{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Sport / Sportverwaltung / Sportchronik / Sport 1937-1973 / 1963 - 1967

1963

Eislaufverein Landshut, Aufstieg in die Eishockey Bundesliga 1962/63 Empfang im Eisstadion v. l. Gerd Schreiber, Andreas Schlittmeier, Hans Langer, Walter Raumeier, Gerd Wagner, 1. Vors. Karl Hornung, Heinz Scherr, Kurt Schloder, Egmond Scheibenzuber, Jaroslaw Truntschka, Erwin Kraus, Josef Schramm, Dieter Lang, Rudi Wagner, Heinz Bickleder, Hans Joachim Schneidermeier, Alois Schloder, Heinz Zerres, Gerd Banholzer
Eislaufverein Landshut, Aufstieg in die Eishockey Bundesliga 1962/63 Empfang im Eisstadion v. l. Gerd Schreiber, Andreas Schlittmeier, Hans Langer, Walter Raumeier, Gerd Wagner, 1. Vors. Karl Hornung, Heinz Scherr, Kurt Schloder, Egmond Scheibenzuber, Jaroslaw Truntschka, Erwin Kraus, Josef Schramm, Dieter Lang, Rudi Wagner, Heinz Bickleder, Hans Joachim Schneidermeier, Alois Schloder, Heinz Zerres, Gerd Banholzer
Adolf Galland beim 1. Deutschlandflug 1963 in Landshut, wird von Bürgermeister Andreas Schlittmeier begrüßt
Adolf Galland beim 1. Deutschlandflug 1963 in Landshut, wird von Bürgermeister Andreas Schlittmeier begrüßt
Boxclub Bavaria 20 Landshut Training in der alten Viehmarkthalle
Boxclub Bavaria 20 Landshut Training in der alten Viehmarkthalle
Einweihung des Bergstadions 1960 mit 1.Vors. TuS Berg Erich Pfeffer und 1. Vors. SVL Wolfgang Jungbauer
Einweihung des Bergstadions 1960 mit 1.Vors. TuS Berg Erich Pfeffer und 1. Vors. SVL Wolfgang Jungbauer
Ehrenpreis der Stadt Landshut zur Platzeinweihung beim TuS Landshut Berg "Dem Sieger im Faustball"
Ehrenpreis der Stadt Landshut zur Platzeinweihung beim TuS Landshut Berg "Dem Sieger im Faustball"

Eislaufverein Landshut
In der Saison 1962/63 wurde die 1. Mannschaft wieder Oberligameister und bestritt am 19. März das 1. Aufstiegsspiel vor 9000 Zuschauer gegen Eintracht Dortmund, Ergebnis 4:2. In Dortmund am 24. März, Ergebnis 4:5
Einsatz des Jugendsturms mit Gerd Banholzer, Heinz Zerres und Alois Schloder als zweifacher Torschütze; der Aufstieg in die Bundesliga war geschafft. Bei einem Festabend am 5. April im Eisstadion-Restaurant wurde die Mannschaft von Oberbürgermeister Albin Lang besonders geehrt.
Im Mai führten der 1. Vorsitzende Karl Hornung und Eishockeyabteilungsleiter Leopold Eichbichler Gespräche mit der Stadt wegen einer Überdachung des Stadions. Gesamtkosten rund 360 000 DM

Deutscher Alpenverein Sektion Landshut
Stadtmeisterschaft im Skilanglauf am 3. Februar auf der Weickmannshöhe über Kumhausen, Berndorf und Salzdorf

Automobilclub Landshut
2. Go-Kart-Rennen auf dem Gelände der Schochkaserne vor 1300 Zuschauern

Rennverein Landshut
Frühjahrs-Pferderrennen im Hammerbachstadion vor 2000 Zuschauern

Luftsportverein Landshut
Der vom Verein angelegte Flugplatz Ellermühle wurde am 19. Mai in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste seiner Bestimmung übergeben. Erster ausländische Fluggast war der französische Fabrikant Pillet, der am 25. Mai auf dem Flugplatz landete. Am 22. Juni Zwischenlandung vom 70 Flugzeugen des Deutschland- Fluges. Unter den Teilnehmern war auch Adolf Galland, einer der erfolgreichsten Jagdflieger vergangener Zeiten

