Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Ihre Termine für die Abfuhr aller Abfallfraktionen

Sie haben mehrere Möglichkeiten, sich die Abfuhrtermine für den Restabfall, den Gelben Sack, die kommunale blaue Papiertonne und den Hackgutabholdienst anzeigen zu lassen:

  • Die Abfall App für Smartphone und Tablet mit den Betriebssystemen Android und iOS (Apple)
  • Den E-Mail Erinnerungsservice
  • Den individuellen Entsorgungskalender für jede Straße als pdf-Download
  • Den allgemeinen Kalender mit allen Abfuhrterminen als pdf-Download

(im Menübaum links)

Aktuelles

Biotonnen werden gereinigt

Die Bioabfall-Tonnen der Stadt Landshut werden vom 12.10.2020 bis 23.10.2020 gereinigt. In diesen Wochen kann es zur Verschiebung des üblichen Entleerungstermins kommen. Die Behälter werden direkt an den Standplätzen durch ein mobiles Waschfahrzeug gereinigt.


Gelbe Säcke werden wieder ausgeteilt

Die Firma Heinz, Moosburg, teilt mit, dass ab Montag, dem 14. September bis zum Freitag 02. Oktober im Stadtgebiet die Gelben Säcke für das kommende Jahr verteilt werden. Die Verteilung beginnt im Gebiet der Abholtour 6 und erfolgt in der Reihenfolge der Abholtouren wie sie in der Umweltfibel enthalten sind. Sollten Liegenschaften übersehen werden und keine Gelben Säcke erhalten, kann dies bei der Firma Heinz unter Telefon 08761/680361 reklamiert werden.

Das Sachgebiet Abfallwirtschaft weist ausdrücklich nochmals darauf hin, dass die Gelben Säcke ausschließlich für die Bereitstellung von gebrauchten Verpackungen verwendet werden dürfen. In Zeiten, in denen der Umgang mit Kunststoff kritisch hinterfragt wird, ist auch ein sparsamer Umgang mit Gelben Säcken angezeigt. In die Säcke dürfen nur löffelreine Verpackungen eingegeben werden, kein Restabfall. Nach Möglichkeit sind unterschiedliche Materialien voneinander zu trennen (Aludeckel vom Becher) und Verpackungen nicht ineinander zu stopfen. Damit kann die Sortiermaschine die unterschiedlichen Materialen besser trennen. Wichtig ist auch dir richtige Bereitstellung der Gelben Sackes. Dazu gehört auch, dass die Säcke so befüllt werden, dass sie nicht aufreißen. Sie dürfen frühestens am Vorabend des Abholtages bereit gestellt und müssen zugebunden werden. Werden Säcke früher bereitgestellt, werden sie oft zerstört und der Inhalt verteilt sich in der Umwelt mit all den Mikroplastikproblemen. Droht eine Sturmnacht, sollten die Säcke erst am Morgen des Abholtages bis 6 Uhr bereitgestellt werden.

Besteht trotz sparsamen Gebrauch ein zusätzlicher Bedarf, sind die Gelben Säcke auch weiterhin an folgenden Stellen kostenlos erhältlich:

· · Rathaus in der Altstadt, Haupteingang;

· Wertstoff- und Entsorgungszentrum (WEZ) der Stadt Landshut, Äußere Parkstr. 1, Altdorf;

· Kundenzentrum der Stadtwerke, Altstadt 74 und

· bei den Sammelfahrzeugen der Firma Heinz.

Insbesondere an Wohnanlagen kommt es leider immer wieder vor, dass manche Haushalte keine Sackrollen erhalten, weil die Nachbarn ein Mehrfaches von dem, was für sie bestimmt war, zu sich nehmen. Für jeden Haushalt ist nur eine Sackrolle bestimmt. Deshalb ergeht an alle Haushalte die Bitte, sich jeweils nur eine Rolle zu nehmen und sich den Zusatzbedarf an einer der genannten Stellen zu holen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Abfalltelefon der Stadt Landshut unter 88-1500.


Aktuelle Regelungen zur Abfallentsorgung

Mit Coronavirus kontaminiertem Hausmüll verpacken

Da die Zahl der Haushalte mit ambulant betreuten COVID-19-Verdachtsfällen und leicht erkrankten bestätigten COVID-19-Patienten stetig zunimmt, gibt die Stadt Landshut folgende Hinweise zur Abfallentsorgung der betroffenen Haushalte.

Alle Abfälle, die zu Hause von Verdachtsfällen oder leicht erkrankten Patienten erzeugt wurden und mit unter anderem Sekreten kontaminiert sein können, wie Taschentücher, Mund-Nasen-Schutz, Hygieneartikel etc., sind als Restmüll zu entsorgen. Darunter fallen beispielsweise auch sonst verwertbare Abfälle, wie Joghurtbecher, aus denen gegessen wurde. Grundsätzlich gilt für Haushalte mit ambulant betreuten COVID-19-Verdachtsfällen und leicht erkrankten COVID-19-Patienten daher: Im Zweifelsfall über den Restmüll entsorgen. Die Abfälle dürfen aber nicht lose in die Restmülltonne gegeben werden, sondern müssen zuvor in stabile Müllsäcke verpackt und durch Verknoten oder Zubinden sicher verschlossen werden. Damit soll eine Gefährdung weiterer Nutzer der Restmülltonne und des Personals der Müllabfuhr sowie der Entsorgungsanlagen ausgeschlossen werden.


Gleiches gilt für Einrichtungen des Gesundheitsdienstes, wie beispielsweise Hausarztpraxen, die nur geringe Mengen aus der Versorgung von COVID-19-Fällen (Einwegschutzkleidung, Abfälle, die mit Sekreten kontaminiert sind) haben. Auch diese Abfälle sind in stabilen verschlossenen Müllsäcken über den Restmüll zu entsorgen. Spitze und scharfe Gegenstände sind in bruch- und durchstichsicheren Einwegbehältnissen zu verpacken. Einrichtungen des Gesundheitsdienstes, die schwerpunktmäßig COVID-19-Fälle behandeln, entsorgen diese Abfälle als „infektiöse Abfälle“ über gesonderte Entsorgungswege.

Alle anderen Haushalte sollen die Abfalltrennung wie gewohnt weiterhin durchführen.


Individueller Entsorgungskalender 2020

Ab 18.11.2019 können Sie sich wieder Ihren individuellen Entsorgungskalender für Ihre Straße für das Jahr 2020 unter folgendem Link herunterladen.

www.landshut.de/entsorgungskalender

Oder melden Sie sich beim Umwelttelefon des FB Umweltschutz unter 0871/88-1600, wir schicken Ihnen den Kalender auch gerne per Post zu.

 

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 8.00 - 12.00 Uhr

Montag bis Donnerstag
von 14.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartner

Bauamtliche Betriebe / Abfallwirtschaft

Abfalltelefon


Tel.: 0871 - 88 15 00
Fax: 0871 - 88 15 78
E-Mail
 

Bauamtliche Betriebe / Öffentlichkeitsarbeit, Abfallwirtschaft

Claudia Marosch
Äußere Parkstr. 1
84032 Altdorf
Tel.: 0871 - 88 15 79
Fax: 0871 - 88 15 78
E-MailBeschreibung