Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Landshut

Krankenpflegeausbildung

168 Ausbildungsplätze zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Ausbildungsbeginne: je 1.4. und 1.10 des Jahres

  • Praxisorientierte Ausbildung in einem Schwerpunktkrankenhaus mit 16 Kliniken, zwei Tageskliniken und drei zertifizierten Organzentren und anerkanntem Onkologischen Zentrum nach § 17 b KHG
  • Praktische und theoretische Ausbildung am selben Standort
  • Schule direkt auf dem Gelände des KLINIKUM, Lehrkrankenhaus der Ludwigs-Maximilians-Universität München
  • Details zu den Bewerbungsunterlagen auf www.klinikum-landshut.de
  • Flyer zur Ausbildung im KLINIKUM erhältlich

Ausbildungsablauf nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen ab 01.01.2004 (Krankenpflegegesetz KrPflG und Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe der Krankenpflege KrPflAPrV)

Sachaufwand: Klinikum Landshut gGmbH

Schulleiterin: Maria-Luise Emslander

Ausbildungsklassen: 6

Teilnehmer pro Ausbildungsbeginn: 28

Hauptamtliche Lehrkräfte: 9 (Vollzeit und Teilzeit)
Nebenamtliche Lehrkräfte: 40

Gesundheit- und KrankenpflegerInnen: 1417 in 67 Lehrgängen ausgebildet seit Schulgründung 1953

 

 

Das Team der Berufsfachschule
Das Team der Berufsfachschule

A. Theoretischer und fachpraktischer Unterricht im Umfang von 2100 Stunden

Pflichtfächer und Stunden   1. SJ   2. SJ   3. SJ   Gesamt
Grundlagen der Pflege   280   240   140   660
Gesundheits- und Krankenpflege (Theorie und Praxis)   320   320   320   960
Berufskunde   80   40   40   160
Recht und Verwaltung   40   80   40   160
Deutsch und Kommunikation   40   40   40   120
Sozialkunde   40   0   0   40
Summe theoretischer und fachpraktischer Unterricht   800   720   580   2100

Ablauf der theoretischen Ausbildung

  • Im 1. Jahr:
    Die Ausbildung beginnt mit 6 Wochen Einführungsblock (ganztags), dann 2 Unterrichtstage pro Woche
  • Im 2. Jahr:
    1 Unterrichtstag pro Woche
    3 Unterrichtsblöcke mit je 20 Unterrichtstage
  • Im 3. Jahr:
    1 Unterrichtstag pro Woche
    Tutorenblock am Anfang des Schuljahrs
    Blockbeschulung vor den Prüfungen

B. Praktische Ausbildung im Umfang von 2500 Stunden

I. Allgemeiner Bereich

1. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen (800 Stunden)
aller Altersgruppen in der stationären Versorgung in
kurativen, rehabilitativen und palliativen Gebieten
in den Fächern:

  • Innere Medizin,
  • Geriatrie,
  • Neurologie,
  • Chirurgie,
  • Gynäkologie,
  • Pädiatrie,
  • Wochen- und Neugeborenenpflege

2. Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen (500 Stunden) in der ambulanten Versorgung

  • in präventiven,
  • kurativen,
  • rehabilitativen und
  • palliativen Gebieten

II. Differenzierungsbereich (700 Stunden)
Gesundheits- und Krankenpflege: 
Stationäre Pflege in den Fachgebieten

  • Innere Medizin,
  • Chirurgie,
  • Psychiatrie

III. Zur Verteilung auf die Bereiche I. und II. (500 Stunden)

Stundenzahl insgesamt 2500

Weitere Infos

Ausbildungsbeginn:
jeweils 1. April und 1. Oktober

Die gesetzlichen Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin /Gesundheits- und Krankenpfleger sind:
(laut Krankenpflegegesetz vom 01.01.2004)

  • Eine gesundheitliche Eignung (Nachweis mit ärztlichem Attest) und
  • der Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulausbildung oder
  • der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung zusammen mit
    einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mind. zwei Jahren oder zusammen mit
    einer Erlaubnis als KrankenpflegehelferIn oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe

Dauer der Ausbildung:
3 Jahre Vollzeitausbildung

Abschluss der Ausbildung:
Die Ausbildung endet nach Ableistung der gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildungszeit mit einer staatlichen Prüfung die einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil umfasst. Das Bestehen der Prüfung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung:
Gesundheits- und KrankenpflegerIn

Kinesthetische Übung
Kinesthetische Übung

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Priv. Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Landshut

Marie-Luise Emslander
Robert-Koch-Straße 1
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 6 98 36 40
Fax: 0871 - 6 98 36 49
E-MailInternetauftritt