Landshuter Ruderverein
Am 5. Mai Anrudern auf der Isar zum "Tag des deutschen Rudersports"

Schwimmclub 53 Landshut
10-Jahresfeier am 7. Juni mit einem Festabend im Bernlochnersaal

Landshuter Sportwoche
Vom 20. bis 28. Juli Austragung der Bayerischen Meisterschaft im Reiten und Springen durch den Reit- und Fahrverein Landshut und der bayerischen Wasserball-Meisterschaft für Vereine ohne Winterbad durch den SC 53 Landshut

Boxclub Bavaria 20 Landshut
Sieben Boxkämpfe in der Viehmarkthalle am Bischof-Sailer-Platz mit insgesamt 6720 Zuschauern

TuS Landshut-Berg
Auf der Weickmannshöhe Bau des Bergstadions mit Vereinsheim. Die Einweihung der Anlage erfolgte am 7./8. September unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Dr. Franz Lippert zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Erich Pfeffer

SSV 63 Schönbrunn
Gründung: 1. Vorsitzender Gerhard Wenzel. Fußballplatz auf der Sportanlage der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Schönbrunn

Turngau Landshut
70-Jahrfeier mit einem Festabend am 10. November in der Turnhalle der TGL an der Wittstraße

Sportkomitee
Das seit zehn Jahren bestehende Sportkomitee befasste sich unter Vorsitz von Bürgermeister Dr. Andreas Schlittmeier in seinen Sitzungen vom 18. April und 9. Oktober mit aktuellen Sportfragen. Erörtert wurden insbesondere die Durchführung der Landshuter Sportwoche, die Überdachung des Kunsteisstadions, die Benutzung der Schulturnhallen durch Sportvereine, der Bau des Bergstadions und der Stand des Hallenbadprojektes. Auf Anregung des Sportkomitees stiftete die Stadt einen Karl-Herzer-Wanderpreis, der aus einem Kupferrelief mit Martinskirche und Burg Trausnitz bestand. Den Preis errang erstmals bei der Landshuter Sportwoche die Jugend der TGL

11. Sportlerehrung wurde am 29. November im Rathausprunksaal durchgeführt.
Oberbürgermeister Albin Lang begrüßte es, dass die gesunde Leibesertüchtigung immer mehr Freunde findet, und stellte die Notwendigkeit der Körperertüchtigung für die Jugend heraus.

  • Goldplaketten erhielten:
    TGL: Adolf Herling,
    1. Sitzballmannschaft: Gustav Baumann, Rudolf Meichsner, Helmut Mitteldorf, Wilhelm Mutschka und Edwin Winar.
    EVL: Rudi Wagner und Jaroslaw Truntschka.
    SC 53: Hannelore Piegsa.
    ACL: Albert Seitz
  • Ehrenbriefe bekamen:
    TGL: Hans Metzger, Josef Rückerl, Georg Essbauer und Georg Sirtl.
    ETSV 09: Josef Klein und Walter Sedlmeier.
    Boxclub Bavaria: Walter Paulus.
    TuS Berg: Hans Aumüller, Walter Fritsch, Heinz Glaue, Erich Pfeffer und Siegfried Piegsa sen.
    TC Rot- Weiß: Kurt Wáwrzik

