{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Die Fußballiade 2015 war ein Fest des Fußballs für ganz Bayern.

Die Ansprechpartner vor Ort freuten sich über viele Mitspieler!


Die Fußballiade-Sieger

Club Championships

Fußball-Biathlon (Massenstart)

 
Fußballiade Spiele (Gesamtwertung/4 Disziplinen: Speed Kick, Soccer-Holes, Fußball Bowling, Dribbling Parcours)

Fußballiade Spiele (Einzelwertung)

 
Turniere für Freizeitmannschaften

Größtes Amateurfußball-Fest Deutschlands: über 40.000 Besucher

Auf der Fußballiade in Landshut haben 40.000 Menschen, darunter 4000 Spielerinnen und Spieler von 270 Mannschaften aus ganz Bayern, vier Tage lang das größte Amateurfußball-Fest Deutschlands gefeiert. „Die Fußballiade hat eindrucksvoll gezeigt, welche Kraft und Faszination im Amateurfußball steckt. Der Amateurfußball hat viel zu bieten“, betonte Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), bei der Abschlussfeier im ebm-papst-Stadion. Der BFV hatte unter anderem über 100 Turniere, Wettbewerbe und Mitmach-Angebote auf die Beine gestellt. 5000 Medaillen (davon 350 Goldmedaillen) wurden bei der Fußballiade vergeben. Während des Festes übernachteten 2000 Nachwuchskicker mit ihren Trainern und Betreuern in Landshuter Schulen. Zum Auftakt der Fußballiade hatten 3000 Teilnehmer die Altstadt beim Festumzug in ein Meer aus Trikots und Fahnen verwandelt. Das Konzept „Bayern feiert Fußball“ mit einem Mix aus Wettkampf, Spaß und Unterhaltung lockte alleine am Eröffnungstag insgesamt 15.000 Besucher nach Landshut. „So etwas Gigantisches wie in Landshut haben wir noch nie erlebt“, stellte Mike Wollens, Betreuer der SpVgg Kaufbeuren, den Organisatoren ein gutes Zeugnis aus. Für einen reibungslosen Ablauf des Mega-Events sorgten 600 Volunteers, ehrenamtliche Spielleiter und Mitarbeiter der Ausrichtervereine.

Zu den Höhepunkten der Fußballiade zählten die „Club Championships“ (F- bis B-Junioren und D- bis B-Juniorinnen), die Fußballiade-Spiele (Speed-Kick, Soccer-Holes, Dribbling-Parcours, Fußball-Bowling), der FIFA WM-Pokal, die Massenstart-Wettkämpfe im Fußball-Biathlon, das Inklusionsturnier, kostenlose Konzerte (u.a. Claudia Koreck), ein Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga und das Public Viewing zum Champions League-Finale FC Barcelona - Juventus Turin (3:1). In der Fußball-Akademie konnten sich Trainer und Betreuer bei Fachvorträgen von Top-Referenten wie Frank Engel, Sportlicher Leiter der DFB-Nachwuchsförderung, fortbilden.  

„Die erste Fußballiade war ein großer Erfolg. Alle Mannschaften und auch die vielen Volunteers haben mit ihrer Begeisterung für eine einzigartige Atmosphäre in Landshut gesorgt und gemeinsam ein tolles Fußballfest gefeiert“, freute sich Silke Raml, OK-Chefin und BFV-Vizepräsidentin. Landshuts Oberbürgermeister Hans Rampf sagte: „Wir sind begeistert, wie viele Jugendliche, Betreuer und Familien nach Landshut gekommen sind und stolz, Ausrichterstadt der ersten Fußballiade gewesen zu sein.“


Das sagen die Vereine zur Fußballiade:

  • Lothar Hämelt, Trainer FC Frankonia Thulba: „Fantastisch, was bei der Fußballiade auf die Beine gestellt wurde! Wir sind stolz, als unterfränkischer Klub Teil dieser tollen Feier gewesen zu sein. Für unsere Mädels war das ein unvergesslicher Moment.“

  • Elke Unrecht, Betreuerin 1. FC Passau: „Wir haben uns bei der Fußballiade total wohl gefühlt. Für jeden Wunsch war jemand da. Es lief alles wie am Schnürchen.“

  • Klaus Huber, Trainer TV Geisenhausen: „Die Fußballiade ist eine coole Nummer. Das Foto mit dem WM-Pokal war für meine Jungs auch eine Top-Geschichte. Als die Tür zum Pokal aufging, sind die Augen immer größer geworden.“

Weitere Stimmen:

  • Willi Hink, DFB-Direktor (u.a. für Amateurfußball): „Die Fußballiade ist eine großartige Idee und eine tolle Bühne für den Fußball. Alle die Menschen, die Mannschaften betreuen oder in anderer Funktion mitarbeiten, kriegen für ihr ehrenamtliches Engagement, das sie das ganze Jahr über leisten, nochmal einen Kick, weil es etwas Besonders ist, bei der Fußballiade dabei gewesen zu sein.“

  • Horst R. Schmidt, DFB-Ehrenmitglied: „Ich finde es eine tolle Idee, dass man auf diese Art und Weise einmal Tausende von jungen Leuten zusammenbringt, und zwar nicht nur mit einem Turnier, wie das sonst der Fall ist, sondern es auch mit einer Präsentation des Amateurfußballs verbindet. Man will ja zeigen, dass der Amateurfußball eine ganz wichtige und große Bewegung ist. Ich finde das einen sehr guten Ansatz, der durchaus Nachfolger finden sollte.“

