Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Natur-Umwelt / Umweltschutz / Luftreinhaltung / Baumaschinen

Verbot emissionsstarker Baumaschinen im Stadtgebiet Landshut

Die Emissionen mobiler Maschinen und Geräte tragen als relevante Verursacher u.a. auch zur schlechten Luftqualität bei. Vor diesem Hintergrund ist es zur Verbesserung der Luftqualität erforderlich, Emissionsanforderungen an den Betrieb mobiler Maschinen und Geräte zu stellen. Deshalb hat die Bayerische Staatsregierung zum 01.01.2017 die Bayerische Luftreinhalteverordnung in Kraft gesetzt, um in bayerischen Luftreinhaltegebieten den Einsatz von sauberen Baumaschinen sicherzustellen.

 

Da im Jahr 2005 die Immissionsgrenzwerte an der lufthygienischen Überwachungsstation "Podewilsstraße" überschritten wurden, wurde im Jahr 2007 der Luftreinhalte-/Aktionsplans vom Stadtrat beschlossen. Vor diesem Hintergrund ist ab 01.01.2019 die Bayerische Luftreinhalteverordnung auch im Stadtgebiet Landshut zu beachten.

 

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt "Verbot emissionsstarker Baumaschinen im Stadtgebiet Landshut" (PDF).

 

Durch den Einsatz von Maschinen, die ein verbessertes Emissionsverhalten in Bezug auf die Luftschadstoffe Stickoxide und Feinstaub aufweisen, kann ein wertvoller Beitrag zur Einhaltung der entsprechenden Luftqualitätsgrenzwerte geleistet werden.

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Fachbereich Umweltschutz / Immissionsschutz, Abfallwirtschaft

Katharina Bukenberger
Luitpoldstr. 29a
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 15 97
Fax: 0871 - 88 17 82
E-Mail
 

Fachbereich Umweltschutz / Fachk. Stelle f. Wasserwirtschaft

Klaus Kreitmeier
Luitpoldstraße 29a
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 70
Fax: 0871 - 88 17 82
E-Mail