1964

Teilnehmer Medaille Olympische Winterspiele Innsbruck 1964
Teilnehmer Medaille Olympische Winterspiele Innsbruck 1964
Turnverein 64 Landshut Gründungsversammlung im Gasthaus Peterhof
Turnverein 64 Landshut Gründungsversammlung im Gasthaus Peterhof
Miniaturgolfplatz an der Luitpoldstraße 1964
Miniaturgolfplatz an der Luitpoldstraße 1964
VfL Achdorf Bauarbeiten für den Hartspielplatz
VfL Achdorf Bauarbeiten für den Hartspielplatz
VfL Achdorf, Einweihung der fertiggestellten Sportanlagen 1964 v. l. Bgm. Josef Gallmeier, Oberbürgermeister Albin Lang, Bgm. Andreas Schlittmeier, Josef Ellwanger, Dr.Franz Lippert, 1.Vors. Anton Bieringer
VfL Achdorf, Einweihung der fertiggestellten Sportanlagen 1964 v. l. Bgm. Josef Gallmeier, Oberbürgermeister Albin Lang, Bgm. Andreas Schlittmeier, Josef Ellwanger, Dr.Franz Lippert, 1.Vors. Anton Bieringer
12. Sportlerehrung 1964 v. l. Klaus Maierhofer, Armin Geiner, Dieter Röder, Hans Luft, Günther Lackermeier, Oberbürgermeister Albin Lang, Peter Braun, 2. Bürgermeister Dr. Andreas Schlittmeier, Dieter Lang, Günter Bachhäubl, Georg Zeller
12. Sportlerehrung 1964 v. l. Klaus Maierhofer, Armin Geiner, Dieter Röder, Hans Luft, Günther Lackermeier, Oberbürgermeister Albin Lang, Peter Braun, 2. Bürgermeister Dr. Andreas Schlittmeier, Dieter Lang, Günter Bachhäubl, Georg Zeller

Eislaufverein Landshut
IX. Olympische Winterspiele vom 29. Januar bis 9. Februar in Innsbruck. Als erster Sportfunktionär aus der Stadt Landshut ist Georg Zeller als Schiedsrichter beim Olympischen Eishockey-Turnier im Einsatz

Turnverein 1964 Landshut
Gründung am 16. April im Gasthaus "Peterhof": 1. Vorsitzender Karl Bocka. Der Turnbetrieb wurde in der Turnhalle der Volksschule Peter und Paul durchgeführt

1. Bahnengolf-Club Landshut
Gründung am 17. Juni im Gasthaus "Haindlgarten". 1. Vorsitzender Werner Pfeiffer. An der Äußeren Luitpoldstraße wurde neben dem Sparkassengebäude durch Werner Pfeiffer eine Miniatur-Golfanlage errichtet, die am 7. Mai von Oberbürgermeister Albin Lang eröffnet wurde.
Am 11. Oktober 1. Stadtmeisterschaft im Miniaturgolf

SSV 63 Schönbrunn
Mit großer Eigenleistung und mit Unterstützung der Bundeswehr sowie der US-Stationierungs-Streitkräfte erstellte der Verein einen Fußballplatz hinter der Auwaldsiedlung. Einweihung am 25. Juli

Turngemeine Landshut
Jugendsportfahrt nach Compiègne im Zeichen des deutsch-französischen Jugendwerkes

Motorsportclub Landshut
Der 1954 gegründete DKW-Club wird in MSC Landshut umgenannt: 1. Vorsitzender Axel Fuchs

DJK Sportbund Landshut
Das Burg-Trausnitz-Tischtennisturnier wurde in der Turnhalle des Ursulinen- Klosters erstmals durchgeführt. Es soll künftig alle zwei Jahre stattfinden

Der Flugplatz Ellermühle erhielt eine Startbahn für Segelflugzeuge und eine Rollbahn für Motorflugzeuge

Schützengesellschaft Treue Bayern
Zusammen mit dem TuS Berg wurde am Hofberg eine neue Schießanlage mit drei Ständen für Zimmerstutzen und Luftgewehr gebaut, die am 9. Dezember eingeweiht wurde

VfL Landshut-Achdorf
Neubau eines Hartspielplatzes für Handball und andere Ballspielarten auf dem Sportgelände an der Veldener Straße

Sportkomitee
In seinen Sitzungen am 8. April und 7. Oktober wurde über die Erhaltung des Freibades und den weiteren Ausbau der städtischen Schwimmschule beraten
Nach Beschluss des Stadtrates vom April wird das künftige Hallenbad auf dem Schwimmschulgelände gebaut
Auf Vorschlag von JU-Vorsitzenden Josef Deimer beantragte die CSU Stadtratsfraktion zum Zweck der Sportförderung die Bildung eines beratenden Sportausschusses, der unter dem Vorsitz des Oberbürgermeisters aus acht Stadtratsmitgliedern und drei Vertretern des Sportkomitees bestehen soll

