{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Saisonzulassung eines Fahrzeugs

Saisonkennzeichen

Cabrios, Geländewagen, Wohnmobile, Motorräder, auch Oldtimer werden oft nur für einen bestimmten Zeitraum im Jahr im öffentlichen Verkehrsraum bewegt. Wenn dieser Zeitraum in jedem Jahr unverändert z.B. von April bis Oktober beibehalten wird, bietet sich die sogenannte saisonale Zulassung an.

Was muss ich tun?

Die Fahrzeug-Zulassungsverordnung - FZV bietet die rechtliche Möglichkeit an, Kraftfahrzeuge nur während eines bestimmten Zeitraums im Jahr im öffentlichen Verkehrsraum zu nutzen. Dies kann regelmäßig durch Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung geschehen.
Bei alljährlich gleichen Betriebszeiträumen gibt es jedoch auch die Möglichkeit der  Saisonzulassung. Der Betriebszeitraum ist nach vollen Monaten auf dem Kennzeichen vermerkt. Die Zulassung kann für mindestens zwei und für höchstens 11 Monate pro Jahr erfolgen. Eine Aufsplittung in mehrere kürzere Zulassungszeiträume pro Jahr ist nicht zulässig.

Einmal so zugelassen, können die Kraftfahrzeuge in jedem Jahr im festgelegten Betriebszeitraum verwendet werden, ohne daß die Zulassungsbehörde erneut aufgesucht werden muß. In den Ruhezeitraum fallende Haupt- oder Abgasuntersuchungen können im ersten Monat des nächsten Betriebszeitraums nachgeholt werden. In der restlichen Zeit des Jahres dürfen die Fahrzeuge nicht im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden.

Was muss ich bereit halten?

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und II (Fahrzeugbrief und -Schein)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung im Original,(soweit vorhanden)
  • amtliches Ausweispapier,
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer) über eine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung mit Angabe des Saisonzeitraumes,
  • ggf. Vollmacht, ggf. Zustimmung der Erziehungsberechtigten bei Zulassung auf einen Minderjährigen

Was muss ich sonst noch wissen?

Kosten
Bei Fahrzeugen mit allgemeiner Betriebserlaubnis/ EG-Typengenehmigung müssen Sie 28,10 Euro zahlen.
Wenn Sie ein Wunschkennzeichen wollen, erhöht sich diese Gebühr um 10,20 Euro.
Wenn noch keine Zulassungsbescheinigung ausgestellt ist, fallen zusätzliche Gebühren an.

Rechtsgrundlagen
§ 9 Abs. 3 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV), Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 07.30 - 12.00 Uhr

Montag zusätzlich
von 13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag zusätzlich
von 13.30 - 17.00 Uhr

Ansprechpartner

Zulassungsbehörde

Klaus Wutzer
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt
 

Zulassungsbehörde

Angelina Prause
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt
 

Weiterführende Links