Themen dieser Ausgabe

1 Der Oberbürgermeister persönlich
2 Peter Verburg - Retrospektive
3 Die Burgenfestspiele Niederbayern 2017 - Zwei Mittelalter-Krimis im Prantlgarten
4 Sommerferienprogramm – Anmeldung ab jetzt
5 Einweihung Neustadt
6 Bewerbertag Hochschule Landshut
7 Radwege-Check
8 Auftakt zur Zukunftsküche Landshut
9 Neubau Staatliche Realschule - Entwürfe des Wettbewerbs
10 Bürgerversammlungen
11 Keramikschule – Jahresausstellung
12 Landshütchen
13 Kulturmobil
14 Tipps & Infos: GENIOS, die Alternative zu Suchmaschinen
15 Veranstaltungsprogramme
16 Sie haben Informationen oder Anregungen?
Newsletter der Stadt Landshut, Ausgabe 78, Juni/ Juli 2017
Oberbürgermeister Alexander Putz
Oberbürgermeister Alexander Putz

Der Oberbürgermeister persönlich

Liebe Landshuterinnen und Landshuter,

ich lade Sie herzlich am 17. Juni zur Eröffnung der neugestalteten Neustadt ein. Nach dem Bismarckplatz ist dies der zweite "Hotspot" in Landshut, der in die Jahre gekommen war und deshalb städtebaulich saniert und gegenwärtigen Bedürfnissen angepasst wurde. Dabei wurden sowohl die Belange der Anlieger als auch derer berücksichtigt, die sich dort täglich aufhalten - sei es aus beruflichen Gründen, sei es für Erledigungen. Es war für alle Beteiligten ein Kraftakt, aber es hat sich gelohnt. Kommen Sie und feiern Sie mit uns.

In aller Munde ist das zweite große Fest im Juni, die Landshuter Hochzeit. Mit Ausstellungen, wie zum Beispiel "Im Visier" im Rathausfoyer, Vorträgen und Führungen wirft sie ihre Schatten voraus, wir werden in einem Extra-Newsletter zum Beginn der "LaHo" dieses große Ereigniss in unserer Stadt würdigen.

Ich freue mich, dass in den vergangenen Wochen gleich zwei Kunstschaffende der Stadt mit Preisen geehrt wurden: Die Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler erhielt den Literaturpreis der Stadt München für ihr "herausragendes literarisches Gesamtwerk" und der bildende Künstler Valentin Goderbauer wird am 22. Juni mit dem Kulturpreis der Dr. Franz-und-Astrid-Ritter-Stiftung in Straubing ausgezeichnet. Ich gratuliere beiden Künstlern herzlich.

Ihr
Alexander Putz

Teekanne von Peter Verburg
Teekanne von Peter Verburg

Peter Verburg - Retrospektive

Zum 70. Geburtstag des Silberschmieds Peter Verburg richtet die Stadt Landshut vom 14. Juni bis 8. Juli eine Ausstellung in der Großen Rathausgalerie aus. Unter dem Titel „Rücksicht, die Gestalt der Dinge“ werden Werke aus 50 Jahren kunsthandwerklicher Arbeit gezeigt. Peter Verburg, der seit über dreißig Jahren in Obergangkofen lebt und arbeitet, beschreibt sich selbst als "gestaltenden Handwerker". Die Ausstellung ist dienstags bis freitags und sonntags, 14 bis 18 Uhr, samstags, 11 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 2. Juli, und Sonntag, 9. Juli, ist die Ausstellung geschlossen.

Szene aus "Der Name der Rose"
Szene aus "Der Name der Rose"

Die Burgenfestspiele Niederbayern 2017 - Zwei Mittelalter-Krimis im Prantlgarten

Die ganze Stadt versetzt sich ins Mittelalter - da darf das Landestheater Niederbayern natürlich nicht fehlen! In "Der Name der Rose" (ab 16. Juni) nach dem Weltbestseller von Umberto Eco machen sich der Mönch William von Baskerville und sein Novize Adson in einem abgelegenen Kloster auf die Fährte eines Mörders, der Mönche auf bestialische und teilweise skurrile Art und Weise umbringt. In der Oper "Lucia di Lammermoor" (ab 23. Juni) wehrt sich die Titelheldin im abgelegenen schottischen Hochland verzweifelt und vergebens gegen die Zwangsverheiratung mit einem Mann, den sie nicht liebt, und schrickt dabei selbst vor Mord nicht zurück. Die Inszenierung dieses Opernklassikers übernimmt Johannes Reitmeier, der nach seiner Zeit als Intendant zum ersten Mal an das Landshuter Theater zurückkehrt. Weitere Informationen hier.

Summer in the City
Summer in the City

Sommerferienprogramm – Anmeldung ab jetzt

Ab 19. Juni startet die Anmeldung zum Sommerferienprogramm. Die Stadtverwaltung hat in Kooperation mit der Volkshochschule, dem Diakonischen Werk und den Vereinen, Verbänden und Einrichtungen der Stadt ein vielfältiges, abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, mit dem sich in den Ferien auch zuhause viel erleben lässt. Mit einem neuen Anmeldeportal soll es in diesem Jahr gerechter zugehen und alle sollen die Chance bekommen, ihre Wunschveranstaltung zu buchen. Mehr Informationen findet ihr hier.