Armbrust-Schützengilde Trausnitzer Fähndlein
60-Jahrfeier am 16./17. Mai mit Jubiläumsschießen und Festabend im Bernlochnersaal

Automobilclub Landshut
3. Go-Kart-Rennen auf dem Gelände in der Schochkaserne

Landshuter Keglerverein
Am 13./14. Juni Kegelturnier mit 600 Aktiven auf der Kegelanlage beim EVL am Gutenbergweg und beim ETSV 09 Landshut

TC Weiß Blau Landshut
Am 12./13. September 9. Internationales Sechs-Städte-Turnier mit dem Vereinen aus Linz, Regensburg, Straubing, Deggendorf, Passau und Landshut

Luftsportverein Landshut
Flugmodell-Wettbewerb "Der kleine Uhu" auf dem Flugplatz Ellermühle

12. Sportlerehrung am 4. Dezember im Rathausprunksaal.

  • Goldplaketten erhielten:
    TGL: Günter Bachhäubl und Werner Kucera,
    AH Faustball Mannschaft: Karl Wagner, Karl Herzer, Mathias Anetsberger, Hans Brabetz und Adolf Fleischhauer.
    EVL: Dieter Lang, Walter Rauhmeier und Georg Zeller.
    Keglerverein: Sebastian Maier.
    SC 53: Klaus Maierhofer, Armin Geiner, Dieter Röder, Günther Lackermeier, Hans Luft und Peter Braun.
  • Ehrenbriefe bekamen:
    TGL: Klaus Zacherl.
    SVL: Josef Dosch und Wolfgang Jungbauer.
    VfL: Anna Rengsberger und Arthur Hammerschmidt

1965

Pokal zur Einweihung des Hartplatzes beim VfL Landshut Achdorf 1965 "Basketballsieger"
Pokal zur Einweihung des Hartplatzes beim VfL Landshut Achdorf 1965 "Basketballsieger"
Teilnehmer Medaille Landshuter Volkslaufund Gehertag 1965
Teilnehmer Medaille Landshuter Volkslaufund Gehertag 1965
Turnverein 1964 Landshut, Fahnenweihe 1965 in der Peter u. Paul Kirche, Fahnenmutter Gerda Eibl und Oberturnwart Hans Luchs mit Stadtpfarrer Anton Trenkwalder
Turnverein 1964 Landshut, Fahnenweihe 1965 in der Peter u. Paul Kirche, Fahnenmutter Gerda Eibl und Oberturnwart Hans Luchs mit Stadtpfarrer Anton Trenkwalder
Offizieller Briefbogen der Expedition 1965 mit "Muck" Reidel
Offizieller Briefbogen der Expedition 1965 mit "Muck" Reidel
Ehrenbrief der Stadt Landshut für Alois Schloder sen. bei der Sportlerehrung
Ehrenbrief der Stadt Landshut für Alois Schloder sen. bei der Sportlerehrung

An der Spitze der Landshuter Sportvereine stand nach wie vor die Turngemeinde mit 1626 Mitglieder. An zweiter Stelle war der Eislaufverein zu nennen, der mit 1200 Mitgliedern als größter Eissportverein der Bundesrepublik galt.
Der geplante Hallenbad-Bau konnte auch in diesem Jahr nicht verwirklicht werden. Das Kuratorium empfahl dem Stadtrat, im kommenden Jahr den Standort festzulegen und die Planung vornehmen zu lassen

Eislaufverein Landshut
Dem Verein wird von Oberbürgermeister Albin Lang und Bürgermeister Andreas Schlittmeier nach Gesprächen im Kultusministerium mitgeteilt, dass die finanzielle Förderung für eine Überdachung des Stadions erst in Jahre 1968 möglich ist

Deutscher Alpenverein Sektion Landshut
Am 28. Februar Stadtmeisterschaften im Skilanglauf auf der Strecke Weickmannshöhe-Berndorf-Englberg-Hofberg: Leo Praschak errang zum dritten Male den Wanderpreis, der damit endgültig in seinen Besitz überging

