Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Herbert Gill erhält den Kulturpreis 2013

In einem feierlichen Festakt in der Heiligkreuzkirche am 22. Februar 2014 wurde dem Geiger und Musikpädagogen Herbert Gill der Kulturpreis 2013 der Stadt Landshut übergeben. Die Urkunde überreichten Oberbürgermeister Hans Rampf und Armin Bardelle, der Leiter der Stadtwerke Landshut, die den mit 3.000,00 Euro dotierten Preis sponsern. Zuvor hatte der Opern- und Konzertsänger Peter Tilch die Laudatio gehalten. Die Veranstaltung wurde von Herbert Gill selbst musikalisch gestaltet. Dabei wurde er von Tanja Wagner am Flügel begleitet sowie von Eva Lohse am Cello und dem Jugendstreichorchester der städtischen Musikschule, das Gill 1991 gegründet hatte und bis heute leitet.

Herbert Gill wurde 1957 in München geboren und absolvierte sein Studium bei Bruno Lenz und Cordula Kempe am Richard-Strauss-Konservatorium München sowie am Konservatorium Bern (Schweiz) bei Professor Max Rostal und Eva Zurbrügg. Nach dem Meisterklassenstudium war er jahrelang als Orchestermusiker tätig, beispielsweise im Bayerischen Rundfunksinfonieorchester, bei den Münchner Philharmonikern und im Bayerischen Staatsorchester. Seit 1988 ist er Geigenlehrer an der Städtischen Musikschule Landshut sowie am Hans-Carossa-Gymnasium. Zahlreiche seiner ehemaligen Schüler haben die Profi-Laufbahn eingeschlagen, absolvieren ein Geigenstudium, wirken als Orchestermusiker, Geigenlehrer oder Schulmusiker. Mit Schülern der Musikschule führte er zahlreiche öffentliche Projekte durch beispielsweise die Konzertreihe "Tastenspiele & Saitensprünge". 1991 gründete er das Jugendstreichorchester der Städtischen Musikschule und nahm mit diesem an zahlreichen Europäischen Jugend-Musik-Festivals in Ungarn, Spanien, Norwegen und in der Schweiz teil. Das Orchester hat seit seiner Gründung eine beeindruckende musikalische Virtuosität erreicht, die über das Niveau eines Jugendorchesters weit hinausreicht. 1992 gründete Gill das Landshuter Kammerorchester und bringt seitdem zahlreiche Konzerte mit namhaften Solisten zur Aufführung. Seit 1989 kann Herbert Gill auch auf eine erfolgreiche Konzerttätigkeit im In- und Ausland verweisen, sowohl als Solist mit der Pianistin Tanja Wagner als auch in verschiedenen Streichquartettbesetzungen.

Folgende Personen bildeten die von Stadtdirektor Andreas Bohmeyer moderierte Kulturpreis-Jury. Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner in Vertretung von Oberbürgermeister Hans Rampf, der Leiter der Stadtwerke Dipl.-Ing. Armin Bardelle, die Kulturbeauftragte Uta Spies sowie die Stadträte Helmut Radlmeier und Ludwig Zellner (beide CSU), Maria Haucke (SPD), Lothar Reichwein (FW), Hermann Metzger (Bündnis 90/Die Grünen) außerdem Dr. Franz Niehoff, Leiter der Museen der Stadt Landshut, Kirchenmusikdirektor Volker Gloßner, der Galerist Jörg Ludwig und Karl Sibelius, der Intendant des Theater an der Rott in Eggenfelden.

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Kulturbeauftragte der Stadt Landshut

Uta Spies M.A.
Altstadt 315
84026 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 16
Fax: 0871/ 24570
E-Mail