{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Schulwegsicherung

Die Sicherheit der Schüler auf dem Schulweg ist ein besonderes Anliegen der Allgemeinheit. Der Begriff Schulwegsicherung beinhaltet alle Maßnahmen, die geeignet sind, den Weg unserer Kinder zur Schule und zurück weniger gefahrvoll zu gestalten. Das Spektrum der Möglichkeiten, Schulwege sicherer zu machen, ist dabei weit gefächert, abhängig von der räumlichen Lage der Schule und der Wohnung, der Verkehrsdichte, der Art des Verkehrsmittels (zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto), der Jahreszeit usw.

 

Dabei sind eingebunden die Schule selbst, der Elternbeirat, die örtliche Polizei, die Verkehrswacht und die Straßenverkehrsbehörden.

Die Einrichtung von Schulwegdiensten kann die Gefahren auf dem Schulweg wesentlich mindern. Den Schulwegdienst nehmen Schülerlotsen (Schüler) sowie Schulweghelfer (Erwachsene) wahr.

 

Eine gute Möglichkeit, die Vorbereitung auf den Schulweg für Eltern und Kinder zu vereinfachen, ist ein Schulwegplan, in dem gefährliche Stellen gekennzeichnet aber auch mehr oder weniger sichere Wege markiert sind. Eltern erhalten diesen Schulwegplan rechtzeitig vor Schulbeginn, damit sie ausreichend Zeit haben, mit den Kindern zu üben.

Der Schulwegplan allein ist noch keine Garantie für einen sicheren Schulweg. Eltern müssen den Weg mit ihrem Kind ausreichend üben und hierbei den Charakter des Kindes berücksichtigen.

 

In Landshut besteht für jede Grundschule ein solcher Schulwegplan.

 

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Sachbearbeitung Baustellen, Schulweg, Sondernutzung

Silvia Kalbe
Fleischbankgasse 310
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 14 95
Fax: 0871 - 2 54 92
E-MailInternetauftritt