{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Newsletter der Stadt Landshut, Ausgabe 74, Weihnachten 2016
Oberbürgermeister Hans Rampf
Oberbürgermeister Hans Rampf

Der Oberbürgermeister persönlich

Liebe Freunde der Stadt Landshut,

ich grüße Sie heute ein letztes Mal an dieser Stelle, Sie, die Bürgerinnen und Bürger von Landshut, haben mir bei den Wahlen zweimal Ihr Vertrauen geschenkt, dafür danke ich Ihnen. Der Oberbürgermeister einer Stadt wie Landshut zu sein, ist eine Herausforderung, denn während der 12 Jahre meiner Amtszeit hatte die Stadt immerhin einen Zuwachs von rund 10.000 Bürgern. Das hat die städtische Infrastruktur an ihre Grenzen gebracht, jedem im Alltag vor Augen beim Verkehr oder in den Schulen. Ich konnte in vielen Bereichen die Weichen stellen, um die Stadt für die Zukunft zu rüsten und ich hoffe, dass Landshut unter meinem Nachfolger weiter wie geplant Fahrt aufnimmt.
Mein Fazit nach 12 Jahren, das ich Ihnen allen ans Herz legen möchte ist: Es lohnt sich, sich für unsere schöne Stadt einzusetzen.

Ich wünsche Ihnen ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und viel Glück und Gesundheit für das Jahr 2017.

Ihr
Hans Rampf

Asyl ist Menschenrecht
Asyl ist Menschenrecht

Last Minute: Ausstellung Flucht und Asyl

Flüchtlinge und Asylbewerber waren und sind auch in Landshut in den vergangenen zwei Jahren ein vieldiskutiertes Thema. Auch in unserer Stadt wurden Flüchtlinge untergebracht. Verhältnismäßig früh wurde ein Runder Tisch Flüchtlingshilfe gegründet und Oberbürgermeister Hans Rampf richtete die Stabstelle Flüchtlingskoordination ein. Die Ausstellung Flucht und Asyl im Lichthof der Hochschule Landshut gibt die Möglichkeit, sich umfassend über das Thema Flucht, Fluchtgründe und Asyl zu informieren. Sie wurde gemeinsam von mehreren nicht-staatlichen und kirchlichen Organisationen konzipiert und informiert auf 37 Tafeln zu diesem vielschichtigen Thema. Auf vielen Tafeln finden sich QR-Codes mit weiterführenden Informationen und eingebetteten Videos. Die Mitnahme eines Mobiltelefons wird deshalb empfohlen. Geöffnet ist die Ausstellung nur noch heute von 17 bis 20 Uhr.

Jetzt bewerben
Jetzt bewerben

Jugendkulturwochen - jetzt anmelden

Seit 7. November und noch bis 13. Januar können sich Jugendliche bei dem Wettbewerb "Jugend gestaltet Freizeit 2017" anmelden und zwar alle, die kreativ unterwegs sind in Sachen Tanz, Musik, Kunst, mit allem, was Einzelne oder Gruppen in ihrer Freizeit gemacht haben. Der von der Josef-Stanglmeier-Stiftung gesponserte Wettbewerb steht allen Jugendlichen offen, die zwischen 12 und 21 Jahren alt sind und im Stadtgebiet Landshut wohnen, eine Schule in Landshut besuchen oder eine Ausbildung in Landshut machen. Mehr Informationen gibt es hier.

Lachen und staunen
Lachen und staunen

Weihnachtszirkus

Der Circus La Strada präsentiert auf der Ringelstecherwiese vom 22. Dezember bis zum 8. Januar sein aktuelles Programm. Jonglage, Akrobatik, Clowns, die hohe Kunst der Pferde- und Lamadressur sind in der 160-minütigen Show zu sehen. Die Vorstellungen beginnen täglich um 16 Uhr, am Heiligen Abend ist keine Vorstellung. Die Premiere ist am 22. Dezember, um 19.30 Uhr. Die Zirkuskasse ist immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Mehr Infos finden Sie hier.

Fakten, Fakten ...
Fakten, Fakten ...