Volkslauf- und Gehertag
Am 25. April wurde erstmals in Landshut im Bereich der Plantagen oberhalb der Achdorfer Eisenbahnbrücke diese Veranstaltung mit 700 Teilnehmern durchgeführt

Turnverein 64 Landshut
Am 12./13. Juni Fahnenweihe mit Festabend im Leiderersaal, verbunden mit dem 2. Hans-Achner-Gedächtnisturnen

TC Weiß Blau Landshut
Auf der Tennisanlage an der Alois-Harlander-Straße wurde ein Gebäude mit Umkleidekabinen und sanitären Anlagen erstellt

Schwimmclub 53 Landshut
Vergleichskampf gegen Slavia Pilsen am 30. Juni im Schwimmen und im Wasserball

Luftsportverein Landshut
Zwischenlandung am 2. Juli von 60 Teilnehmern am Deutschlandflug des Aeroclubs auf dem Flugplatz Ellermühle

Automobilclub Landshut
Am 29. August Sandbahnrennen um den Goldenen Helm des ADAC, Sieger Manfred Poschenrieder aus Kempten

Deutscher Alpenverein Sektion Landshut
Hans Thoma und Michael Reidel unternahmen zusammen mit einem Kufsteiner Geographen und einem Heidelberger Klimatologen eine 40-tägige Rundfahrt in das Lasistangebiet am östlichen Schwarzen Meer. Der Expedition gelang es, 21 Berggipfel von über 3000 Metern zu besteigen

Reit- und Fahrverein Landshut
Hans Emslander errang beim internationalen Reit- und Springturnier um den "Großen Preis von Berlin" einen ausgezeichneten 5. Platz

Boxclub Bavaria 20 Landshut
Erich Niewöhner wurde deutscher Amateurbox Meister im Leichtgewicht in Hannover

Sportkomitee
In der Sitzung am 17. Februar wurde beschlossen, dass auf Grund der Landshuter Hochzeit keine Sportwoche durchgeführt wird. Stellung genommen wurde zu den einschneidenden Kürzungen der Zuschüsse für den Sport im Etat der Stadt und gegen die Konstituierung eines Sportausschusses im Stadtrat

ETSV 09 Landshut
Internationaler Jugend-Städtevergleichskampf in der Leichtathletik mit Salzburg, München und Landshut.

Turngemeinde Landshut
1. Internationales Leichtathletik-Sportfest mit der Rekordbeteiligung von über 500 Aktiven an der Wittstraße. Es war durch die Teilnahme von drei deutschen Meistern, acht Mitgliedern der Nationalmannschaft und drei österreichischen Meisterinnen ausgezeichnet besetzt. Hervorragende Ergebnisse erzielten:
Sepp Schwarz, 100 m, in 10,3 Sekunden;
Harry Händl, 200 m, in 21,3 Sekunden und
Ingo Sieghart im Hochsprung mit 2,05 m

13. Sportlerehrung am 19. November im Rathausprunksaal

  • Goldplaketten erhielten:
    TGL: Ewald Brunner, Werner Kucera, Ferdinand Matheis und Günter Wein.
    ACL: Albert Seitz.
    Keglerverein: Sebastian Maier.
    Alpenverein: Hans Thoma und Michael Reidel
  • Ehrenbriefe bekamen:
    TGL: Norbert Klappauf.
    ETSV 09: Georg Habel.
    SVL: Josef Asbeck.
    TuS Berg: Josef Engelhardt, Heinrich Forstner und Max Luginger sen.
    ACL: Rudolf Skalitzki.
    LSV: Josef Ingerl und Rudolf Rothenfelder.
    Kgl. privilegierte Feuerschützengesellschaft: Josef Königseder