 

Neue Neustadt
Neue Neustadt

Einweihung Neustadt

Nachdem die Neustadt in zwei Jahren Bauzeit in ihrer unterirdischen Infrastruktur saniert, mit Fernwärme ausgestattet und der Straßenraum neu gestaltet wurde, wird sie am 17. Juni mit einem großen Fest eingeweiht. Anwohner und Besucher sollen dabei die Vorzüge der Neugestaltung gleich geniessen können: Durch die Reduzierung der Fahrbahnbreite konnte Fläche gewonnen werden, die multifunktional nutzbar ist, die Gehsteige sind breiter geworden, die Neustadt ist barrierefrei und nach modernsten Kriterien beleuchtet. Insgesamt ist also ein einladender und nutzerfreundlicher Straßenzug entstanden; dies soll nach der langen Durststrecke der Bauzeit gemeinsam mit den Anwohnern und Geschäftsleuten gefeiert werden; ab 11 Uhr geht es los, das gesamte Programm finden Sie hier.

Eintauchen ins Studium
Eintauchen ins Studium

Bewerbertag Hochschule Landshut

Alle Studieninteressierte und angehende Studierende sind am 23. Juni zwischen 15 und 18 Uhr zum Bewerbertag an der Hochschule Landshut eingeladen.

Dort gibt es Informationen zu den Einschreibungsunterlagen, dem Campusleben, über eventuell notwendige Vorpraktika, die Studienfinanzierung, wo man Wohnen kann und alles, was einen beschäftigt, wenn man ein Studium beginnen möchte. Mehr Infos finden Sie hier.

 

Auf zur vierten Runde!
Auf zur vierten Runde!

Radwege-Check

Der vierte Radrouten-Check am 24. Juni ab 15 Uhr geht durch Achdorf und über den Hofberg. Treffpunkt ist vor dem Rathaus in der Altstadt, Einkehr ist im Ochsenwirt geplant. Die genaue Route mit Problemstellen finden Sie hier. Der Radrouten-Check richtet sich an alle Bürger und ist dazu gedacht, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Nachdem Landshut 2016 als fahrradfreundliche Kommune zertifiziert wurde, möchten wir dran bleiben und das Radwegenetz stetig verbessern. Dazu brauchen wir die Erfahrung und die Kommentare von Alltagsradlern. Die Mobilitätsmanagerin der Stadt bietet deshalb jeden Monat einen Radwege-Check auf einer anderen Route in der Stadt.

 

Frisch aus der Region
Frisch aus der Region

Auftakt zur Zukunftsküche Landshut

Was hat Kochen mit Klimaschutz zu tun? Die Leiterin der Umweltstation Landshut und die Klimaschutzmanagerin haben zwei erfahrene Referentinnen engagiert, die die Zusammenhänge zwischen der Auswahl unseres alltäglichen Essens und Klimaschutz verdeutlichen. In kreativer ungezwungener Atmosphäre wird es die ersten beiden Kochkurse am 27. Juni in der Alten Kaserne und am 7. Juli im Kloster Johannesbrunn im Landkreis geben. Für Herbst und Winter sind weitere Kochkurse geplant. Mehr Information finden Sie hier.

 

Wettbewerbsergebnisse
Wettbewerbsergebnisse

Neubau Staatliche Realschule - Entwürfe des Wettbewerbs

Derzeit läuft der Realisierungswettbewerb zum Neubau der 6-zügigen Realschule in Landshut West/ Münchnerau an der Flutmulde im Bereich des östlichen Gewerbegebiets. Der nächste Schritt wird die Preisgerichtsitzung sein, die am 27. und 28. Juni stattfindet. Danach werden die eingereichten Entwürfe aller 24 Teilnehmer einschließlich des Gewinners mit allen Plänen und Modellen täglich vom 1. bis 16. Juli im Saal der Hauptfeuerwache für die Öffentlichkeit zu sehen sein. Geöffnet ist die Ausstellung von 9 bis 17 Uhr. Mehr Infos finden Sie hier.

Anregungen und Wünsche
Anregungen und Wünsche

Bürgerversammlungen

Oberbürgermeister Alexander Putz lädt die Bürger der Stadtteile Berg (am 4. Juli) und Altstadt und Nikola (am 11. Juli) zur Bürgerversammlung.

Die Bürgerversammlung Berg beginnt um 18 Uhr in der dortigen Grundschule. Wünsche und Anregungen zur Diskussion können bis spätestens Sonntag, 2. Juli, per E-Mail an buergerversammlung@landshut.de gesendet werden. Es wird gebeten, den Namen und die Adresse anzugeben.

