Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Bildung / Stadtbücherei / Aktionen / 10 Jahre Onleihe

10 Jahre Oleihe 2008-2018

Bücher allerorts, kostenlos und rund um die Uhr auf einen eigenen Gerät zu lesen - ein nicht mehr wegzudenkendes Angebot der Büchereien seit über 10 Jahren.

Im Jahr 2008 war diese Entwicklung jedoch noch nicht absehbar, als vier ostbayerische bibliotheken, nämlich die Stadtbücherei Landshut, die Stadtbibliotheken Deggendorf und Straubing sowie die regionalbibliothek Weiden, ein Pilotprojekt in die virtuelle Welt wagten. Mittlerweile besteht die Onleihe - das Wort wurde 2018 sogar in den Duden aufgenommen - seit 10 Jahren und hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.

Heute kann jeder Nutzer der sechs Verbund-Bibliotheken auf insgesamt 35103 eBooks, Hörbücher, ePapers von zeitungen, eMagazine, Musiktitel und Videos zugreifen. das haben sie 2018, im zehnten Jahr der Onleihe in Niederbayern und der Oberpfalz, 290197 Mal getan - eine Zahl, die von Jahr zu Jahr weiter steigt. Die Onleihe ist ein Erfolgskonzept.

Weil auf Mobilgeräten die schriftart und -größe nach Wunsch eingestellt werden aknn und durch die integrierte Hintergrundbeleutung auch ein Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen möglich ist, war und ist die Onleihe insbesondere für ältere und sehbehinderte Leser eine Bereicherung. Doch auch Kinder und Jugendliche entdecken zurzeit die Freuden des digitalen Lesens: Viele von ihnen erhalten eBook-Reader geschenkt und nutzen diese eifrig. Denn die bildschirmaffine junge Generation findet häufig leichter den Zugang zu elektronischen Lesegeräten und eBooks als zu gedruckten Büchern. Leseförderung findet so auf neuen, modernen Wegen statt. Bewohner des ländlichen Raumes, die oft weitab von der nächsten öffentlichen Bibliothek leben, profitieren ebenfalls von der digitalen Zweigstelle und dass die Leser nicht mehr von den Öffnungszeiten der Büchereien abhängig sind, zeigt die starke Nutzung des Online-Angebots an Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien.

Die Bibliotheken sind sehr stolz auf das Onleihe-Angebot. Es hat sich vom Nischendasein zum Zugpferd entwickelt. Rund sieben Prozent des Gesamtausleihe der Verbundbibliotheken entfällt zurzeit auf elektronische Medien. Von über 11000 Lesern, die in Landshut einen Büchereiausweis haben, nutzen fast 1600 auch die Onleihe. Sie laden die Dateien - am liebsten Krimis, Thriller, tageszeitungen und Hörbücher - für eine selbstgewählte Nutzungszeit, seit der Entwicklung der Onleihe-App auch komfortabel auf das Tablet oder Smartphone, herunter.

Wer mit seinem eBook-Reader auf Kriegsfuß steht oder sich übder die Handhabung informieren möchte istbei der Beratungsstune "Lust auf neue Medien" bei Christian Stegner gut aufgehoben: Die Termine entnehmen sie bitte der Tagespresse oder finden Sie auch auf unsere Homepage. Individuelle Beratungstermine können ebenfalls gerne vereinbart werden.

Weitere Dienste