{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Führerschein

Zum Führen eines Kraftfahrzeugs ist eine Fahrerlaubnis notwendig. Als Nachweis der Fahrerlaubnis dient der Führerschein.

Was muss ich tun?

Der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis ist bei der örtlich zuständigen Fahrerlaubnisbehörde des Hauptwohnsitzes entweder über die ausbildende Fahrschule oder persönlich abzugeben.

Welche Fristen sind zu beachten?

Der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis kann frühestens 6 Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters eingereicht werden.

Was muss ich bereit halten?

  • Gültiger Personalausweis oder Pass
  • 1 aktuelles Lichtbild (Größe 35 x 45 mm) nach den Bestimmungen der Passverordnung
  • evtl. bereits vorhandener Führerschein

Zusätzlich bei Anträgen für die Fahrerlaubnisklassen A, A1, A2, B, BE, AM, L oder T:

  • Bescheinigung über einen bestandenen Sehtest (Optiker, Betriebs- o. Arbeitsmediziner oder Facharzt für Augenkrankheiten)
  • Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort oder Erster Hilfe

Zusätzlich bei Anträgen für die Fahrerlaubnisklassen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1, D1E:

  • Gutachten/Zeugnis über das Sehvermögen (Facharzt für Augenkrankheiten bzw. Betriebs- oder Arbeitsmediziner)
  • Ärztliche Bescheinigung nach Anlage 5 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV)
  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe
  • Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder medizinisch-psychologisches Gutachten (nur bei Fahrerlaubnisklassen D, DE, D1, D1E)
  • Ggf. Bescheinigung über die Teilnahme an einer berufsspezifischen Grundqualifikation nach  § 4 Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) für Berufskraftfahrer/innern des gewerblichen Personenverkehrs oder des gewerblichen Güterkraftverkehrs

ab 10.09.2008 für die Klassen D1, D1E, D, DE

ab 10.09.2009 für die Klassen C1, C1E, C, CE

  • Amtliches Führungszeugnis (nur bei Fahrerlaubnisklassen D, DE, D1, D1E); Beantragung direkt bei der Fahrerlaubnisbehörde oder im Bürgerbüro

Was muss ich sonst noch wissen?

Kosten:

Erteilung: 43,40 Euro

Erweiterung: 42,60 Euro

Gültigkeit

Seit dem 19.01.2013 werden Führerscheine nur noch befristet ausgestellt; die Frist beträgt 15 Jahre und beginnt am Tag der Bestellung des Dokuments durch die Fahrerlaubnisbehörde

Rechtsgrundlagen
Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV), Straßenverkehrsgesetz (StVG), Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
7.30 - 12.00 Uhr

Montag zusätzlich
13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag zusätzlich
13.30 - 17.00 Uhr

Ansprechpartner

Sachbearbeitung Fahrerlaubnis

Sabine Lainer
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 41
Fax: 0871 - 88 200 25 41
E-MailInternetauftritt
 

Sachbearbeitung Fahrerlaubnis

Marvin Bertermann
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 42
Fax: 0871 - 88 200 25 42
E-MailInternetauftritt
 

Sachbearbeitung Fahrerlaubnis

Andrea Bednorz
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 43
Fax: 0871 - 88 200 25 43
E-MailInternetauftritt