1966

Eishockey Weltmeisterschaft 1966 in Jugoslawien 2. R. v. l. Kurt Schloder, Alois Schloder 3. R. v. l. Josef Schramm
Eishockey Weltmeisterschaft 1966 in Jugoslawien 2. R. v. l. Kurt Schloder, Alois Schloder 3. R. v. l. Josef Schramm
Stemmclub Bavaria 20 Landshut Arnold Schwarzenegger 1967 in Landshut Hans Oßner (stehend 2. v. l.) Karl Greiner (stehend rechts) Ehrenvors. Dr. Manfred Burkhardt vorne rechts
Stemmclub Bavaria 20 Landshut Arnold Schwarzenegger 1967 in Landshut Hans Oßner (stehend 2. v. l.) Karl Greiner (stehend rechts) Ehrenvors. Dr. Manfred Burkhardt vorne rechts
Turngemeinde Landshut Klaus Wolfermann beim Sportfest 1966 an der Wittstraße
Turngemeinde Landshut Klaus Wolfermann beim Sportfest 1966 an der Wittstraße

Eislaufverein Landshut
Eishockey-Weltmeisterschaft in Zagreb Teilnehmer: Josef Schramm, Kurt Schloder und Alois Schloder

VfL Landshut Achdorf
Das Sportheim wurde um eine Gerätehalle erweitert und ein Nebenzimmer zu einem Gemeinschafts- und Jugendraum umgebaut

Stemmclub Bavaria 20 Landshut
Die Stadt stellte dem Verein einen Trainingsraum im ehemaligen Krankenhaus in der oberen Länd zur Verfügung

Reit- und Fahrverein Landshut
In der Reithalle beim Landgestüt wurde für Pferdevorführungen eine Tribüne für 800 Personen eingebaut

2. Internationaler Volkslauf- und Gehertag
Am 24. April mit 1200 Teilnehmern

Boxclub Bavaria 20 Landshut
Vergleichskampf am 21. Mai gegen Germania Stuttgart in der Viehmarkthalle am Bischof-Sailer-Platz

Luftsportverein Landshut
2. Oberbayerische Segelflugmeisterschaften im Mai in Ellermühle

Der Sportsenat des Stadtrates (1966-1972) trat am 15. Juli zu seiner 1. Sitzung zusammen: Vorsitzender Oberbürgermeister Albin Lang. Ab 1. Januar 1970 Oberbürgermeister Josef Deimer. Mitglieder: Theo Weber, Karl Hornung, Hans Schweiberger, Dr. Andreas Schlittmeier, Karl Geiner, Leo Hofmeier und August Wetzstein. Ab 9. Januar 1970 Herbert Huber für OB Josef Deimer im Sportsenat

Schwimmclub 53 Landshut
Am 16./17. Juli 2. Deutsches Schwimmfest für Vereine ohne Winterbad bei einer Beteiligung von 32 Vereinen mit Wasserball, Feuerwerk und Modenschau

Bundesjugendspiele mit 2500 Schülern im Juli im Hammerbachstadion

Turngemeine Landshut
Am 9. Oktober fand das 2. Internationale Leichtathletik-Sportfest statt. Der spätere Olympiasieger von 1972 in München, Klaus Wolfermann, gewann das Speerwerfen mit 73,50 m

Automobilclub Landshut
Geschicklichkeits-Fahrturnier am 29. Oktober im Hammerbachstadion Städtische Schwimmschule Im Oktober wurde vom Städtischen Krankenhaus zum Bad eine Heizungsleitung für die Beheizung der Freischwimmbecken verlegt

Sportkomitee
Das Sportkomitee hatte zwei Sitzungen. Dabei ging es um die Aufschlüsselung des Sportetats der Stadt in Höhe von 137 000 DM und um die Änderung der Richtlinien für die Sportlerehrung, bei der künftig strengere Maßstäbe angelegt werden sollten

14. Sportlerehrung am 2. Dezember im Rathausprunksaal
Oberbürgermeister Albin Lang begrüßte besonders Dr. Andreas Schlittmeier und Bürgermeister Josef Deimer.

