{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe

Außerbetriebsetzung (Stilllegung) von Fahrzeugen

Die Zulassung eines Krfatfahrzeugs kann durch seine Außerbetriebsetzung unterbrochen werden. Die Außerbetriebsetzung wird aus unterschiedlichen Gründen gewünscht. Häufigster Fall ist der Verkauf des Fahrzeuges. Bis ein neuer Käufer gefunden ist, wird die Kfz-Steuer und Versicherung gespart. Ein weiterer Hauptgrund ist die Außerbetriebsetzung über das Winterhalbjahr von Motorrädern, Wohnwägen und Cabrios, wenn keine Saisonzulassung gewünscht wird.

Welche Fristen sind zu beachten?

Nach sieben Jahren ist beim Fehlen des Nachweises der Betriebserlaubnis eine neue Betriebserlaubnis erforderlich. Sonst reicht eine neue Hauptuntersuchung / Abgasuntersuchung.

Was muss ich bereit halten?

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Amtliches Kennzeichen

Die Außerbetriebsetzung wird in die Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen.

Was muss ich sonst noch wissen?

Kosten:
Außerbetriebsetzung: 7,70 Euro
Soll das Fahrzeug wieder zugelassen werden, ist eine Verbleibs-Reservierung erforderlich. Die Gebühr erhöht sich dann um 2,60 Euro.

Rechtsgrundlagen:
§ 14 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) und Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Internetbasierte Außerbetriebsetzung seit 01.01.2015:

Seit 01.01.2015 werden von den Zulassungsbehörden bei jedem Verwaltungsvorgang soweit wie notwendig neue Zulassungsbescheinigungen Teil I ausgegeben und neue Stempelplaketten für die Kennzeichen verklebt. Die Zulassungsbescheinigung Teil I und die Stempelplaketten enthalten einen verdeckten Sicherheitscode, der zur Außerbetriebsetzung von der Antragstellerin oder dem Antragsteller frei gelegt wird.

Die Antragstellerin bzw. der Antragsteller müssen zur Außerbetriebsetzung dieser Fahrzeuge nicht mehr bei der Behörde vorsprechen, sondern identifizieren sich über ein Portal des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) oder über ein dezentrales Portal der zuständigen Zulassungsbehörde mit dem Personalausweis mit eID-Funktion und geben die Sicherheitscodes ein. Die Bezahlung erfolgt über ein ePaymentsystem. Mit der Verarbeitung ist das Fahrzeug außer Betrieb gesetzt.

Klicken Sie hier um Ihr KFZ online abzumelden

Weitere Dienste

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 07.30 - 12.00 Uhr

Montag zusätzlich
von 13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag zusätzlich
von 13.30 - 17.00 Uhr

Ansprechpartner

Zulassungsbehörde

Klaus Wutzer
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt
 

Zulassungsbehörde

Angelina Prause
Alte Regensburger Str. 11
84030 Landshut
Tel.: 0871 - 88 25 45
Fax: 0871 - 88 25 47
E-MailInternetauftritt