Rathausprunksaal
DeutschEnglish
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Rathaus / Anliegen von A-Z / R / intern / Rathausprunksaal

Der Rathausprunksaal

Rathausprunksaal

Im Obergeschoss des Mittelgebäudes befindet sich seit dem Mittelalter der herrliche Rathausprunksaal. Schon während der Landshuter Hochzeit von 1475 fand hier der Brauttanz statt, und die edlen Damen verfolgten von seinen Fenstern aus das prächtige Turnier in der Altstadt. 400 Jahre später beschloss der Magistrat die Umgestaltung des Saales im neugotischen Stil durch den berühmten Architekten Georg Hauberrisser.
Er wurde zu einem bewundernswerten Prachtbeispiel der dekorativen Kunst des späten 19. Jahrhunderts. Die notwendigen Gelder bewilligte kein Geringerer als der Märchenkönig der Bayern Ludwig II. Die gewaltige Holzarchitektur der Decke ragt in den Dachraum des Hauses hinein, so dass die Schräge des steilen Daches sichtbar wird. Diese Decke trägt die Wappen bedeutender Ratsgeschlechter. Vorspringende geschnitzte Fratzen sind den Wasserspeiern gotischer Dome nachempfunden.
Auch die hölzernen Säulen, die die rückwärtige Galerie tragen, sind mit Wappen verziert. Dem Saal geben die gewaltigen Bronzelüster, vor allem aber die kunstvollen Kachelkamine von Franz Reither, edle Beispiele Landshuter Hafnerkunst, eine ganz besondere Note. Selbst die Vertäfelungen und Türbeschläge tragen zur Schönheit dieses Gesamtkunstwerkes bei.

Sein Glanzstück jedoch sind die Umlaufgemälde.

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
14 - 15 Uhr

bei Veranstaltungen, Proben, Umbau o.ä. kein Zutritt!

Rathausprunksaal

Download Leporello Rathausprunksaal