  • Goldplaketten erhielten:
    TGL: Günter Bachhäubl, Theo Bosch, Werner Kucera, Ingrid Ritschel und Richard Werner.
    EVL: Josef Schramm, Kurt Schloder und Alois Schloder jun.
    SC 53: Peter Braun, Armin Geiner und Dieter Röder.
    ACL: Albert Seitz.
    VfL: Wolfgang Meier
  • Ehrenbriefe bekamen:
    TGL: August Brunner, Friedrich Liebel, Wilhelm Mutschka, Günther Schenk und Maria Sammer.
    SC 53: Ernst Rottner und August Wetzstein.
    VfL: Alois Feigl.
    TuS Berg: Georg Fuchsbrunner, Erich Pfeffer, Ludwig Weigl und Franz Xaver Zisik.
    Landshuter Ruderverein: Kurt Kroboth.
    Alpenverein: Siegfried Kumpfmüller.
    FC Eintracht: Josef Oberhauser.
    Luftsportverein: Georg Strauß.
    Armbrustschützen Trausnitzer Fähndlein: Ludwig Winkler

1967

Eislaufverein Landshut Eisstadion nach der Überdachung 1967
Eislaufverein Landshut Eisstadion nach der Überdachung 1967
Eislaufverein Landshut Eisstadion nach der Überdachung 1967
Eislaufverein Landshut Eisstadion nach der Überdachung 1967
Wimpel für das Eröffnungsspiel der Eishalle, EVL - Sparta Prag am 4. 11. 1967
Wimpel für das Eröffnungsspiel der Eishalle, EVL - Sparta Prag am 4. 11. 1967
Große Förderer des Landshuter Eissports Leopold, Hans und Anna Eichbichler
Große Förderer des Landshuter Eissports Leopold, Hans und Anna Eichbichler
Flugplatz Ellermühle, F.J. Strauß im Gespräch mit Sepp Betz
Flugplatz Ellermühle, F.J. Strauß im Gespräch mit Sepp Betz

Eislaufverein Landshut
Als wichtigste Errungenschaft bei den Sportstätten war die Überdachung des Eislaufstadions bzw. dessen Umgestaltung zur Eissporthalle zu nennen. Nach Vorsprache beim Kultusministerium wurde Oberbürgermeister Albin Lang mitgeteilt, dass eine finanzielle Förderung zu den Gesamtkosten von 846 000 DM vor 1970 nicht erfolgen kann. Josef Deimer, Bürgermeister und MdL, erhielt auf Grund seines Gesprächs am 21. März im Kultusministerium die Zusage, dass entsprechende Haushaltsmittel zur finanziellen Förderung im Rechnungsjahr 1968 eingeplant werden. Im Stadtrat wurden im Sportsenat am 23. März und im Plenum am 14. April die notwendigen Beschlüsse gefasst. Die Stadt beteiligte sich bei der Finanzierung mit einem Zuschuss in Höhe von 125 000 DM und mit einer Bürgschaft in Höhe von 290 000 DM.
Im Mai wurde mit dem Umbau begonnen. Vermutlich infolge eines Montagefehlers stürzte nach nur einem Tag die Stahlkonstruktion am 30. Juli in sich zusammen. Da sich der Vorfall um sieben Uhr früh ereignete und sich zu dieser Zeit niemand auf der Baustelle befand, kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Auch das Kühlsystem unter der Betonpiste wurde durch den Aufprall nicht beschädigt. Nachdem die Stadt die Genehmigung zur Sonntagsarbeit gegeben hatte, konnten die Baufirmen den Termin für die Fertigstellung einhalten. Das Eröffnungsspiel fand am 22. September gegen Sparta Prag statt. Am 4. November wurde die erste vereinseigene Eissporthalle der Bundesrepublik durch den Präsidenten des Bayerischen Eissportverbandes, Ferdinand Baumer, und den 1. Vorsitzenden Ernst Gabriel feierlich eingeweiht.
Als Trainer der 1. Mannschaft wurde Karel Gut vom tschechischen Spitzenclub Sparta Prag für drei Jahre verpflichtet.
Am 11./12. März Niederbayerische Kegelmeisterschaften in der EVLKegelhalle
Eishockey-Weltmeisterschaft in Wien. Teilnehmer: Kurt und Alois Schloder