  • Wolfgang Dremmler, Nachwuchsleiter FC Bayern München und Botschafter der Sepp-Herberger Stiftung des DFB: „Es ist eine großartige Idee des Bayerischen Fußball-Verbandes, den Fußballsport in all seiner Vielfalt im Rahmen einer mehrtägigen Veranstaltung vorzustellen und mit den teilnehmenden Vereinen und Aktiven ein großes Fest zu feiern. Besonders freut mich, dass mit dem Blindenfußball auch eine faszinierende Facette des Behindertenfußballs eingebunden war.“

  • Bernd Sibler, Staatssekretär im bayerischen Kultusministerium: „Die Atmosphäre in Landshut war sensationell. Das ist Fußball! Ich bin sicher, die Teilnehmer werden in einigen Jahren noch davon sprechen. Fußball hat auch eine wichtige soziale Funktion in der Gesellschaft und schafft ein Gemeinschaftserlebnis, das alle Menschen zusammenbringt.“

  • Christian Engl, BFV-Bezirksvorsitzender Niederbayern: „Ich bin natürlich stolz, dass die erste Fußballiade in Niederbayern stattgefunden hat. Das Wetter war perfekt und die Stimmung einmalig. Einfach toll, wie alle in Landshut gemeinsam gefeiert haben.“

  • Jimmy Hartwig, ehemaliger Bundesliga-Profi und Nationalspieler: „Die Fußballiade ist eine sensationelle Geschichte. Sie gibt dem Amateurfußball die Anerkennung, die er verdient. Ohne die Amateure an der Basis gibt es auch keine Bundesliga und keine Nationalmannschaft.“

  • Günther Leipold, Leiter BFV-Nachwuchsleitungszentrum der SpVgg Landshut: „Die Fußballiade war eine Wahnsinns-Idee. Man trifft so viele neue Leute aus der bayerischen Fußballfamilie. Alle sind begeistert.“

Fußballiade feiert in Landshut Premiere

Vom 4. bis 7. Juni steigt in Landshut die erste Fußballiade des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Zur Premierenveranstaltung unter dem Motto „Bayern feiert Fußball“ erwartet der BFV fast 4000 aktive Teilnehmer von über 260 Vereinen aus ganz Bayern sowie weitere 10.000 Besucher. „Es wird Zeit, dass es endlich losgeht. Wir freuen uns auf ein großes Fußballfest“, erklärt BFV-Vizepräsidentin und OK-Chefin Silke Raml. Die Fußballiade startet am Donnerstagnachmittag um 16 Uhr mit einem großen Festumzug. Im Anschluss folgt die offizielle Eröffnungsfeier in der Landshuter Altstadt.

Herzstück der Fußballiade sind die „Club Championships“ der F- bis B-Junioren und D- bis B-Juniorinnen von Freitag bis Sonntag. Die Turniere für Herren- und Frauen-Freizeitmannschaften finden bereits am Donnerstagvormittag statt. Der Funpark auf der Festwiese mit den Fußballiade-Spielen (Speed-Kick, Soccer-Holes, Dribbling-Parcours, Fußball-Bowling), Fußball-Tennis, Soccer Courts, Fußball-Rodeo, Fußball-Running und weiteren Mitmachangeboten sowie dem Bayern1-Zelt und Catering hat von Donnerstag bis Samstag geöffnet. Am Freitag und Samstag kommt im Rahmen der DFB-Ehrenrunde auch der FIFA WM-Pokal zur Fußballiade nach Landshut. Auf der Festwiese stellt zudem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit einem Erlebnisland für Kids und Beratungszelt für Eltern ihre Suchtpräventions-Initiative „Kinder stark machen“ vor.

In der Fußball-Akademie können sich Trainer, Betreuer und weitere Vereinsmitarbeiter am Freitag und Samstag bei Fachvorträgen zu Themen wie „Entscheiden in Stress-Situationen“, „Mentale Stärke im Fußball“ oder „Regelkunde mal anders“ fortbilden. Auf der Festmeile in der Altstadt warten von Donnerstag bis Samstag unter anderem ein Lebend-Kicker, Dribbling Parcours, Soccer Cage und weitere Eventmodule auf die Fußballiade-Besucher. Zu den Highlights des Bühnenprogramms gehören ein Live-Konzert von Claudia Koreck am Freitag (20.30 Uhr), die Fußball-Poetry-Slam-Gala (Freitag, 17 Uhr) und das Public Viewing zum Champions League-Finale am Samstagabend. Die Moderation auf der Fußballiade-Bühne übernehmen bekannte Moderatoren von Sky und Medienpartner Bayern1.

Weitere Höhepunkte sind ein Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga am Samstag (Festwiese) sowie die bayerischen Seniorenmeisterschaften der Herren (Donnerstag) und die Senioren-Cups (Ü30-Frauen, Ü40/Ü50-Herren). Den Abschluss bilden am Sonntag im ebm-papst-Stadion am Hammerbach die Finalspiele der „Club Championships“ und die Massenstarts im Fußball-Biathlon.


Immer auf dem aktuellsten Stand:
Informationen/Ergebnisse, News und Geschichten rund um die Fußballiade finden Sie auf www.fussballiade.de oder unter www.facebook.com/fussballiade.

 

Video der Kick-Off-Veranstaltung am 4. Juni 2014 in der Landshuter Altstadt

 

Weitere Dienste