Themen dieser Ausgabe

1 Der Oberbürgermeister persönlich
2 Die neue Umweltfibel ist da!
3 Stadtcomic – der sechste Band ist fertig!
4 Das Jahr 2016 in Zahlen
5 Erfolgreiche Sportler geehrt
6 Musikschule – Konzerte im Dezember
7 Vorweihnachtliche Märkte
8 Krippenweg - Folge dem Stern!
9 Wer engagiert sich im Migrationsbeirat?
10 Plenum zum Haushalt 2018
11 Bürgerversammlung für Stadtteile Peter und Paul, Frauenberg und Schönbrunn
12 Ehrenamtskarten-App
13 Landshütchen
14 Tipps & Infos: Online-Terminreservierung bei Passangelegenheiten
15 Ortstermin: Porträtgalerie der (Ober)-Bürgermeister
16 Veranstaltungsprogramme
17 Sie haben Informationen oder Anregungen?
Newsletter der Stadt Landshut, Ausgabe 82 Dezember 2017
Oberbürgermeister Alexander Putz
Oberbürgermeister Alexander Putz

Der Oberbürgermeister persönlich

Liebe Freunde der Stadt Landshut,

im vergangenen Monat gab es Ehrungen für Personen und Jubiläen von Einrichtungen, die mit ihrem Engagement viel in unserer Stadt bewirkt haben, und damit in den vergangenen Jahrzehnten viele positive Veränderungen erreicht haben.
Den Startschuss gab die Jubilarfeier der städtischen Mitarbeiter, viele sind seit 25 Jahren und sogar seit 40 Jahren im Dienst der Stadt; angesichts der vielen neuen Herausforderungen in unserer wachsenden Kommune eine kaum zu unterschätzende Leistung.
Zu nennen wäre außerdem das 40-jährige Jubiläum des Hauses International, dessen zumeist ehrenamtliche Mitarbeiter sich für die Integration von Mitbürgern mit Migrationshintergrund einsetzen.
Ein halbes Jahrhundert schon gibt es die Lebenshilfe, die als Elterninitiative begonnen hat und heute fast 50 Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Stadt und Landkreis von der Kindertagesbetreuung bis zu Werkstätten betreibt.
Zu erwähnen sind auch die Sportler, die bei der Sportlerehrung für ihre herausragenden sportlichen Leistungen ausgezeichnet wurden sowie für ihr langjähriges Engagement in den Vereinen zum Beispiel als Trainer. Sie alle sind nicht nur mit ihren sportlichen Leistungen Vorbild, sondern auch als Teamplayer.
Vorbild und ein Bürger der Stadt im besten Sinne war auch Fritz Rampfmoser, nach dem ein in diesen Tagen für den Verkehr freigegebener Radweg benannt wurde: Er war nicht nur Rektor der Grundschule Nikola und im Viertel äußerst beliebt, sondern auch in der freiwilligen Feuerwehr und anderen Landshuter Vereinen aktiv.

Es gibt zahllose Möglichkeiten, sich für das Wohl der Stadt einzusetzen und viele Bürger tun dies auch, ich möchte mich sehr herzlich für Ihr Engagement bedanken und wünsche allen Landshuterinnen und Landshutern sowie allen Gästen, die unsere Stadt besuchen, eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und viel Glück im Neuen Jahr.

Ihr
Alexander Putz

Tipps und Infos
Tipps und Infos

Die neue Umweltfibel ist da!

Jeder Haushalt im Stadtgebiet Landshut findet in den nächsten Tagen die kostenlose und aktuelle Umweltfibel 2018 im Briefkasten. Darin enthalten sind für die Bürger wichtige Informationen, vor allem zur Entsorgung von Abfällen und der Verwertung von Wertstoffen. Außerdem bietet das Nachschlagewerk lokale Umweltinformationen, wie Adressen und Öffnungszeiten von Entsorgungsbetrieben, Energieexperten, Untersuchungslabore und Beratungsstellen in der Nähe.
Die Umweltfibel beantwortet unter dem Titel "Alles was recht ist" auch häufig gestellte Fragen, wie beispielsweise wann der Schnee geräumt werden muss, das Halten von Hunden, das Beschneiden von Hecken sowie die Rücksichtnahme beim Grillen und vieles mehr.
Demnächst steht die Umweltfibel auch online unter www.landshut.de/umweltfibel zur Verfügung. Wer bis 8. Dezember keine Umweltfibel erhalten hat, wird gebeten, sich beim Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt, Fachbereich Umweltschutz, unter Telefon 881600 oder per E-Mail unter umweltschutz@landshut.de zu melden.

Bildergeschichte(n)
Bildergeschichte(n)

Stadtcomic – der sechste Band ist fertig!

