Stadt Landshut
DeutschEnglish
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Landshuter Literaturtage

Die Landshuter Literaturtage finden seit 1996 statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe steht das Werk eines Schriftstellers, welches in mehreren Veranstaltungen – in Lesungen, Vorträgen, Theateraufführungen, Ausstellungen – einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird. Stets stehen Autorinnen und Autoren im Vordergrund, die einen Bezug zur Stadt Landshut bzw. zu Niederbayern haben.

Die 18. Landshuter Literaturtage, die unter der Überschrift "I war´s ned! - Heimatkrimis aus Ostbayern" stattfinden werden, werden am Samstag, dem 5. November 2016, um 17 Uhr im Rathausprunksaal eröffnet. Mit dem Thema "Heimatkrimi" gehen die Landshuter Literaturtage erstmals weg von einer autorenzentrierten Ausrichtung hin zu einer genrezentrierten, um einmal versuchsweise eine ganze Literaturgattung und ihre regionale Bedeutung aufmerksam auszuleuchten. Ziel ist es unter anderem, sich einmal unter den verschiedensten Blickrichtungen mit diesem Genre auseinandersetzen. Sind Heimatkrimis bloße Populär- und Unterhaltungsware? Oder können sie durchaus ein Stück "gute Literatur" sein? Wo sind sie literaturwissenschaftlich und -geschichtlich einzuordnen? Wie funktionieren in diesem Fall Buchvermarktung (bis hin zu Verfilmungen), Schreibtechniken, Recherche?

Anlässlich der Literaturtage 2016 veranstaltet die Stadt Landshut in Zusammenarbeit mit der Landshuter Zeitung einen Krimiwettbewerb, den OSTBAYERISCHEN KRIMIPREIS.
Bis 31. August 2016 können alle Autorinnen und Autoren und die dies noch werden wollen ihren Krimi mit Bezug zur Region einreichen.

Teilnahmebedingungen:
Ihre Krimi-Kurzgeschichte soll
- einen eindeutigen Bezug zur Region haben;
- maximal 9.000 Zeichen lang sein (inklusive Leerzeichen). Tipp der Veranstalter: die Anzahl der Zeichen können Sie über die Funktion "Wörter zählen" in Word ermitteln;
- als Prosa verfasst sein;
- noch nicht veröffentlicht sein - weder elektronisch noch gedruckt.krimipreis(at)landshuter-zeitung.de

Weitere Teilnahmebedingungen sind auch:
1. Jeder Autor kann nur eine Geschichte einreichen.
2. Die vier Preisträger erklären sich damit einverstanden, dass ihre Geschichte bei der Preisverleihung in einem Magazin zum Mitnehmen ausliegt.
3. Die Teilnehmer versichern, dass ihr eingereichtes Manuskript von ihnen selbst verfasst, noch nicht publiziert wurde und auch kein Verlagsvertrag für die Veröffentlichung besteht.

Wer teilnehmen möchte, sendet bitte bis spätestens 31. August 2016 eine E-Mail mit dem Manuskript inklusive Titel des Kurzkrimis sowie eine Kurzbiographie und die Kontaktdaten des Autors (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) als pdf-Datei an krimipreis(at)landshuter-zeitung.de oder per Post an die Landshuter Zeitung, Marketing, Altstadt 89, 84028 Landshut. Handschriftlich verfasste Texte nimmt die Jury nicht entgegen.

Mit ihrer Einsendung erkennen die Autoren die Teilnahmebedingung an. Die Organisatoren bitten um Verständnis dafür, dass die Manuskripte weder zurückgeschickt noch schriftlich oder mündlich beurteilt werden können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Infos zur Preisverleihung
Am Dienstag, 15. November 2016, um 19 Uhr verleihen die Stadt Landshut und die Landshuter Zeitung den Ostbayerischen Krimipreis im Salzstadel in Landshut. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. An diesem Abend werden die drei von der Jury prämierten Geschichten und deren Autorinnen und Autoren sowie der Jugendpreisträger vorgestellt. Auf die vier Preisträger warten tolle Preise. Musikalisch untermalt wird der Abend mit Kriminalmusik.

Die Jury:
Markus Flexeder, Schriftsteller
Sebastian Geiger, Landshuter Zeitung
Daniel Heckl, Theaterpädagoge am Gymnasium Seligenthal
Heide Prax, Stadtbücherei Landshut
Franziska Schäfer, Bücher Pustet


Die Landshuter Literaturtage widmeten sich bisher folgenden Autoren:

  • 2014 Martin Sperr (1944-2002) und das Volkstheater
  • 2012 Emerenz Meier (1874-1928) und die Auswanderung nach Amerika
  • 2011 Harald Grill und der bairische Dialekt
  • 2010 Mirjam Pressler
  • 2009 Reiner Kunze
  • 2008 Günter Eich
  • 2007 Franz Graf von Pocci
  • 2006 Richard Dübell
  • 2005 Reiner Zimnik
  • 2004 Johann Michael Sailer
  • 2003 Berta Huber
  • 2002 Ludwig Thoma
  • 2001 Heimito von Doderer
  • 2000 Lena Christ
  • 1999 Bettina von Arnim
  • 1997 Ludwig Feuerbach
  • 1996 Hans Carossa

Veranstaltungen im Rahmen der Landshuter Literaturtage

Veranstaltung melden

Einträge von 25.08.16 bis 25.08.17:
Beginn/Ende Veranstaltung Veranstaltungsort Bild
Sa, 05.11.16 17:00
Sa, 05.11.16 19:00
18. Landshuter Literaturtage ERÖFFNUNG Rathausprunksaal

Veranstaltung melden

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Kulturbeauftragte der Stadt Landshut

Uta Spies M.A.
Altstadt 315
84026 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 16
Fax: 0871/ 24570
E-Mail