{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Kraftfahrzeugpapiere

Zum 01.10.2005 wurde in der europäischen Union die neue harmonisierte Zulassungsbescheinigung eingeführt.

In Deutschland besteht die neue Zulassungsbescheinigung aus zwei Teilen:

Die Zulassungsbescheinigung Teil I ersetzt den bisherigen Fahrzeugschein, die Zulassungsbescheinigung Teil II ersetzt den bisherigen Fahrzeugbrief.

Die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) dokumentiert die Zulassung zum Verkehr und enthält daher die wichtigsten Angaben zum Fahrzeug.

Die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) dient vor allem als Nachweis der Verfügungsberechtigung im Zulassungsverfahren.

Was muss ich sonst noch wissen?

Bei zulassungspflichtigen Fahrzeugen ist stets eine aus beiden Teilen bestehende Zulassungsbescheinigung auszustellen. Dies gilt immer dann, wenn ab dem 01.10.2005 entweder ein neuer Fahrzeugschein oder ein neuer Fahrzeugbrief (ggf. als Ersatz oder in Folge eines bisherigen Fahrzeugbriefs) auszustellen ist.

Umstellung beim Kfz-Steuereinzug auf das SEPA-Verfahren:

Seit dem 01.02.2014 ist anstelle der Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer die Erteilung eines SEPA-Mandates erfoderlich. Zulassungsanträge ohne das SEPA-Mandat können daher nicht mehr bearbeitet werden. Bitte beachten Sie, dass das SEPA-Mandat mit der (den) Unterschrift(en) im Original vorgelegt werden muss. Kopien, Faxe oder ähnliches können nicht anerkannt werden.

Entsprechende Vordrucke und Vollmachten finden Sie bei den Beschreibungen der verschiedenen Geschäftsvorfälle bzw. unter der Rubrik Download / Formulare / Straßenverkehr / Zulassungsvollmacht

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Zulassungsbehörde

Klaus Wutzer
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt
 

Zulassungsbehörde

Angelina Prause
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt
 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 07.30 - 12.00 Uhr

Montag zusätzlich
von 13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag zusätzlich
von 13.30 - 17.00 Uhr