Der Texter Werner Ebermeier und Zeichner Thomas Weyh haben wieder zugeschlagen: Oberbürgermeister Alexander Putz präsentierte im Salzstadel den sechsten Band des Comics zur Landshuter Stadtgeschichte. Der neue Band umfasst die Zeit von 1826 bis zum ersten Weltkrieg. Themen sind Industrialisierung, technischer Fortschritt im Alltag, der Bau des Stadttheaters, Eröffnung der Schwimmschule und die bedeutsamen politischen Veränderungen in Bayern, die auch an Landshut nicht vorbeigegangen sind. Signierstunden gibt es jeweils von 11 bis 12.30 Uhr am Samstag, 2. Dezember in der Buchhandlung Hugendubel und am 16. Dezember bei Bücher Pustet.

 

Abgezählt
Abgezählt

Das Jahr 2016 in Zahlen

Ab sofort ist der Statistische Jahresbericht 2016 als Druckversion im Rathaus in der Altstadt oder online auf der Internetseite der Stadt unter www.landshut.de abrufbar. Er enthält übersichtlich in die Bereiche Bevölkerung, Gesundheit- und Sozialwesen, Bau- und Wohnungswesen, Wirtschaft, Unterricht, Bildung, Sport, Verkehr, Versorgung, Land- und Forstwirtschaft, Wahlen und Städtevergleich aufgefächert wichtige Strukturdaten, die nicht nur der Verwaltung, sondern auch politischen und unternehmerischen Entscheidungsträgern sowie Organisationen und Einrichtungen die Grundlagen für zukünftige Ausrichtungen geben. Natürlich ist er aber auch für interessierte Bürgerinnen und Bürger eine anregende Informationsquelle.

Sandra Reimann (Mitte) trägt sich ins Goldene Sportbuch ein
Sandra Reimann (Mitte) trägt sich ins Goldene Sportbuch ein

Erfolgreiche Sportler geehrt

Mit der Sportlerehrung werden nicht nur die erfolgreichen Sportler des vergangenen Jahres geehrt, sondern die Stadt nutzt auch die Gelegenheit, um die Arbeit der Sportvereine zu würdigen.
Heuer wurden insgesamt 290 Sportlerinnen und Sportler geehrt, davon 154 Kinder und Jugendliche. Den Silberbecher als höchste Auszeichnung bekam die Weltmeisterin im Armbrustschießen, Sandra Reimann, von der Armbrustschützengilde Trausnitzer Faehndlein Landshut. Ehrengast der Sportlerehrung war in diesem Jahr der Bundestrainer und General Manager der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft, Marco Sturm.

 

Jugendstreichorchester
Jugendstreichorchester

Musikschule – Konzerte im Dezember

Zum Jahresende bietet die Städtische Musikschule einen ganzen Reigen von Konzerten.

Ein Schülerkonzert, Pianissimo, in der Musikschule mit Schwerpunkt Klavier gibt es  am 1. Dezember, um 17 Uhr.

Im Rahmen der Gitarrenkonzertreihe ist am 2. Dezember der Gitarrist Lucas Campara Diniz mit Werken von Athualpa Yupanqui und Sergio Assad zu hören. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Erstmals veranstaltet die Musikschule heuer ein Weihnachtskonzert – am 10. Dezember, um 17 Uhr, im großen Konzertsaal der Musikschule. Die Schüler bieten eine gemütliche bis festliche Einstimmung in die Adventszeit mit traditionellen bayerischen, volkstümlichen und barocken Weihnachtsliedern und Gedichten. Der Eintritt ist frei.

 

Christkindlmarkt in der Freyung
Christkindlmarkt in der Freyung

Vorweihnachtliche Märkte

Christkindlmarkt – Der Christkindlmarkt in der Freyung öffnet am 30. November seine Pforten: Von klassischem Weihnachtsschmuck über Krippenfiguren, Weihnachtsgeschenken bis hin zu vorweihnachtlichen kulinarischen Genüssen verbreitet der Christkindlmarkt mit seinem Angebot gemütliche Weihnachtsstimmung. Geöffnet sind die Buden Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 20 Uhr und Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr. Die Kinder sollten sich einen Besuch im Lebkuchenhaus nicht entgehen lassen, denn dort wird vorgelesen und gebastelt. Für Erwachsene gibt es immer wieder Live-Musik von verschiedenen Gruppen aus der Region.

Keramikschule – Am 1. Dezember veranstaltet die Keramikschule einen Weihnachtsverkauf besonderer Einzelstücke und schöner Geschenke. Der Verkauf von Schülerarbeiten findet von 10 bis 16 Uhr statt. Auch heuer kann man gleichzeitig die Ausstellung der von der Danner-Stiftung geförderten Klassenwettbewerbe besuchen. Außerdem kann man sich bei Kaffee und Kucken stärken.

