Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Tag des offenen Denkmals

Der nächste Tag des offenen Denkmals ist bundesweit am Sonntag, 9. September 2018. Die Stiftung Denkmalschutz hat als Motto für 2018 "Entdecken, was uns verbindet" ausgegeben. Weitere Informationen finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de

Das Programm 2018 für Landshut zum Tag des offenen Denkmals finden Sie in der rechten Spalte.

Nachträgliche Ergänzung: Alle Führungskarten, die berechtigen zur Besichtigung der Dachstühle von St. Martin und Heilig Geist sowie zur Teilnahme an der Führung "Hinter den Kulissen" im Skulpturenmuseum - sind bereits vergriffen!

WEITERE NACHTRÄGE

Folgende Programmpunkte sind im Programmblatt (siehe rechte Spalte) noch nicht aufgeführt:

10.30 Uhr
Vortrag von Stadtheimatpfleger Gerhard Tausche "Stadelbauten in Landshut"
Ort: Salzstadel in der Steckengasse 308
Im Innenstadtbereich gab es im 19. Jahrhundert noch zahlreiche Stadel, die über Jahrhunderte hinweg als Lagerhäuser gedient haben. Im Zuge der Beschaffung von zusätzlichen Wohnraum wurden diese sukzessive eineer anderen Nutzung zugeführt, aber sie haben sich trotzdem eine Charakteristik bewahrt.

Ursulinenkloster Sankt Josef
geöffnet
von 10.00 bis 18.00 Uhr
Der ehemals verschlossene Klausurbereich ist bei freiem Eintritt zugänglich. Es werden auch Führungen angeboten. Den genauen Turnus entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Klosterpforte. Zusätzlich finden um 11.00 - 13.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr in der Klosterwerkstatt für Jung und Alt ein kostenloser Vergolderworkshop statt. Der lauschige Klostergarten lädt zum Verweilen bei Kaffe und Kuchen bzw. einem stärkenden Menue ein. Der Andenkenshop ist ebenfalls bis 18.00 Uhr geöffnet.


Wohn- und Geschäftshaus
Alte Bergstraße 145, 84028 Landshut
geöffnet von 9.00 bis 17.00 Uhr
Führungen nach Bedarf durch Burgmeier & Völkl, Architekten

Das Wohn- und Geschäftshaus ist als dreigeschossiger Eckbau mit Satteldach ausgebildet. Der Baukörper tritt aus der Häuserflucht hervor und unterstreicht seine Bedeutung als ehemaliges Wirtshaus. Der Giebel zum Dreifaltigkeitsplatz ist mit Zinnen ausgestattet. Geschätzte Entstehungszeit in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Der südwestliche Rundturm, Münchner Tor, ist ein Teilstück der mittelalterlichen Stadtbefestigung.




Das Landshut-Programm der zurückliegenden Denkmaltage, das vom Sachgebiet für kulturelle Angelegenheiten der Stadt koordiniert und teilweise auch zusammengestellt wurde, finden Sie hier:

2017
2016
2015







Weitere Dienste

Ansprechpartner

Kulturbeauftragte der Stadt Landshut

Uta Spies M.A.
Altstadt 315
84026 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 16
Fax: 0871/ 24570
E-Mail
 

Programm Denkmaltag

Programm Tag des offenen Denkmals
Programm Tag des offenen Denkmals