Energienutzungsplan an OB Rampf übergeben

Der Leiter des von OB Hans Rampf ins Leben gerufenen EnergieForums, Fritz van Bracht, konnte gerade noch rechtzeitig zum Ende der Amtszeit von OB Rampf den von der Hochschule Amberg-Weiden erstellten Energienutzungsplan für die Stadt Landshut übergeben. Im EnergieForum sind alle Stadtratsfraktionen, die Verwaltung sowie Fachleute vertreten. Dort wird die Umsetzung des 2007 vom Stadtrat beschlossenen Energie- und Klimaschutzkonzepts für die Stadt fachlich gesteuert und begleitet. Bei der Umsetzung soll der Energienutzungsplan als Planungswerkzeug Daten liefern und Einsparpotentiale sowie Handlungspotentiale aufzeigen. Mehr Informationen zum Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt und was man selbst tun kann, finden Sie hier.

Exponat: Stadttorschlüssel
Exponat: Stadttorschlüssel

LandshutMuseum eröffnet

Seit 15. Dezember ist der erste Bauabschnitt des LandshutMuseums im Alten Franziskanerkloster eröffnet. Die Eröffnungsausstellung "Landshut in der Moderne" thematisiert erstmals die Zeit nach 1858. In mehreren Themengebieten wird der Weg Landshuts in die Moderne nachgezeichnet. Zur Einführung in das Museum und die Ausstellung werden regelmäßig Führungen angeboten. Die Öffnungszeiten und mehr Informationen zum Museum finden Sie hier.

kleines theater: Weihnachtsalarm
kleines theater: Weihnachtsalarm

Theater

Zwischen den Jahren ist traditionell die Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit der Familie - zum Beispiel Theaterbesuche. Die Landshuter Theater bieten allzu harmonischer Besinnlichkeit die Stirn; wie wäre es mit ...
Dampfnudelblues im Theaterzelt am 28. und 29. Dezember jeweils um 19.30 Uhr. Der Provinzkrimi nach dem Roman von Rita Falk wurde vom Stadttheater Landshut erstmals auf die Bühne gebracht. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Weihnachtsalarm im kleinen theater – Eine Abrechnung mit Konsum und "Instant-Frömmelei". Besinnlichkeit der besonderen Art. Am 22. Dezember, um 20 Uhr und am 31. Dezember um 17.30 und 20.30 Uhr. Mehr Informationen und Karten gibt es hier.

Modell Personalwohnheim
Modell Personalwohnheim

Neubau des Personalwohnheims in den Startlöchern

Hell, freundlich, modern: Dieses Jahr hat das Klinikum Landshut die Weichen für das neue Personalwohnheim gestellt. Insgesamt entstehen auf vier Geschoßen 108 Wohneinheiten. Anfang 2017 soll der Spatenstich sein; Anfang 2018 ist das Wohnheim an der Prof.-Buchner-Straße voraussichtlich bezugsfertig. Damit kann das Klinikum demnächst den Schülern der Berufsfachschule für Krankenpflege und allen anderen Mitarbeitern wieder attraktiven Wohnraum auf dem Klinikgelände anbieten.

09-Unterführung
09-Unterführung

Baumaßnahmen 2016 - Resümee

Umgestaltung der Neustadt
Im Jahr 2016 konnte die Umgestaltung der Neustadt fast vollständig durchgeführt werden. Für das Frühjahr 2017 verbleiben einige Restmaßnahmen. Rechtzeitig zur Landshuter Hochzeit wird die Umgestaltung der Neustadt in jedem Fall abgeschlossen sein.
Zum Umbau gibt es nur positive Rückmeldungen, etwa zu den breiteren Gehwegen, der barrierefreien Ausführung der Straßenquerungen und das entspanntere Radfahren auf dem ebenen Granitbelag der Fahrbahn.

Bismarckplatz
Mit einer kleinen Einweihungsfeier am 19. November wurde der neu organisierte und barrierefrei gestaltete Bismarckplatz nach gut achtmonatiger Bauzeit wieder seiner Bestimmung übergeben. Neben der städtebaulichen Aufwertung des Platzes hat der Umbau wesentlich mehr Aufenthaltsqualität aber auch mehr Fahrkomfort und Sicherheit für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer ebenso wie für Menschen mit Handikap gebracht.