Die Bürgerversammlung für die Altstadt und Nikola beginnt ebenfalls um 18 Uhr in den Bernlochner Sälen. Wünsche und Anregungen können nach gleichem Procedere bis spätestens Sonntag, den 9. Juli abgegeben werden.

 

Besucher willkommen
Besucher willkommen

Keramikschule – Jahresausstellung

Die jährlich stattfindende Ausstellung der Absolventen der Staatlichen Meisterschule für Keramik und Design, der Berufsfachschule und der Berufsschule markiert den Abschluss des Schuljahres und zeigt einen Querschnitt der besten Stücke, die die Keramikschule in diesem Jahr zu bieten hat. Eröffnet wir die Ausstellung am 15. Juli, sie dauert bis zum 23. Juli und ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

 


Landshütchen

Stadtbücherei Weilerstraße – Unter dem Motto „Auf zur Landshuter Hochzeit“ wird aus dem Bilderbuch „Jadwiga“ von Marlene Reidel vorgelesen. Damit startet eine Zeitreise ins Mittelalter, bei der anschließend Utensilien für mutige Ritter und hübsche Burgfräulein gebastelt werden. Anmeldung erforderlich unter Telefon 0871-71054 oder E-Mail andreas.christen@landshut.de.

Natursafari in den Isarauen - Am Sonntag, 25. Juni, veranstaltet die Umweltstation Landshut zusammen mit dem Team von „Beringer Naturerfahrung“ von 13 bis 17 Uhr einen Naturerlebnis- und Informationsnachmittag. Dieses Jahr mit im Fokus: Die Schmetterlinge und andere Auwald-Insekten. Die Veranstaltung findet am Gutenbergweg am Eingang zum Auwald in der Nähe des Eissportstadions statt. Alle Angebote sind kostenlos. Für weitere Informationen steht das Team der Umweltstation Landshut unter Telefon 0871-881686 oder Robert Beringer unter 08707-9390255 zur Verfügung.

 

 

Theater unterwegs
Theater unterwegs

Kulturmobil

Vor Ort und doch unterwegs: Seit 20 Jahren tourt das Kulturmobil durch die Gemeinden Niederbayerns: Jeweils zwei Theaterstücke, eines für Kinder und eines für Erwachsene, haben sie im Programm. Im Jubiläumsjahr sind dies: Eine Uraufführung mit dem Kinderstück „Ein Glückskind namens Hans“ nach dem  Grimmschen Märchen „Hans im Glück“.
Als Abendstück wurde eine neue Spielfassung des Romanklassikers „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow erarbeitet. Den Tourneeplan und mehr zu diesem einzigartigen Projekt finden Sie hier.

 

Aktuelles Wissen
Aktuelles Wissen

Tipps & Infos: GENIOS, die Alternative zu Suchmaschinen

Recherche über das Internet ist oft mühsam, denn man kann nicht auf Anhieb erkennen, wie aktuell und wie seriös die Treffer sind. Und wer kann es sich schon leisten, mehrere (Online)Zeitungen zu abonnieren? Damit man sich trotzdem zu einem gewünschten Thema umfassend und seriös informieren kann, bietet die Stadtbücherei jetzt einen neuen Service: Die GENIOS-Datenbank enthält 37 regionale und überregionale Tages- beziehungsweise Wochenzeitungen und –zeitschriften. Der thematische Schwerpunkt liegt bei Politik und Wirtschaft. Mehr Infos finden Sie hier.

Veranstaltungsprogramme








Für das jeweilige Programm bitte auf das Logo klicken.

Sie haben Informationen oder Anregungen?

Der Newsletter der Stadt Landshut informiert Sie aktuell über stadtrelevante Themen.

Wenn Sie Tipps, Anregungen, oder Neuigkeiten beisteuern möchten, senden Sie bitte Ihre Informationen per E-Mail an die Redaktion des Newsletters unter newsletter@landshut.de. Alle Informationen zur Stadt finden Sie auf unserer Homepage unter www.landshut.de.

Redaktion / Kontakt

Stadt Landshut
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut

Petra Reinert
Telefon: 0871-88 1382

Wieslawa Waberski
Telefon: 0871-88 1380

E-Mail: newsletter@landshut.de
Internet: www.landshut.de

Impressum

Stadt Landshut
Andreas Bohmeyer
Stadtdirektor
Hauptamt
Kommunikation, Statistik,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Altstadt 315
84028 Landshut
E-Mail: hauptamt@landshut.de
Internet: www.landshut.de
Diese E-Mail/dieser Newsletter kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Der Inhalt ist ausdrücklich nur für den bezeichneten Empfänger bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter sein, setzen Sie sich bitte mit dem Absender der E-Mail in Verbindung.

Die in dieser E-Mail gegebene Information ist nicht rechtsverbindlich. In Fällen, in denen die Rechtsverbindlichkeit erforderlich ist, kann Ihnen diese Bestätigung auf Anforderung gerne nachgereicht werden. Beachten Sie bitte, dass jede Form der unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail nicht gestattet ist.

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.