Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Veranstaltungsdetails

Zurück zur Übersicht

Beginn Fr, 13.07.18 13:00
Ende So, 15.07.18 20:00
Veranstaltung Afrikatage Landshut (Eintrag bearbeiten)
Veranstaltungsort Alte Kaserne - Jugendkulturzentrum
Kategorie Festivals & Veranstaltungsreihen
Kategorie 2 Konzerte
Kategorie 3 Märkte & Verkaufsveranstaltungen
Zielgruppe Alle
Beschreibung Vom 13. bis zum 15. Juli wird wieder gefeiert. In und um die Alte Kaserne in Landshut werden drei Tage lang afrikanische Musik, afrikanischer Tanz und afrikanische Mode den Ton angeben. Das kreative, bunte, abwechslungsreiche Afrika zeigt sich. Das Festival trägt seit 2002 dazu bei, das Lebensgefühl Afrikas erlebbar zu machen und hat sich über Landshut hinaus einen exzellenten Ruf erarbeitet. Jährlich zwischen 15.000 und 30.000 Besucher sind Beleg dafür.
Auf dem Festivalgelände wird aber nicht nur ausgiebig gefeiert, getanzt und gegessen, die Probleme Afrikas werden nicht unter den Teppich gekehrt. Vertreter einer Vielzahl von Initiativen sind zu Gast bei den Afrikatagen, sie informieren über die Probleme in den verschiedenen afrikanischen Ländern und stellen ihre Arbeit vor. Die Afrikatage sind ein Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen und bauen weiter an den Brücken zwischen Europa und Afrika.

In diesem Jahr unterstützen wir folgende Projekte:

Kinderhilfe in Ruanda, Dr. Alfred Jahn e.V.,

Schulprojekt Sanda in Togo, Kinder Afrikas e.V.

Zukunft für Gambia e.V., Schulspeisung in Redroofs Nursery School

Diabetes Prevention in Ghana e.V.

Das Partnerland der Afrikatage 2018 ist die Republik Rwanda, vertreten durch den Botschaftsrat Benedicto Nshimiyimana. Wir freuen uns auf unseren Schirmherren Oberbürgermeister Alexander Putz und auf unsere Ehrengäste und langjährigen Unterstützer Alt-Oberbürgermeister Josef Deimer und Oberbürgermeister a. D. Hans Rampf.

Die Afrikatage werden von Afrikanern und Deutschen aus Landshut organisiert. Das Organisationsteam, das größtenteils ehrenamtlich arbeitet, und fast 100 ehrenamtliche Helfer während des Festivals freuen sich auf eine schöne Veranstaltung und spannende Begegnungen:

Der Eintritt zum Festival ist frei.

Afrikamarkt 13. - 15. 7.
Freitag 13-23 Uhr
Samstag 11-23 Uhr
Sonntag 11-19 Uhr
Der Afrikamarkt ist ein bunter Basar und bietet an ca. 50 Marktständen Kunsthandwerk, Musikinstrumente, Stoffe, Schmuck, Schuhe, Masken, aber auch CDs, Bilder und vieles mehr. Ein marokkanisches Königszelt lädt zum Verweilen ein. Man kann das Festival auch wieder vom Kamelrücken aus erkunden, Trommeln nachspannen lassen, sich Rastazöpfe flechten lassen und vieles mehr. Kulinarische Spezialitäten aus West- und Nordafrika sorgen für ungewohnte kulinarische Genüsse. Internationale, antirassistische und afrikanische Projekte stellen sich vor.

Kinderprogramm 14. – 15.7.