Erneuerung der 09-Unterführung
Bei der Erneuerung der 09-Unterführung wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht. Am 17. und 18. Dezember wurden die neben den Gleisanlagen auf der Ostseite und der Westseite betonierten Brückenplatten in die endgültige Lage geschoben. Der Zugverkehr auf den Strecken Landshut/Regensburg und Landshut/Plattling läuft seither bereits auf der neuen Bahnbrücke. Es wird aber immer noch gut ein Jahr Bauzeit in Anspruch nehmen, bis die Grundwasserwanne und die anschließenden Straßen, Geh- und Radwege gebaut sind und die gesamte 09-Unterführung wieder für den Verkehr zur Verfügung stehen wird.

Rathaus 2
Rathaus 2

Öffnungszeiten während der Feiertage

Da die Weihnachtsfeiertage heuer aufs Wochenende fallen, läuft der Betrieb in den Ämtern nahezu normal weiter. Die Wartezeiten im Bürgerbüro finden Sie auf der Homepage der Stadt Landshut.

Das WEZ ist am Samstag, 24., und am 31. Dezember geschlossen.

Das Stadtwerke-Kundenzentrum in der Altstadt 74 ist über die Weihnachtsferien bis auf Heilig Abend und Silvester zu den üblichen Servicezeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag, 7. Januar 2017, von 9 bis 13 Uhr.

Die Stadtbusse verkehren an Heilig Abend und Silvester nach dem Samstagsfahrplan. Der Linienbetrieb wird an Heilig Abend gegen 17 Uhr eingestellt (letzte Abfahrt von den Linien-Endhaltestellen ist im Zweifel die im Samstagsfahrplan vor 17 Uhr). Die Airport-Linie fährt an allen Tagen laut Fahrplan. An Silvester ist die Altstadt ab 20.50 Uhr gesperrt, sodass die Abendlinien statt in der Altstadt an der Haltestelle „Postplatz“ bei der Heilig-Geist-Kirche halten und entsprechend umgeleitet werden. Auch die Airport-Linie fährt an Silvester von 20.30 bis 5.30 ausschließlich von und bis zum Postplatz.

Das Stadtbad schließt an Heilig Abend, am 25. Dezember, an Silvester und  an Neujahr seine Pforten. Samstags sowie an den Sonn- und Feiertagen sind Hallenbad und Sauna von 8 bis 20 Uhr geöffnet. An allen anderen Tagen gelten für die Sauna die gewöhnlichen Öffnungszeiten. Das Hallenbad hat an den Vormittagen durchgehend geöffnet, da der Schulschwimmsport nicht stattfindet.

Der Publikumslauf im Eisstadion ist in den Weihnachtsferien verlängert:
Montag bis Freitag von 9.30 bis 11.30 und 13 bis 16 Uhr, mittwochs jeweils von 19.30 bis 22 Uhr; am 24. und 31. Dezember kann nur von 9.30 bis 11.30 gelaufen werden; am 25. Dezember und 1. Januar 2017 ist geschlossen. Am 6. Januar ist normaler Betrieb.

Neuhauser Perchten
Neuhauser Perchten

Weihnachtliche Führung

Für Einheimische und Gäste gibt es  auf der Burg Trausnitz zum Jahresende traditionell die stimmungsvolle Raunachtführung mit Perchtenauftritt; am 30. Dezember, um 16 Uhr, 17.30 Uhr und um 19 Uhr (täglich von 10 bis 16 Uhr unter 0871-92411-15). Die Commedia Kumpanei bringt bei dieser Führung Brauchtum, Sagen und Aberglauben rund ums Christfest näher.

 

Landshütchen

Weihnachtswerkstatt – In der Stadtbücherei an der Weilerstraße gibt es am 22. Dezember eine Weihnachtswerkstatt. Für Kinder ab sechs Jahren werden bei Punsch und Plätzchen heitere und besinnliche Geschichten vorgelesen. Dabei können sie Christbaumschmuck wie Sterne oder Engel basteln. Ab 15 Uhr.