Der Kunsthandwerkermarkt des Bauzunfthauses findet vom 8. bis 10. Dezember statt. Traditionelle Kunsthandwerker bieten ihre Stücke zum Verkauf im weihnachtlich geschmückten Innenhof und den Räumen des Bauzunfthauses; natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Mehr Infos finden Sie hier.

Auf der Burg Trausnitz kann man in diesem Jahr gleich zweimal am ersten und zweiten Dezemberwochenende die Burgweihnacht besuchen. Mehr Infos finden Sie hier.

 

 

handmodelierte und kaschierte Figuren von Angela Tripi
Handmodelierte und kaschierte Figuren von Angela Tripi

Krippenweg - Folge dem Stern!

Zum 19. Mal führt ein Rundweg durch Landshuts Innenstadt, auf dem man vom 1. Dezember bis zum 7. Januar an unzähligen Stationen kulturhistorisch bedeutsame Krippen aus aller Welt kennenlernen kann. Die Hauptausstellung befindet sich in der Dominikanerkirche. Dort wird der Krippenweg am 1. Dezember, um 18.30 Uhr eröffnet. Der Philosoph und Astronom Dr. Michael A. Rappenglück spricht dabei unter dem Titel "Und sie folgen dem Stern – aber welchem?" über den Stern von Bethlehem. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von den Landshuter Turmbläsern. Traditionell gibt ergänzend zum Krippenweg Konzerte und Führungen. Das genaue Programm finden Sie hier.

 

Räder greifen ineinander
Räder greifen ineinander

Wer engagiert sich im Migrationsbeirat?

Anfang 2018 endet die dreijährige Amtszeit des Migrationsbeirats. Es werden deshalb Bürgerinnen und Bürger der Stadt Landshut gesucht, die im neu berufenen Beirat mitarbeiten möchten. Der Beirat für Migration und Integration hat die Aufgabe, die Interessen der Bürger mit Migrationshintergrund gegenüber der Stadt Landshut und der Öffentlichkeit zu vertreten und den Stadtrat und die Stadtverwaltung in allen Fragen zu beraten, welche die Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Landshut allgemein betreffen. Der Beirat besteht aus 16 stimmberechtigten Mitgliedern. Interessenten werden eingeladen, sich bei einem Informationsabend am 1. Dezember, um 18 Uhr in der AWO einen Eindruck zu verschaffen.

Wichtige Abstimmung
Wichtige Abstimmung

Plenum zum Haushalt 2018

Am Freitag, 8. Dezember, findet ab 10 Uhr im Neuen Plenarsaal des Rathauses in der Altstadt die Sitzung des Plenums zum Haushalt 2018 statt. Interessierte Bürger können die Reden zum Haushalt von Oberbürgermeister Putz, Stadtkämmerer Rupert Aigner und den jeweiligen Sprechern der Fraktionen von der Besuchergalerie aus mitverfolgen. Die Tagesordnung sowie alle Sitzungstermine und die jeweiligen Beschlussfassung der öffentlichen Sitzungen können im Bürgerinfoportal der Stadt unter www.landshut.de eingesehen werden.

Fragen und Infos
Fragen und Infos

Bürgerversammlung für Stadtteile Peter und Paul, Frauenberg und Schönbrunn

Oberbürgermeister Alexander Putz lädt die Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Peter und Paul, Frauenberg und Schönbrunn am Mittwoch, 13. Dezember, zu einer Bürgerversammlung in die "liveBOX" der Sparkassen-Arena, Niedermayerstraße 100, ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Wünsche und Anregungen zur Diskussion können bis Sonntag, 10. Dezember, per E-Mail an buergerversammlung@landshut.de gesendet werden; es wird gebeten, den Namen und die Adresse anzugeben.

Jetzt gibt es die App!
Jetzt gibt es die App!

Ehrenamtskarten-App

Für Inhaber der Ehrenamtskarte gibt es jetzt eine kostenlose App, mit der sie die zahlreichen Vergünstigungen von öffentlichen, gemeinnützigen und privaten Anbietern in Bayern abrufen können. Durch Lokalisierung des eigenen Standpunktes auf einer Navigationskarte kann der Weg zu den Anbietern angezeigt werden. Die Ehrenamtskarte – nun zusammen mit der App – ist ein Zeichen der Anerkennung. Sie verbindet Dank und Wertschätzung mit einem praktischen Nutzen. Weitere Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte finden Sie unter www.ehrenamtskarte.bayern.de.

