Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Natur-Umwelt / Wasser / Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen

Der Freistaat Bayern hat mit der Novellierung des Anhangs 1 der Abwasserverordnung (AbwV) festgelegt, dass Kleinkläranlagen einen vergleichbaren Gewässerschutz wie die öffentlichen Kläranlagen sicherstellen müssen. Kleinkläranlagen, die längerfristig (mehr als fünf Jahre) oder auf Dauer betrieben werden, sind daher mit einer biologischen Reinigungsstufe zu errichten bzw. nachzurüsten.

Ob Ihr Anwesen dauerhaft an das Kanalnetz angeschlossen werden soll oder nicht, und Sie somit von der Nachrüstverpflichtung erfasst sind, erfahren Sie von den Stadtwerken Landshut, Abteilung Abwasser.

Für Kleineinleitungen, und somit auch die Nachrüstung von Kleinkläranlagen, ist eine wasserrechtliche Erlaubnis erforderlich, die als sog. beschränkte Erlaubnis im vereinfachten Verfahren gem. Art. 17 a Bayerisches Wassergesetz erteilt wird.

Broschüre Abwasserentsorgung von Einzelanwesen

Hier können Sie sich die Initiates file downloadBroschüre des Bayerischen Landesamtes für Umwelt mit Hinweisen zum sachgemäßen Bau und Betrieb von Kleinkläranlagen als pdf runterladen

Was muss ich sonst noch wissen?

Opens internal link in current windowAbwasserabgaben - Kleineinleiter

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
8.00 - 12.00 Uhr

Montag bis Donnerstag
14.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartner

Fachbereich Umweltschutz / Abfallrecht - Wasserrecht

Christian Frey
Luitpoldstr. 29a
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 14 17
Fax: 0871 - 88 17 82
E-Mail
 

Fachbereich Umweltschutz / Fachk. Stelle f. Wasserwirtschaft

Klaus Kreitmeier
Luitpoldstraße 29a
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 70
Fax: 0871 - 88 17 82
E-Mail