Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Natur-Umwelt / Wasser / Verwaltungsverfahren

Änderung der wasserrechtlichen Bewilligung

Zutageförderung und Entnahme von Grundwasser aus der Wasserversorgungsanlage "Münchnerau-Siebensee" der Stadtwerke Landshut

Mit Bescheid vom 12.01.2006, berichtigt mit Bescheid vom 14.02.2017, erteilte die Stadt Landshut in ihrer Eigenschaft als untere Wasserrechtsbehörde den Stadtwerken Landshut die wasserrechtliche Bewilligung für das oben genannte Vorhaben.

Bei der Überprüfung des Jahresberichts für 2018 stellte sie dann fest, dass die Gesamtentnahmemenge zwar bescheidsgemäß war. Die Förderströme (Momentanentnahmemengen), insbesondere bei den Brunnen III, IV und V, entsprechen dagegen nicht den Vorgaben des Bescheides. Mit Schreiben vom 25.03.2019 gaben die Stadtwerke Landshut eine Begründung dafür ab und stellten gleichzeitig den Antrag auf die erforderliche Änderung der hier einschlägigen Ziffer A. III. 2.1 des Bescheides.

Eine Ausfertigung des Änderungsbescheides mit Rechtsbehelfsbelehrung und ein Geheft der Antragsunterlagen liegen in der Zeit vom Montag, dem 18.11.2019 bis einschließlich Montag, dem 02.12.2019 im Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt der Stadt Landshut, Luitpoldstraße 29 a, 84034 Landshut, Zimmer 403 (4. Stock), zur Einsicht aus (§ 11 Abs. 2 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) in Verbindung mit (i. V. m.) Art. 69 Satz 2 des Bayerischen Wassergesetzes (BayWG) i. V. m. Art. 74 Abs. 4 Satz 2 des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (BayVwVfG). Die Unterlagen können zu den üblichen Geschäftszeiten oder nach vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden.

Antrag auf die Änderung der wasserrechtlichen Bewilligung für das Brunnenfeld Siebensee der Stadtwerke Landshut (PDF-Download)

 

Weitere Dienste