Bild: Stadt Landshut
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
| Hilfe
Startseite       Pfad:  / Startseite / Pressedetails

Neues aus Landshut

Klimaschutzmanagement: "SoLAri"-Aktion für Hausbesitzer

Das kommunale Klimaschutzmanagement empfiehlt allen Hausbesitzern, sich in Sachen Solaranlagen schlau zu machen und weist darauf hin: „Es rechnet sich.“ Um das trotz der zahlreichen Solaranlagen immer noch bei Weitem nicht ausgeschöpfte Solarpotenzial zu nutzen, gibt es seit dem 1. Januar die „Solarinitiative Landshut“ - kurz „SoLAri“ genannt. Es ist ein Aktionsbündnis zwischen der Stadtverwaltung und den örtlichen Solaranlagenanbietern. Im Rahmen dessen bieten die teilnehmenden Firmen im gesamten Jahr 2019 kostenlose und unverbindliche Angebote für Solaranlagen mit einer aussagekräftigen Wirtschaftlichkeitsberechnung an.

 

Durch die fachkundige Aufnahme der Situation vor Ort können die Anbieter die Anlagengröße und Ausrichtung sowie die realistische Eigennutzung ermitteln und daraus eine seriöse Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellen. Alle Hausbesitzer, die Dachflächen in Richtung Süden oder in Westen und Osten haben und die Dachflächen nicht flächig beschattet sind, sollten sich über die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage informieren. Wer jetzt zügig entscheidet, kann die Solarerträge für fast das ganze Jahr noch mitnehmen. Für diejenigen, die sich vorher gerne noch ein Bild der Wirtschaftlichkeit machen möchten, gibt es die Möglichkeit, hierfür den kostenlosen „SolardachCheck“ von „co2online“ zu nutzen. Dieser ist auch auf der städtischen Klimaschutz-Internetseite unter www.landshut.de/solarinitiative verlinkt.
Mit „SoLAri“ möchte das Aktionsbündnis verstärkt darauf hinweisen, dass sich die Investitionen in eine eigene Anlage noch immer lohnen – denn neben der Einspeisevergütungen sind auch die Anlagenpreise gesunken. Wird zusätzlich noch ein Teil des erzeugten Stroms selbst genutzt, können durchaus attraktive Renditen erwirtschaftet werden. Daher sollten alle Hausbesitzer die Gelegenheit nutzen und sich beraten lassen. Weiter Informationen zur Initiative sind in der Umweltfibel oder unter www.landshut.de/solarinitiative zu finden. Dort ist auch eine Liste der teilnehmenden Firmen hinterlegt.
Um das Ziel, das sich die Stadt Landshut vorgenommen hat, umzusetzen, bis zum Jahr 2037 weitestgehend energieautark zu sein, ist es unerlässlich, die Energiewende auch in den privaten Haushalten mitzugestalten. Für die umfassende Versorgung mit erneuerbaren Energien steckt noch immer viel Potenzial in den Dächern der Stadt. Mit der Aktion „SoLAri“ kann eine echte „Win-Win-Situation“ entstehen. Hausbesitzer bekommen ein sinnvolles Renditeobjekt und haben eine langfristige eigene Stromerzeugung und die Stadt Landshut kommt ihrem Ziel der 100-prozentigen Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien näher. Nebenbei profitiert die regionale Wirtschaft und ein Teil der Wertschöpfung bleibt in der Region.


19.02.2019

Veranstaltungskalender

zurück vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
1314151617
18
19
20212223242526
2728293031
Veranstaltung melden

Wetter

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Viertlböck
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 81
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail
 

Pressebeauftragte

Wieslawa Waberski
Altstadt 315
84028 Landshut
Tel.: 0871 - 88 13 80
Fax: 0871 - 2 45 70
E-Mail