{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Rathaus / Anliegen von A-Z / W / intern / Wohnraumförderung

Wohnraumförderung, Darlehen

Der Freistaat Bayern und die BayernLabo fördern

  • mit befristet zinsverbilligten Darlehen und Zuschüssen aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm und /oder
  • befristet zinsverbilligten Darlehen aus dem Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm.

Bayerisches Wohnungsbauprogramm

Was wird gefördert?

  • Bau von Wohnraum (Neubau, Gebäudeänderung und -erweiterung)
  • Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb)
  • Erwerb von vorhandenem Wohnraum (Zweiterwerb)

Wer wird gefördert?

Die Idee des Bayerischen Wohnungsbauprogramms zur Förderung von Eigenwohnraum ist es, vor allem Haushalte mit mittleren Einkommen zu helfen, ihren Traum vom eigenen Zuhause zu verwirklichen. Daher richtet sich das Förderangebot nach dem Jahresbruttoeinkommen. Einen Förderantrag können alle Haushalte stellen, die unter der vorgegebenen Einkommensgrenze liegen

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der Labo - Opens external link in new windowBayerisches Wohnungsbauprogramm

 

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm

Es gelten grundsätzlich die gleichen Bedingungen wie für das Bayerische Wohnungsbauprogramm. 

Die BayernLabo bietet im Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm Darlehensvarianten mit 10- und 15-jähriger Zinsfestschreibung, sowie als weitere Alternative eine 30-jährige Zinsfestschreibung (Volltilgung) an.

Das Darlehen darf ein Drittel der Gesamtkosten des selbstgenutzten Wohnraums nicht überschreiten.

Nähere Informationen zu diesem Förderprogramm finden Sie auf der Homepage der BayernLabo - Opens external link in new windowBayerisches Zinsverbilligungsprogramm.

Der jeweils aktuelle Zinssatz wird im Internet auf der Homepage der Labo unter Opens external link in new windowZinsinformationenhttp://www.bayernlabo.de bekannt gegeben.

Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung

Für die Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung kann ein leistungsfreies Darlehen bis zu 10.000 € je Wohnung gewährt werden.
Fördergegenstände sind bauliche Maßnahmen zur Anpassung von bestehendem Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung.
Als bauliche Maßnahmen kommen z.B. in Betracht der Einbau behindertengerechter sanitärer Anlagen, der Einbau eines Aufzugs, eines Treppenlifts oder einer Rampe für Rollstuhlfahrer.

Hinweise

Das Darlehen für die Eigenheimfinanzierung muss noch vor Baubeginn oder Kaufvertragsabschluss beantragt werden. Mit dem Bauvorhaben darf erst begonnen werden bzw. ein Kaufvertrag für ein Kaufobjekt darf erst dann abgeschlossen werden, wenn das Vorhaben bewilligt und der Bewilligungsbescheid zugestellt wurde.


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
9.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartner

Sachbearbeitung A-H

Gertrud Schalk
Luitpoldstraße 29
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 18 36
E-MailInternetauftritt
 

Sachbearbeitung I-P

Eleonore Kircher
Luitpoldstraße 29
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 14 84
Fax: 0871 - 88 16 30
E-MailInternetauftritt