Aschenputtel – Das Stadttheater hat den Klassiker der Brüder Grimm in der Tradition der britischen Christmas-Pantomims umgekrempelt und mit Musik aus Oper, Operette, Musical und Pop, schrägen Figuren und bunten Kostümen aufgepeppt. Herausgekommen ist ein Spaß für die ganze Familie. Die Aufführung ist am 26. Dezember um 14 und 16 Uhr. Mehr Informationen und Karten gibt es hier.

Kinder-Uni – Essen, schlafen, schreien – was kann ein Baby noch? Kann ein Baby im Bauch seiner Mama schon hören, sehen, riechen und schmecken? Kann es nach der Geburt schwimmen? Wann kann es sprechen? Und wann versteht es Physik? Wenn Du Dir diese Fragen schon einmal gestellt hast und noch nicht auf alle die Antwort weißt, dann komm zur KinderUni! Die Vorlesungen von Prof. Dr. Eva Wunderer finden am 22. Dezember um 15.30 und 16.45 Uhr in Hörsaal BS 008 statt. Anmeldung hier.

Rathaus 1939
Rathaus 1939

Ortstermin: Rathaus-Erker

Der Erker an der nördlichen Ecke des Rathauses zur Grasgasse hin gehört zum Büro des Oberbürgermeisters und OB Hans Rampf hat in den vergangenen 12 Jahren sicher häufig diesen "Logenplatz" genutzt, um einen Blick auf die Altstadt zu werfen. Der Erker war nicht von Anfang an Teil des Rathauses, sondern wurde vermutlich um 1570 angebaut. Im Sandtner-Modell von 1571 ist er bereits vorhanden. Der zweigeschossige, polygone Erker aus Sandstein ist mit Ziergesimsen geschmückt. Die beiden Fenster werden von „kannelierten“ Pilastern flankiert und über den Fensterstürzen befinden sich Felder mit Blattwerkornament. Im 19. Jahrhundert (1860/ 61) erhielt der Renaissance-Erker ein neugotisches "Krönchen", das bei einer Sanierung 1966 behutsam entfernt wurde. Sowohl 1984 als auch im Juni dieses Jahres wurde der empfindliche Sandstein sowie die Eichenholzfenster fachgemäß gereinigt, renoviert und gegen Umwelteinflüsse imprägniert.

e-Vergabe
e-Vergabe

Tipps & Infos: Elektronischer Vergabeprozess

Als öffentlicher Auftraggeber ist die Stadt Landshut ein wichtiger Nachfrager im Wirtschaftsraum Landshut. Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge werden gemäß den aktuellen nationalen und europarechtlichen Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien ausgeschrieben und an qualifizierte Firmen vergeben. Ab dem 1. Januar 2017 führt das Baureferat der Stadt Landshut eine Vergabeplattform für die Prozessschritte der "e-Vergabe" ein. Ab diesem Zeitpunkt werden die Vergabeunterlagen der EU-weiten Ausschreibungen des gesamten Baureferates und der öffentlichen Ausschreibungen des Amtes für Gebäudewirtschaft nur noch digital zur Verfügung gestellt.

Sie können jederzeit unter www.landshut.de/ausschreibungen eingesehen und kostenlos heruntergeladen werden. Die elektronische Angebotsabgabe wird im Laufe des Jahres 2017 optional eingeführt.

 

Veranstaltungsprogramme

Für das jeweilige Programm bitte auf das Logo klicken.

Sie haben Informationen oder Anregungen?

Der Newsletter der Stadt Landshut informiert Sie aktuell über stadtrelevante Themen.

Wenn Sie Tipps, Anregungen, oder Neuigkeiten beisteuern möchten, senden Sie bitte Ihre Informationen per E-Mail an die Redaktion des Newsletters unter newsletter(at)landshut.de. Alle Informationen zur Stadt finden Sie auf unserer Homepage unter www.landshut.de.

Weitere Dienste