 


Landshütchen

Das Stadttheater führt in diesem Jahr pünktlich zur Weihnachtszeit den Kinderbuch-Klassiker "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" von Michael Ende auf. Am 17. Dezember, um 14 Uhr und um 16 Uhr kann man die spannende Geschichte von dem Findelkind Jim Knopf und seinem väterlichen Freund Lukas erleben, die sich auf eine abenteuerliche Reise mit der Lokomotive Emma machen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ein weiterer Kinderbuch-Klassiker wird in der Sparkassen-Arena am 3. Dezember aufgeführt: Das Theater Liberi bringt um 15 Uhr das Dschungelbuch von Rudyard Kipling als Musical auf die Bühne. Mit mitreißenden Songs, temporeicher Choreographie, witzigen Dialogen und einem eindrucksvollen Bühnenbild mit vielen Effekten, wird die Geschichte von Mogli eindrucksvoll umgesetzt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Am 10. Dezember ist Sternschnuppe in den Bernlochner Sälen und bringt die Fans mit garantiert kitschfreien Winterliedern in vorweihnachtliche Stimmung. Um 15 Uhr, mehr Infos finden Sie hier.

Termine online ausmachen
Termine online ausmachen

Tipps & Infos: Online-Terminreservierung bei Passangelegenheiten

Termine für Ausweis- und Reisepassangelegenheiten können ab sofort auch online vereinbart werden: Unter www.landshut.de kann man diesen Service nutzen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Übrigens sind das Einwohner- und Standesamt sowie das Bürgerbüro im Rathaus II an der Luitpoldstraße an den Tagen nach Weihnachten und zwar ab Mittwoch, 27., bis Freitag, 29. Dezember, geschlossen. Wer seine Dokumente verlängern lassen muss, sollte dies deshalb bereits in den nächsten Tagen tun. Ausnahme: Der Jourdienst am Sterbebuch hat Bereitschaft. Ab Dienstag, 2. Januar, stehen das Einwohner- und Standesamt sowie das Bürgerbüro wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

 

Altoberbürgermeister HansRampf
Altoberbürgermeister HansRampf

Ortstermin: Porträtgalerie der (Ober)-Bürgermeister

Vor kurzem wurde die Galerie mit den Porträts der ehemaligen Landshuter Oberbürgermeister im Rathaus in der Altstadt um das Bildnis von Altoberbürgermeister Hans Rampf erweitert. Das älteste Porträt dieser Galerie stammt von Josef Haarbeintner, der 1818 sein Amt antrat. Die Porträts hängen in chronologischer Reihenfolge, ein aufmerksamer Beobachter wird bemerken, dass die Stadt Landshut ab 1908 von einem Oberbürgermeister regiert wurde, und dass das Porträt von Karl Vielweib, der 1933 vom Bayerischen Innenminister kommissarisch eingesetzt wurde, nachdem der gewählte Oberbürgermeister Dr. Josef Hertrich quasi zum Rücktritt gezwungen wurde, fehlt. Sein Konterfei wurde 2003 nach SPD-Antrag entfernt. Das Porträt von Altoberbürgermeister Hans Rampf ist das elfte in der Reihe und wurde von dem Landshuter Maler Michael Lange geschaffen.

Veranstaltungsprogramme








Für das jeweilige Programm bitte auf das Logo klicken.

Sie haben Informationen oder Anregungen?

Der Newsletter der Stadt Landshut informiert Sie aktuell über stadtrelevante Themen.

Wenn Sie Tipps, Anregungen, oder Neuigkeiten beisteuern möchten, senden Sie bitte Ihre Informationen per E-Mail an die Redaktion des Newsletters unter newsletter@landshut.de. Alle Informationen zur Stadt finden Sie auf unserer Homepage unter www.landshut.de.

Redaktion / Kontakt

Stadt Landshut
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut

Petra Reinert
Telefon: 0871-88 1382

Wieslawa Waberski
Telefon: 0871-88 1380

E-Mail: newsletter@landshut.de
Internet: www.landshut.de

Impressum

Stadt Landshut
Andreas Bohmeyer
Stadtdirektor
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut
E-Mail: hauptamt@landshut.de
Internet: www.landshut.de
Diese E-Mail/dieser Newsletter kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Der Inhalt ist ausdrücklich nur für den bezeichneten Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter sein, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung.

Die in dieser E-Mail gegebene Information ist nicht rechtsverbindlich. In Fällen, in denen die Rechtsverbindlichkeit erforderlich ist, kann Ihnen diese Bestätigung auf Anforderung gerne nachgereicht werden. Beachten Sie bitte, dass jede Form der unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail nicht gestattet ist.

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.