Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Buchsbaumzünsler: Betroffene Pflanzen zügig und vollständig entfernen

Wegen des trotz der jüngsten Regenfälle insgesamt relativ niederschlagsarmen und warmen Frühjahrsbeginns ist der Buchsbaumzünsler leider schon wieder auf dem Vormarsch. Betroffen sind – wie schon im vergangenen Jahr – auch wieder die städtischen Friedhöfe: Dort sind aktuell zahlreiche befallene, teilweise bereits fast kahlgefressene Grabeinfassungen und Solitärpflanzen zu finden.

 

Die Stadt Landshut weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass eine Eindämmung des Schädlings nur durch die zügige und vollständige Entfernung stark befallener Pflanzen möglich ist. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bringt dagegen weder dauerhaften Schutz noch wäre er auf dem Friedhofsgelände zulässig. Deswegen bittet die Stadt alle Grabeigentümer, befallene Pflanzen rasch zu entfernen und in die Container zu entsorgen. Auch scheinbar nicht betroffene Pflanzen sollten keinesfalls mit nach Hause genommen und „evakuiert“ werden. Damit verbunden ist stets die Gefahr der Weiterverbreitung, zumal der Schädling im Eier- und Raupenstadium an gesund wirkenden Pflanzen nicht so einfach zu erkennen ist. Aus demselben Grund sollte man darüber hinaus beachten, dass der Zünsler auch mit Gartenarbeitsgerät wie Heckenscheren oder in Transportbehältern übertragen werden kann.

Abschließend bittet die Stadt Landshut darum, in der aktuellen Situation von Grabneuanlagen mit Buchs Abstand zu nehmen.

 


03.05.2019

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
1819
20
21222324
252627282930
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail