Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Familie / Sozialamt / Kriegsopferfürsorge

Kriegsopferfürsorge

Die Kriegsopferfürsorge ist ein Teil der Leistungen, die nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) gewährt werden.

Beschädigte und Hinterbliebene, denen Versorgung nach dem Bundesversorgungsgesetz (Kriegsopfer, Kriegsgefangenschaft, etc.) oder in entsprechender Anwendung dieses Gesetzes z.B. nach dem Soldatenversorgungsgesetz (Wehrdienst), dem Häftlingshilfegesetz (politische Häftlinge), dem Infektionsschutzgesetz (Impfschäden) oder dem Gesetz über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten oder dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz gewährt wird oder voraussichtlich gewährt werden kann, können auch Hilfen im Rahmen der Kriegsopferfürsorge erhalten.

Was muss ich tun?

Zuständig für die Antragstellung und Information sind vor allem

  • das Zentrum Bayern Familie und Soziales (früheres Versorgungsamt);
  • der Bezirk Niederbayern (bei Einzug in stationäre Einrichtungen);
  • die Kriegsopferfürstelle bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten.

Weiterführende Links

Bezirk Niederbayern

Weitere Dienste

Sachbearbeitung

Christine Radlmeier
Luitpoldstraße 29 a
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 88 16 38
Fax: 0871 - 88 16 41
E-MailInternetauftritt
 

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr

Freitag
geschlossen