gegründete Weinzierlbruderschaft zeigt nicht nur, dass in Achdorf seit der Barockzeit Wein angebaut wurde, sondern die Bruderschaft ist auch einer der ältesten noch bestehenden städtischen Vereine.

 

Veranstaltungsprogramme








Für das jeweilige Programm bitte auf das Logo klicken.

Sie haben Informationen oder Anregungen?

Der Newsletter der Stadt Landshut informiert Sie aktuell über stadtrelevante Themen.

Wenn Sie Tipps, Anregungen, oder Neuigkeiten beisteuern möchten, senden Sie bitte Ihre Informationen per E-Mail an die Redaktion des Newsletters unter newsletter@landshut.de. Alle Informationen zur Stadt finden Sie auf unserer Homepage unter www.landshut.de.

Redaktion / Kontakt

Stadt Landshut
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut

Petra Reinert
Telefon: 0871-88 1382

Wieslawa Waberski
Telefon: 0871-88 1380

E-Mail: newsletter@landshut.de
Internet: www.landshut.de

Impressum

Stadt Landshut
Andreas Bohmeyer
Stadtdirektor
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut
E-Mail: hauptamt@landshut.de
Internet: www.landshut.de
Diese E-Mail/dieser Newsletter kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Der Inhalt ist ausdrücklich nur für den bezeichneten Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter sein, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung.

Die in dieser E-Mail gegebene Information ist nicht rechtsverbindlich. In Fällen, in denen die Rechtsverbindlichkeit erforderlich ist, kann Ihnen diese Bestätigung auf Anforderung gerne nachgereicht werden. Beachten Sie bitte, dass jede Form der unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail nicht gestattet ist.

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.