{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Abgeschlossenheitsbescheinigung (nach WEG)

Für die Eintragung von Sondereigentum an Wohnungen oder nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen in das Grundbuch ist dem Grundbuchamt ein Aufteilungsplan und eine Abgeschlossenheitsbescheinigung vorzulegen.
Eine über die Abgeschlossenheit hinausgehende Aussage über den Umfang der baurechtlich zulässigen Nutzung enthält die Abgeschlossenheitsbescheinung nicht.

Was muss ich tun?

Der Antragsformular ist beim Amt für Bauaufsicht erhältlich. Der Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen ist hier einzureichen.

Welche Fristen sind zu beachten?

Es sind keine Fristen zu beachten - wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir für die Bearbeitung etwas Zeit benötigen.

Was muss ich bereit halten?

  • Antrag auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • Bauzeichnung für Aufteilungsplan in dreifacher Ausfertigung (mindestens im Maßstab 1:100), die insbesondere ersichtlich macht, wie Gemeinschafts- und Sondereigentum zueinander liegen und voneinander abgegrenzt sind. Wohnungen und sonsitge Räume müssen in sich abgeschlossen sein. Alle zu demselben Wohnungseigentum etc. gehörenden Einzeläume sind in der Bauzeichnung mit der jeweils gleichen Nummer zu versehen (z.B. Kellerräume, Speicherräume, Dachboden).
  • Amtlicher Lageplan (in dreifacher Ausfertigung)
  • Bei mehr als 2 Wohnungen zusätzlich eine Aufstellung der Wohnflächen (dreifach).

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
von 09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch
von 14.00 - 16.00 Uhr

Ansprechpartner

Josef Tschannerl
Luitpoldstr. 29
84034 Landshut
Tel.: 0871-88 18 49
Fax: 0871-88 16 30
E-Mail