Am Samstag und am Sonntag wird im Rahmen der Afrikatage ein hochkarätiges Programm für Kinder ab sechs Jahren geboten, mit Geschicklichkeits- und Bewegungsspielen, Basteln, Musik, Märchenzelt usw., jeweils von 14-18 Uhr

Am Samstag, den 14.07.2017, übernimmt Unicef das Kinderprogramm, mit einem Bastelzelt und einem Märchenzelt. Im Bastelzelt kann man filzen, Traumfänger, Purzeläffchen, Stieltrommeln und mehr basteln; außerdem können Kinder geschminkt werden. Im Märchenzelt treten auf: der afrikanische Künstler Ifeanyi C. Okolo, Michael Tonfeld, Monique Sonnenschein, Diabolo-Show mit Justin & Racvan und Trudl & Thilde.
Am Sonntag, den 15.07.2017, basteln Schülerinnen der Fachoberschule Landshut mit den Kindern afrikanische Tiermasken, bauen Trommeln und Rasseln, stellen Schmuck her und schminken Kinder. Im Märchenzelt sind die Märchentante Brigitta Hoffmann, Justin & Racvan mit ihrer Diabolo-Show, Zauberkönig Alberto, ein Kasperltheater und die Märchentanten Angelika und Dorothee zu erleben. Es gibt einen spannenden Spiele-Parcours auf der Wiese vom Kreisjugendring Landshut.

Von Freitag bis Sonntag kann man auf Kamelen und Ponys reiten.

Abendprogramm:

Freitag 13.7. ab 23 Uhr
Ingenzi - Francois Mihigo und seine Band aus Rwanda
Ingenzi macht Afromusic, in Rwanda nennt man das Igisope, eine Mischung aus traditioneller und moderner ruandischer Musik und kongolesischer Rumba. Die Band singt Stücke auf Kinyarwanda, Lingala, Swahili, Englisch und Französisch. Bandleader François Mihigo, von vielen liebevoll „Chochou“ genannt, ist ein ruandischer Gitarrist, Sänger und Komponist, der seit vielen Jahren international tätig ist. 1994 ist er wegen des Genozids in Rwanda nach Belgien geflohen und hat von dort aus mit vielen afrikanischen und internationalen Musikern Erfolge gefeiert. Bemerkenswert ist dabei vor allem seine Zeit als Gitarrist von „Vaya Con Dios“, mit denen er weltweit auf Tournee war. 1998 gründete er schließlich seine eigene Band „Ingenzi“
Eintritt frei! Spenden erwünscht!

Samstag 14.7. ab 23 Uhr
Rootz Radicals - Reggae, Dancehall aus Regensburg
Sie machen Reggae und Dancehall, und das gut, ausgiebig und am liebsten live. Die Texte der Rootz Radicals sind auf Patois, einer mehr als kreativen Sprache, die es erlaubt,
Dinge auf eine Weise zu sagen, wie man sie sonst nicht ausdrücken könnte. Ihre Musik ist einerseits Symbol für ein kulturelles Erbe und eine musikalische Empfindung, die seit Generationen weltweit fasziniert, und dient den fünf Jungs aus Regensburg andererseits als
Werkzeug für die Emotionen, die sie mit uns teilen wollen. Das passiert in einer positiven, jedoch ernsten und melancholischen Art. Diese Roughness, die positive Ernsthaftigkeit des Lebens, ist die Botschaft, die sich in der Musik der Rootz Radicals widerspiegelt. Eintritt frei! Spenden erwünscht!

Infoabend am Do. 12.7.:
"Bemerkenswertes Rwanda, Land der tausend Hügel”
Mit einer Einführungsrede des Botschaftsrats Benedicto Nshimiyimana aus Rwanda; außerdem Vorträge, Grußworte, Präsentationen, unter anderem zur Entwicklung des Landes seit 1994, und einem Sketch zur ruandischen Kultur und Lebensweise; anschließend Fragerunde und Diskussion

Um 19: 30 Uhr in der Rochuskapelle (Bauhofstr. 3d, Landshut)

Open Air-Bühne – Freitag 13.7.
Samstag 14.07.
Open-Air-Bühne

Sonntag 15.07.
Open-Air-Bühne
Veranstalter:
Alte Kaserne – das Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut
Voice of Africa (VALA) e. V.
Vorverkaufsstellen
Homepage (URL) www.afrikatage-landshut.de
weitere Infos - Hompage (URL)
Tickets im Internet (URL)
Veranstalter (falls nicht in Auswahl gelistet) Alte Kaserne - Jugendkulturzentrum

Liesl-Karlstadt-Weg 4
84036 Landshut
Tel. 0871 - 9 66 36 14
Fax. 0871 - 9 66 36 28
Bild

Weitere Dienste