Reit- und Fahrverein Landshut
Am 19. Februar Dressurprüfungen und Reiterfest in der erweiterten Reithalle

Volkslauf- und Gehertag
Am 23. April 1500 Teilnehmer am Start im Hammerbachstadion Reibungslose Ausrichtung der Großveranstaltung durch den ETSV 09 Landshut

Motorsportclub Landshut
Willi-Christ-Gedächtnisturnier auf dem Exerzierplatz der Schochkaserne

Automobilclub Landshut
Sandbahnrennen am 28. Mai vor 8000 Zuschauern

Turngemeinde Landshut
Deutsche Meisterschaften der Junioren-Gewichtheber am 3./4. Juni in der Turnhalle an der Wittstraße Werner Kucera TGL deutscher Meister im Mittelgewicht Robert Rinderer Stemmclub Bavaria 20 Landshut deutscher Vizemeister im Leichtschwergewicht 3. Internationales Leichtathletik-Sportfest am 8. Oktober. Rekordhalter Sepp Schwarz siegte im Weitsprung mit 7,57 m, Ingo Sieghart überquerte im Hochsprung 2,07 m

Luftsportverein Landshut
49 Maschinen des Deutschlandfluges des Aeroclubs landeten am 21. Juni in Landshut.
Der Flugplatz Ellermühle erhielt in einem weiteren Bauabschnitt ein Flugleitungsgebäude und ein Restaurant, die beide im Dezember im Rohbau fertig gestellt wurden. Startliste Motorflug: Am 19. September 1. Alleinflug des damaligen Bundesministers Franz Josef Strauß, Flugzeit 6 Minuten

Boxclub Bavaria 20 Landshut
Abriss der Viehmarkthalle am Bischof-Sailer-Platz, der Hochburg des Boxsportes, und Umzug in die neue Viehmarkthalle an der Regensburger Straße

DJK Sportbund Landshut
Internationales Basketball-Turnier am 1./2. Juli in der Turnhalle des Hans-Leinberger-Gymnasiums mit ATV Wels, TSU Salzburg, VfL Donauwörth und DJK Landshut

Landshuter Sportwoche
Vom 1. bis 8. Juli mit Festabend in der Turnhalle der Turngemeinde. Siegerehrungen wurden von Oberbürgermeister Albin Lang, Verwaltungsrat für Sport und Bürgermeister Dr. Andreas Schlittmeier, Bürgermeister Josef Deimer und BLSV-Kreisvorsitzenden Hans Schweiberger durchgeführt

Schwimmclub 53 Landshut
Am 5. Juli Vier-Städte-Schwimmkampf München, Freising, Rosenheim und Landshut

ETSV 09 Landshut
Internationales Leichtathletik-Abendsportfest am 13. August mit Teilnehmer aus Frankreich. Rund 300 Aktive, darunter deutsche und bayerische Spitzensportler, waren am Start

Postsportverein Landshut
Gründung am 7. September: 1. Vorsitzender Georg Eisenhut

Sportkomitee
In den beiden Sitzungen vom 2. März und 12. Oktober ging es um den Sporthaushalt der Stadt, die Durchführung der Landshuter Sportwoche und um die neuen Richtlinien für die Sportlerehrung. Die für die nächsten 5 bis 10 Jahre in Aussicht genommenen Investitionen für Sportanlagen wurden auf fünf Millionen veranschlagt

15. Sportlerehrung am 1. Dezember im Rathausprunksaal

  • Goldplaketten erhielten:
    TGL: Werner Kucera.
    SVL: Helmut Meier.
    ACL: Peter Kern.
    Boxclub Bavaria: Erich Niewöhner
  • Ehrenbriefe in Gold bekamen:
    TGL: Maxi Dietsche, Lisl Held, Wilhelm Kronzucker, Elsbeth Ritschel, Hans Ritschel, Karl Ruchatz und Karl Wagner.
    SVL: Albert Gentner, Hans Schweiberger und Gustav Wolfrum.
    ETSV 09: Josef Scheuchl.
    Stemmclub Bavaria: Josef Spießl.
    Schützengau: Hans Held

Weitere Dienste